24.04.08 09:30 Uhr
 8.645
 

Bayern: MRSA-Keim breitet sich aus

Ein äußerst bösartiger Keim breitet sich weltweit aus. Man hat den Keim an der Uniklinik Regensburg dingfest gemacht. Der Keim heißt MRSA und entwickelte sich aus einem ganz gewöhnlichen Bakterium, das sich oft veränderte.

Der Keim ist beständig gegen Antibiotika und multiresistent. Das Schlimmste an ihm ist sein "Bösartigkeitsgen". Er besitzt ein Gift, das weiße Blutkörperchen zerstört und bringt diese regelrecht zum Platzen. Dadurch kommt es zu schweren Entzündungen.

Der Keim breitet sich global aus und stellt bereits auch eine Gefahr für gesunde Menschen dar. Im schlimmsten Fall kann er tödlich sein. Besonders häufig kommt MRSA in den USA vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Heraklion
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bayern, Bayer
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2008 01:06 Uhr von Heraklion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder hört man von solchen gefährlichen Keimen. Sie können gegen verschiedene Antibiotika resistent sein. Wir nehmen oft Antibiotika ungewollt durch unsere Nahrung auf. Dadurch werden auch Bakterien unempfindlicher.
Kommentar ansehen
24.04.2008 09:41 Uhr von NGen
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
so so: dingfest gemacht haben sie den kleinen übeltäter. so richtig mit ´bitte nicht schießen´ und handschellen klicken? da haben wir ja nichts mehr zu befürchten ;)

ich vergebe volle punktzahl für die äußerst originelle formulierung :p
Kommentar ansehen
24.04.2008 10:00 Uhr von Luthienne
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Inhalt ok, aber Formulierung und Grammatik arg verbesserungswürdig.
Kommentar ansehen
24.04.2008 10:01 Uhr von Selina90
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich meine: gehört zu haben, dass die Übertragung häufig in Kliniken und Krankenhäusern passiert, denn wenn man dort ist, ist die körperliche Abwehr eh schon geschwächt. Ziemlich üble Sache. Hoffen wir mal, dass sich daraus keine Pandemie entwickelt.
Kommentar ansehen
24.04.2008 10:14 Uhr von fruchteis
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Jo mei des woans die Sozis!
Kommentar ansehen
24.04.2008 10:18 Uhr von einfachzen
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist: ganz niederes "Bild" Panikmacher Niveau.

Von wegen neuer Killerkeim, so ein Quatsch.
Das Thema MRSA hat schon sooo einen Bart, darauf wurde vor 10 Jahren schon rumgeritten. War damals schon das Lieblingsthema der Hygieneabteilung in jeder Klinik. Das große Schreckgespenst jeder Intensivstation.
Wenn das alles wahr wäre, was vor 10 Jahren schon darüber behauptet wurde, wäre die Menschheit längst ausgelöscht. Vom dauernden Wiederholen wird es aber auch nicht wahrer.

Man soll nicht immer alles zu 100% glauben, was in der Bildzeitung steht.
Jede Ansteckung mit Panikmache, ist bestimmt nicht besser als eine mit MRSA.
Kommentar ansehen
24.04.2008 10:19 Uhr von jsbach
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Heraklion: Kurz, knackig und aus der schon längeren Quell-News
das kompakt in die 900 Zeichen "reingepresst".
Da gönne ich dir mal den ersten blauen *

Volle Punktzahl :)
Kommentar ansehen
24.04.2008 10:43 Uhr von paranoid
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Aha, in Ostbayern ist also mal MRSA aufgetreten. Die Wahrheit ist: Du kannst in fast jedes Krankenhaus gehen und wirst Isolationszimmer für MRSA Patienten finden. Besonders auf Stationen mit immunsupprimierten Patienten wie auf der Intensiv oder auf Stationen mit Transplantationspatienten, da es hier besonders wichtig ist, die anderen Patienten vor einer Infektion zu schützen.

Staphylokokken machen außerdem v.a. bei immunsupprimierten Menschen Probleme. Von der gesunden Bevölkerung ist eh der Großteil mit Staphylokokken kolonisiert, was keinen Krankheitswert hat. MRSA ist auch nicht pathogener als übliche Staphylokokken. Eine MRSA Infektion ist daher auch keine Indikation, um jemanden in der Klinik zu behalten.

Wieder ein Bespiel dafür, dass medizinische News, geschrieben von Leuten ohne jegliches medizinisches Wissen, in der Regel die Fakten völlig verzerrt wiedergeben.
Kommentar ansehen
24.04.2008 10:51 Uhr von jsbach
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@paranoid: dann lass uns halt mal an deinem kompetenten Wissen durch News teilhaben.
Wir warten gerne.
Kommentar ansehen
24.04.2008 10:57 Uhr von thesheep
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@paranoid: 5* für dich ;): @AB-resistenz: die kommt nicht nur daher, weil wir jahrelang unwissend antibiotika mit der nahrung zu unsgenommen haben, sondern auch vom verschreibe- bzw. einnahme-verhalten.

antibiotika werden/wurden oft wegen jeder kleinigkeit verschrieben ("mit kanonen auf spatzen schießen" hats ein befreundeter arzt gemeint). mitschuld sind auch die patienten selbst, wenn sie mit der einnahme der antibiotika aufhören, sobald sie sich besser fühlen statt die therapie zu beenden, wie vorgesehen.

besonders stark ist das in den ländern des ehem. ostblocks und z.t. auch in frankreich
Kommentar ansehen
24.04.2008 10:59 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ paranoid, es ist schön, dass Du uns aufklärst und Dein profundes Wissen mit uns teilst.

@einfachzen, der Artikel stammt nicht von "Bild"!

Es ist doch völlig egal, wie lange dieser Keim schon bekannt ist, zumindestens wurden hier ein paar Forscher vor kurzem in diesem Zusammenhang ausgezeichnet.
Weiterhin soll es auf diesem Planeten Menschen geben, deren Wissen um diesen Keim nicht so allumfassend ist, wie es uns hier so mancher User weismachen möchte, die diesen Beitrag also auch mit gewissem Interesse lesen werden!
Kommentar ansehen
24.04.2008 11:16 Uhr von El Indifferente
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Also wir Menschen haben schon ein: gestörtes Verhältnis zur Natur die uns umgibt.

Killer Haie, Killer Bienen, Killer Viren, Killer Algen, Killer überall
...und mittendrin noch Problembären.

Ein Wunder, dass es die Menschheit noch gibt, wo wir doch von sovielen "Killern" umgeben sind.

Durch menschliches Eingreifen sind unzählige Tierarten ausgestorben und jedes Jahr sterben weitere aus.
Wer ist wohl der grösste Killer auf diesem Planeten?
Kommentar ansehen
24.04.2008 11:19 Uhr von paranoid
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@jsbach: Medizinische News gehören meiner Meinung nach in medizinische Fachzeitschriften bzw. medinische Websites und nicht in Shortnews. Wenn sich einer für MRSA interessiert, stehen ihm genügend fachlich korrekt verfasste Informations-Websites zur Verfügung.

Für MRSA bspw.:

Patienteninformation: http://www.uk-essen.de/...

Fachinformation:
http://www.rki.de/...
Kommentar ansehen
24.04.2008 11:31 Uhr von elenath
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Danke @ paranoid: Hättest du dir nicht schon die Mühe gemacht, so hätte ich etwas in der Art geschrieben.

MRSA ist einer der weit verbreitetsten Krankenhauskeime überhaupt. Vor allem deswegen, weil er mit den gängigen Antibiotika nicht mehr zu bekämpfen ist. Selbst Antibiotika, die normalerweise für genau solche Fälle als eine Art "letzter Verteidigung" (Methycillin z.B.) bereit gehalten werden, haben gegen diesen Staphylokokken keinen Effekt mehr - daher auch der Name Methycillin_Resistenter_Staphylococcus_aureus.

Ausgelöst werden solche Resistenzen primär durch die Nichtbefolgung von Einnahmeregeln. Ich persönlich würde am liebsten einem jeden, der Antibiotika eigenmächtig vorzeitig absetzt ("Warum noch nehmen die letzten 3 Tage? Mir gehts doch schon wieder super!") eine reinhaun. Diese Idioten kapieren einfach nicht, dass sie durch ihr schwachsinniges Verhalten sich und andere aufs extremste gefährden.

Weiterhin ist es richtig, dass ein jeder von uns mit Staphylococcen nur so besiedelt ist. Und das ist auch notwendig, da unsere Haut unter anderem darauf angewiesen ist von Bakterien besiedelt zu sein.

In den Körper gelangen die Keime über Wunden oder nicht sachgerecht sterilisierte, wiederverwendbare medizinische Geräte (Endoskope z.B).
Kommentar ansehen
24.04.2008 11:46 Uhr von Earendil45
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Daumen hoch paranoid! Guter, sachlicher kommentar. Wenn ich hier sowas von Pandemie oder so lese lach ich mich tot. Völliger quark! Dir und elenath ist eigentlich nix hinzuzufügen...
Kommentar ansehen
24.04.2008 11:58 Uhr von elenath
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Heraklion: Keine Sorge, ich habe nichts gegen deine News.

Ich habe mir die Quelle durchgelesen und kann deine Wortwahl also nachvollziehen - vor allem wenn man keinen medizinischen/biologischen Hintergund hat und darauf angewiesen ist, dass eine seriöse Tageszeitung sich ihres Auftrages bewusst ist und ihre Artikel dementsprechen recherchiert. Das war hier leider nicht der Fall, das ist dir aber ganz sicher nicht anzulasten ;)
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:17 Uhr von Fowl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und woran liegt das? weil für jeden kleinsten husten direkt antibiotika verschrieben wird. ist doch logisch, dass die bakterien und was weiss ich was mit der zeit resistent gegen antibiotika etc werden, das war schon immer so.
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:18 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lockermachen: http://de.youtube.com/...

weitermachen...
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:26 Uhr von El Indifferente
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist leider so kein Ausnahmefall: Krankmachende Viren und Bakterien werden doch immer wieder gerne von vielen Zeitungen (teilweise leider auch von seriösen) durch Übertreibungen und irreführende Formulierungen "sensationsfähig" gemacht.
Bei dieser Quelle hier hat mich vor allem diese Zeile amüsiert aber auch verärgert.
>>>>>>
MRSA ließ sich von einem Bakterienvirus (einer Phage) befallen, die ein Toxin in die neue Lebensgemeinschaft mitbrachte.
<<<<<<
Klar, dass Bakterium hat sich willig "hingehockt" und gewartet, auf dass "ihn" endlich ein (für "ihn" schädlicher) Virus bespringt und darauf gehofft, dass es "ihm" am Ende zum Vorteil gereichen wird.
*Ironie on*
Ganz schön clever und berrechnend diese MRSA Bakterien. Richtig durchtriebene kleine Mistviecher.
*Ironie off*

Jedes Jahr treibt doch die Bildzeitung eine neue "Virensau" durchs Dorf. Wenn nur jede 10te Meldung der letzten 10 Jahre so "heiss gegessen worden wäre, wie die Bildzeitung sie gekocht hat", dann wäre die Menschheit schon komplett dahingesiecht.
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:43 Uhr von hujiko-san
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmpf Das thema mrsa wurde doch gerade erst vor wenigen monaten hier durchgekaut, oder?

Soweit ich weiß müsste das doch auch "nur" ein staphy aureus sein, halt nur in einer gegen einen bestimmten antibiotika-stamm resistenten variante. Im übrigen zeigt sich der kumpel zB. auch für abzesse verantwortlich, dürfte sich in gewissen mengen so ziemlich bei jedem finden lassen und ein großteil des in kliniken arbeitenden personals ist mit mrsa infiziert. bei einem im normbereich funktionierenden immunsystem also kein problem.
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:51 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
...28 Days later ich bin ja nicht unbedingt ein grosser Fan von diesen weltuntergangs horrorszenarien-Filmen

...aber so aus dem Nichts gezogen ist der Film eigentlich gar nicht...
Kommentar ansehen
24.04.2008 13:17 Uhr von The_Nothing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
RupertBieber: Der Film ist sowas von aus dem Nichts gezogen, ich hasse Filme mit Untoten, immer ein Zeichen dafür, dass der Regisseur keine Ideen hat!

Naja, ist zwar OT, aber zum Thema wurde schon viel gesagt.
Kommentar ansehen
24.04.2008 21:05 Uhr von ne_echt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Selina90: also auch wenn du nur zu besuch im krankenhaus bist und dein imunsystem nicht geschwächt ist, kannst du dir da eine menge krankheiten holen, da es da für jede krankheit das richtige bakterium gibt.
Kommentar ansehen
26.04.2008 14:37 Uhr von SchwarzesEis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Laaaangweilig! Wie schon mehrfach angemerkt, das Thema MRSA beschäftigt die Hygieniker schon seit weit über zehn Jahren. Und auch bei SN war er vor kurzem erst Thema, mit ebensolchem Halb- und Viretelwissen wie hier ...
Kommentar ansehen
26.04.2008 15:23 Uhr von crazybevin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
MRSA Patienten sind in Krankenhäusern stets geschützt und isoliert, dennoch breitet sich der Keim aus. Diese Keime sind echt zäh ;)... hoffen wir mal das es zu keiner epidemie kommt...

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?