23.04.08 12:05 Uhr
 9.170
 

Handygespräch war wichtiger als eigene Verletzung

In Münster telefonierte ein 33-jähriger Mann mit seinem Handy, während er mit dem Fahrrad eine Straße überquerte. Dabei kam er zu Fall und Verletzte sich am Kopf.

Doch auflegen wollte er nicht, so dass er - auf der Straße liegend - erstmal in Ruhe das Telefonat beendete.

Zeugen des Unfalls informierten schließlich die Polizei.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Verletzung
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder
Gütersloh: 86-Jähriger wird Geldbörse gestohlen und daheim wird eingebrochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2008 12:39 Uhr von Renz
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Wenn ich mich dem fahrrad auf die fresse knalle stehe ich auch nicht gleich wieder auf. Vielleicht hat er seiner freundin am telefon gesagt er wäre gestürzt und sie soll den notarzt holen (obwohl er selber ein handy in der hand hält).
Kommentar ansehen
23.04.2008 12:41 Uhr von Yuggoth
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Der hatte doch sicherlich vorher schon eine Kopfverletzung, oder?
Kommentar ansehen
23.04.2008 12:43 Uhr von Lil Checker
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Tja Nur die Harten kommen in den Garten....
Die Härteren zur Gärtnerin ^^

Dumm, mit ner Kopfverletzung sowas abzuziehe ^^
Kommentar ansehen
23.04.2008 13:19 Uhr von Schwertträger
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind das wieder für dumme Kommentare? Eine Kopfverletzung ist z.B. auch eine blutende Schramme am Kopf. Das ist doch nichts Ernstes und nicht der Rede wert!
Wegen einem bisschen Blut höre ich auch nicht auf zu telefonieren.

Auf jeden Fall spreche ich doch denjenigen an, ehe ich die Polizei rufe!

Alles andere ist Blödheit oder pures Denunziantentum.



Während eines Gesprächs zuhause habe ich mich mal an einem Dosenrand geschnitten. Ich habe weitertelefoniert, ein Pflasterband aus der Schublade im Bad geholt, es zugeschnitten, Wundsalbe aufgetragen, das Pflaster aufgeklebt und eine weitere Dose aufgemacht, ehe mein Gegenüber auch nur bemerkte "kochst Du gerade?". "Ja" sagte ich.

Ein anderes Mal bin auch während eines Gesprächs gegen eine Tür gelaufen, die meine Partnerin vor mir plötzlich aufgemacht hatte. Und? Ist das ein Grund dafür, das Gespräch abzubrechen? Im Gegenteil, so hatte mein Gesprächspartner wenigstens was zu lachen. :-)

Passiert doch dauernd, sowas.
Kommentar ansehen
23.04.2008 13:33 Uhr von Travis1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man: muss halt Prioritäten setzen!
Kommentar ansehen
23.04.2008 14:19 Uhr von Zilk
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das war Das war doch nur ne Fleischwunde...

http://www.myvideo.de/...

:P
Kommentar ansehen
23.04.2008 21:34 Uhr von psychokind123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weis: Vielleicht Telefonsex?
Kommentar ansehen
24.04.2008 06:50 Uhr von Begosch.xy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was sagt uns das? telefonieren ist ja sooooo gefährlich, nicht wahr schwertträger? :-)
Kommentar ansehen
24.04.2008 17:23 Uhr von Kintaroo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lool: wahrscheindlich war er mit dem presidenten verbunden XD
Kommentar ansehen
24.04.2008 18:44 Uhr von silkog
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hellseher: Meine Meinung dazu - dieser Mann war beruflicher Hellseher, er wusste, dass er - wenn er jetzt die Straße überquert - hinfällt und sich am Kopf verletzt, so hat er vorbeugend gleich selbst die Rettung informiert. Die Zeugen haben eh die Polizei geholt!
Kommentar ansehen
25.04.2008 21:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss ja um Leben oder: Tod gegangen sein. Wenn ich da hinfalle, kann ich womöglich noch die Rettung rufen, alles andere wäre Blödsinn. So wichtig kann kein Telefonat sein...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?