22.04.08 19:55 Uhr
 262
 

F1: Luca di Montezemolo sieht für Alonso keine Chance bei Ferrari

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo sieht für den Renault-fahrenden Formel 1-Doppel-Weltmeister Fernando Alonso keine Chance, in ein Cockpit der "Roten" zu steigen.

"Ich sehe keine Möglichkeit für Alonso. Eine Fahrerpaarung Kimi Räikkönen und Alonso würde bedeuten, sich selbst schaden zu wollen. Ich will zwei gleichwertige Piloten, die zusammenarbeiten", äußerte sich Luca di Montezemolo gegenüber der der Sportzeitung "Gazzetta dello Sport".

In letzter Zeit wurden immer wieder Gerüchte verbreitet, dass Fernando Alonso ab der nächsten Saison Felipe Massa bei Ferrari ablösen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Ferrari, Chance, Fernando Alonso
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2008 20:20 Uhr von P1991
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
genau: das wollte ich hören. Da gehört Alonso wirklich nicht hin. Das würde dann wieder enden wie bei McLaren.
Kommentar ansehen
23.04.2008 07:54 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut so, wenn er bei seiner Meinung bleibt: aber die F1 ist schnelllebig - also abwarten...
Kommentar ansehen
23.04.2008 10:14 Uhr von quansuey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, di Montezemolo ist Italiener, das sollte man auch beachten. In Punkto Meinungsänderung sind die ja bekanntlich Weltspitze.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?