22.04.08 19:17 Uhr
 93
 

Das neue Festival "Bach Biennale Weimar" wird am 11. Juli 2008 eröffnet

Das 300-jährige Jubiläum der Ankunft des Musikgenies Johann Sebastian Bach in der thüringischen Stadt Weimar wird erstmals mit einem Musikfestival gewürdigt. Der Dirigent Nikolaus Harnoncourt konnte für diese "Bach Biennale Weimar" als Schirmherr gewonnen werden.

Am Eröffnungsabend wird die Gruppe "Cantus Thuringia & Capella" mit "Kantaten für die Weimarer Schlosskapelle" das Festival eröffnen. Bis zum Jahr 1717 lebte Bach in Weimar und hat dort rund 30 Kantaten, den größten Teil seiner Orgelwerke und auch viele Cembalostücke komponiert.

Sein damaliger Dienstherr, Herzog Wilhelm Ernst von Weimar, ließ ihn damals für vier Wochen in den Kerker stecken, weil er für ein höheres Salär bei dem Fürsten Leopold von Anhalt-Köthen tätig wurde. Die Nachfahren des einstigen Regenten nehmen das Fest zum Anlass und wollen Bach rehabilitieren.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Festival, Weimar, Bach, Biennale
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2008 19:03 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bringe als ein Bewunderer dieses Musikgenies deshalb gerne die Ausdrücke verschiedener großer Komponisten. Beethoven wird der Ausspruch zugeschrieben: „Nicht Bach, Meer sollte er heißen“. Max Reger: „Bach ist Anfang und Ende aller Musik“. Albert Einstein: "Was ich zu Bachs Lebenswerk zu sagen habe: Hören, spielen, lieben, verehren und - das Maul halten!“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?