22.04.08 17:13 Uhr
 1.991
 

USA: Mann fast zwei Tage im Aufzug eingesperrt

Es ist wohl der Albtraum jedes Menschen, für den New Yorker Geschäftsmann Nicholas White wurde es bittere Wahrheit: Der Product Manager blieb mit einem Aufzug an seinem Arbeitsplatz stecken und musst darin 41 Stunden lang unentdeckt ausharren. Die Leidenszeit des Mannes begann während der Nachstunden.

Dementsprechend war zu diesem Zeitpunkt auch das Gebäude menschenleer. Obwohl eine Kamera in dem Fahrstuhl installiert war, wurde die missliche Lage des Mannes aber auch später nicht entdeckt. Auch die Betätigung des Alarmknopfs brachte nicht die erhoffte Hilfe.

Als sein zustand nach 41 Stunden kritisch wurde und er knapp vor dem Verdursten war, kam dann die Rettung in Form einer aus dem Lautsprecher ertönenden Stimme, die fragte, ob jemand in dem Aufzug stecke. Verwunderlicherweise fährt Nicolas White schon wieder mit Aufzügen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Macho
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Aufzug
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2008 17:19 Uhr von Demnati
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer das Video sehen mag:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.04.2008 17:37 Uhr von sinsemilia
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
alt: alt
Kommentar ansehen
22.04.2008 17:53 Uhr von rlGoma
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
WTF: Was genau ist daran eine News? Das ist von 1999!
Kommentar ansehen
22.04.2008 18:06 Uhr von kidneybohne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
heftig: ich hab das letztens bei isnichwahr gesehen und gedacht das wäre n fake, aber dass das echt ist...wow...heftig...ich möchte nicht in dieser lage landen..der arme mann..mich interessiert aber, warum das keiner bemerkt hat..
Kommentar ansehen
22.04.2008 19:09 Uhr von rundes3eck
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm ich gehe in Zukunft nie wieder ohne ´ne Kiste Wasser in einen Aufzug :P
Ne, aber ich finds schon heftig, dass die ihn trotz aller Überwachungsmaßnahmen so übersehen haben...
P.S.: Im Video ist mir aufgefallen, dass am Ende ein Mitarbeiter in dem dunklen Aufzug geblieben ist oO, oder hab ich da was übersehen?
Kommentar ansehen
22.04.2008 19:25 Uhr von TrangleC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BILD: Ich hab gehört das sei schon vor 2 Jahren oder so passiert. BILD bringt das jetzt als Neuigkeit, nur weil das Video plötzlich bei Seiten wie Youtube oder Ebaumsworld auftaucht. Arbeiten denn bei dem Verein nur Deppen?
Kommentar ansehen
22.04.2008 19:52 Uhr von kozzah.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vor 9 Jahren war´s Wie bei jeder Bild-News ist auch hier ein Gegencheck auf dem BILDblog empfehlenswert:

http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
24.04.2008 02:32 Uhr von Haecceitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egal, ob alt oder neu, ich stelle mir das so schrecklich vor!! ich mag aufzug fahren sowieso nicht gerne, lieber laufe ich treppen, aber ab 15 stockwerken macht sich dann doch die faulheit zu bemerken...

wenn ich in diesem gebäude arbeiten würde, und das nachts, und ich weiß, im notfall dauerts, bis hilfe da ist, nehme ich mir entweder ne flasche wasser mit - sicher ist sicher - oder ich laufe eben die treppen, auch wenns lange dauert und, zumindest nach oben, anstrengend ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?