22.04.08 14:22 Uhr
 255
 

Nach Gewalttat in Heidelberg: Rechtsradikale erhalten Haftstrafen

Wegen eines fremdenfeindlichen Angriffs auf einen Deutsch-Türken im Dezember vergangenen Jahres in Heidelberg wurden jetzt zwei der sechs Angeklagten vom Landgericht Heidelberg zu Haftstrafen verurteilt. Der Staatsanwalt ging von eindeutig rechtsradikalen Motiven der Tat aus.

Die sechs Männer zwischen 16 und 39 Jahren hatten gemeinschaftlich nach einer rechtsextremen Veranstaltung einen auf 29-jährigen Deutsch-Türken in einem Bus eingeprügelt.

Das Strafmaß bewegte sich im Rahmen von einem Jahr und zwei Monaten auf Bewährung für einen 19-jährigen Täter bis hin zu zwei Jahren Haft für einen 22-jährigen Wiederholungstäter. Der älteste Angeklagte wurde zu eineinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewalt, Recht, Haftstrafe, Heidelberg, Heide
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2008 14:39 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind doch ganz vernünftige Urteile! Bewährungsstrafe für Ersttäter und deutliche Haft für Wiederholer. Ist doch in Ordnung.

Hoffentlich nehmen die Jungs die Chance an, die ihnen im Knast geboten wird. Ist der letzte Anker, denke ich.
Kommentar ansehen
22.04.2008 14:57 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@pman: Als erstes stellt der Schock, tatsächlich eingeknastet worden zu sein, eine Chance dar, über sich nachzudenken.

Dazu kommt, dass sie in der Zeit garantiert ein Bildungsprogramm angeboten bekommen, im Rahmen dessen sie die Chance haben, ihr Weltbild zu überdenken und genügend Selbstvertrauen und Perspektive aufzubauen, um künftig vom hilflosen Verprügeln alles Fremden Abstand nehmen zu können.

Die Wahrscheinlichkeit dafür ist nicht hoch, aber sie ist vorhanden.
Kommentar ansehen
23.04.2008 10:23 Uhr von Excali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Wenn man sich anschaut was die Türken die einen Deutsch beim Karnevall in Koma geprügelt haben bekommen haben sieht man wieder das mit zweierlei Maß gemessen wird.
Kommentar ansehen
23.04.2008 11:32 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Escali: Wenn Du davon ausgehst, dass die Türken dort Ersttäter (bezogen auf diese Art Tat) waren, dann ist es schon vergleichbar.

Aber es gibt immer eine Bandbreite.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?