22.04.08 12:57 Uhr
 720
 

Frankreich: 32-Jähriger tot, sein Körper wies 150 Einstiche auf - War es Suizid?

In Frankreich wurde jetzt ein 32 Jahre alter Mann von seiner Mutter tot aufgefunden. Sein Körper wies 150 Einstiche auf. "Die Wunden sind zumeist oberflächlich und wurden mit einem normalen Küchenmesser zugefügt", so die Ermittlungsbehörden.

Der Tote war psychisch gestört, daher geht die Polizei davon aus, dass er sich die Stiche selbst beigebracht hat und er so Selbstmord begangen haben könnte.

Genauere Informationen erhofft man sich jetzt von einer Autopsie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Frankreich, Körper, Suizid
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2008 13:18 Uhr von FleXXaH
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich denke, dass selbst wenn man psychisch krank, sich nicht 150 Einstiche zurfügt. Wer will denn so qualvoll und langsam sterben?!
Kommentar ansehen
22.04.2008 13:26 Uhr von ololtroll
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ein psychisch gestörter halt. deren gefühlswelt unterscheidet sich denk ich mal von der eines "normalen" menschen
Kommentar ansehen
22.04.2008 14:41 Uhr von Piece_of_Shit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: von den schmerzen warscheinlich nicht.
ich denk das war nich das erste mal dass er sich schmerzen zugefügt hat. Die spüren dass dann nicht mehr.
ich denke eher ihm ist das Blut ausgegangen :x

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?