22.04.08 09:26 Uhr
 2.708
 

Schweiz: Fußball-Fans "kidnappen" Elfmeterpunkt

Am vergangenem Wochenende kam es in der Schweiz zu einem außergewöhnlichen Entführungsfall. Offenbar Fans des FC St. Gallen stahlen den Elfer-Punkt aus dem Stadion, welches zum Ende der Saison ausgedient hat.

"Die angekündigten Sicherheitsvorkehrungen gegen Souvenirjäger auf dem Espenmoos veranlassten uns dazu, das wertvollste Stück Espenrasen vorzeitig zu ergattern", erklären die Kidnapper in einem anonymen Schreiben. Ebenfalls in der Sendung enthalten waren Video- und Bildaufnahmen der Entführung.

Lösegeld-Forderungen gibt es keine. Die Fußball-Piraten möchten ihre Beute nicht wieder hergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Metalian
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball, Schweiz, Fan, Elfmeter
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs
Wien: Frau reagiert geistesgegenwärtig und sperrt Einbrecher in ihre Wohnung ein
Brasilien: Büro-Mitarbeiter finden Puma unter Schreibtisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2008 09:39 Uhr von K2daK
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Naja wenn das Stadion sowieso ausgedient hat...dann lasst ihnen doch das Stückchen Rasen!

Am besten ihr bietet den anderen Elfmeterpunkt auch noch in eBay zum Verkauf an!
Das kleine Stückchen Rasen ist doch gleich wieder nachgewachsen.
Zudem ist ein Elfmeterpunkt in der Regel sowieso immer total eingetreten...von demher ist ein neues Stück Rasen sowieso am besten!
Kommentar ansehen
22.04.2008 09:47 Uhr von MysteryJack
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Problem: Das eigentliche Problem bei dieser Aktion liegt ja darin, das die Rumänische Nationalmannschaft jetzt kein großes Vertrauen in die Sicherheit des stadions mehr hat.

Sie haben ja das Stadion für die Trainingseinheiten wärend der EM gemietet.

Außerdem ist Fussballrasen seht teuer.

Aber Vandalismus ist und bleibt Vandalismus, egal was die Absicht dieser Fans gewesen ist. So etwas sollte nicht vorkommen. Das verhalten kann außerdem noch Trittbrettfahrer auf den plan rufen, die sich dann noch ein Stück aus dem Tornetz, oder ein Stück Bandenwerbung oder den ZWEITEN Elfmeterpunkt sichern wollen, bevor die Saison beendet ist.
Kommentar ansehen
22.04.2008 10:22 Uhr von FarinBelaRod
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwie Lustig: Klar sind solche Souviniere echt begehrt.
Und bis zur EM ist der Elfmeterpunkt auch wieder in ordnung und die rumänische Nationalmannschaft kann beruhigt Trainieren!!
Kommentar ansehen
22.04.2008 12:42 Uhr von arisolas
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ach waren das noch zeiten: mein grossvater hatte direkt neben dem stadion ein gartenhäuschen und nahm mich als ich klein war immer mit.
da er den hauswart des stadionskannte und oft mit ihm ein bier trank, durften wir immer unter den tribühnen nach "verlorenen schätzen" suchen, welches zu meinem damaligen alter (9-12jahre) wirkliche schätze waren wie uhren und sogar geld (1fränkler, 2fränker 5fränkler usw)...

waren tolle zeiten und auch ein nettes putziges stadion. :)
den kidnappern gönn ich das bisschen rasen, sollen sie hegen und pflegen so das es noch lange existieren wird =)
Kommentar ansehen
25.04.2008 22:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Musste auch gleich: an eBay denken. Genauso wie da mal der Rasen von so me, Stadtion versteigert wurde, stückchenweise. Wer garantiert mir denn, das da auch Kahn, oder eine sonstige Fußball- größe da drüber gelaufen ist?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?