21.04.08 18:35 Uhr
 800
 

Microsoftklage gegen Softwarebetreiberin läuft, weil "MSN" im Text vorkommt

Am kommenden Mittwoch geht es am Gericht in Den Haag um eine Klage von Microsoft gegen die Firma Unicaresoft Corporation. Hinter diesem Softwarehersteller steht u. a. eine Frau und Mutter, die damit eine Software zum Schutze ihrer Kinder vor ungezügeltem Internetgebrauch vertreibt.

Microsoft hat insbesondere etwas dagegen, da in der derzeitig produzierten Software mit Namen "Benzoy" eine Beschreibung existiert, die mit dem von Microsoft geschützten Begriff "MSNlock" umgeht. Diese Erwähnung auf der Website von Unicaresoft hat den Unwillen von Microsoft heraufbeschwört.

In anderen Websites würde jedoch genauso mit der Nennung des MSN-Markennamens freigiebig umgegangen, argumentierte der Mitbesitzer Gerard Ghazarian von Unicaresoft Corp.; auch in Pornoseiten finde man öfters MSN-Hinweise. "Wir wollen nur unsere Kinder schützen", so Ghazarian.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Software, Text, MSN
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2008 19:00 Uhr von Colonel07
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein Unternehmen wie Microsoft gegen eine Kleine Firma vorgeht, wenn sie "MSN" erwähnen, warum nicht gegen andere Konzerne? Warum nicht gegen diese erwähnten "Pornoseiten" anstatt gegen Firmen die denen noch nicht einmal ans Bein Pinkeln können?

Und dazu gleich vor Gericht... ich muss sagen, es ist kein Wunder, das deren Image immer weiter sich dem vom US-Präsidenten nähert...
Kommentar ansehen
21.04.2008 19:23 Uhr von Raptor667
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ganz einfach Colonel07 weil die kleinen Firmen sich keine Topanwälte wie Microsoft leisten können und deswegen wohl auch blechen müssen...ich hoffe nur das der Richter ein einsehen hat und Kinderschutz höher stellt als ein "Markenname"
Vielleicht ist das auch die angst das vielleicht eine Kinderpornogruppe bei msn groups auftaucht die Microsoft in ein schlechtes Licht rücken würde...
Kommentar ansehen
21.04.2008 21:01 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn eine "Softwarebetreiberin"? Mal abgesehen von dieser kreativen Wortschöpfung, ist die News okay.

Raptor667 hat das Vorgehen von Microsoft und anderen großen Unternehmen schon treffend beschrieben.
Untereinander bekriegen die sich nur eher selten, weil sich die Gegenseite ja auch gute Anwälte leistet.
Bestes Beispiel ist wohl das ewige Hin und Her zwischen Intel und AMD.
Aber bei so kleinen "Klitschen", wie diesem holländischen Unternehmen, kann man mal eben nebenbei absahnen.

Das nennt man wohl modernes Raubrittertum.
Kommentar ansehen
21.04.2008 22:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich nur sagen: Kinderkram. Hat MS keine anderen Probleme...?
Kommentar ansehen
21.04.2008 22:17 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ pippin: Und das grausige "hat....heraufbeschwört" stört dich nicht?
Kommentar ansehen
22.04.2008 09:13 Uhr von Noquest
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Microsoft = 90-100% Scientologie: und Scientologen sehen es nicht gerne wenn jemand anders um den Schutz von Kindern kümmert ...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?