21.04.08 18:37 Uhr
 122
 

Neuartiger Impfstoff gegen das West-Nil-Fieber

Erstmals ist es australischen Forschern gelungen, durch Zerlegung des Erbmaterials des Erregers einen Impfstoff gegen das West-Nil-Fieber zu entwickeln.

Das Virus, das vor allem Vögel befällt, jedoch auch auf den Menschen übergreifen kann, ist bereits seit 1937 bekannt und kann zu schweren Entzündungen im Gehirn führen.

Bislang wurden in Europa Ausbrüche dieser Krankheit in Tschechien und Rumänien nachgewiesen. Vereinzelte Ausbrüche in Deutschland sind auf Urlaubsreisen zurückzuführen.


WebReporter: RolandE
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: West, Impfstoff, Fieber
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2008 20:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte bei dem: Titel an das Land der Pharaonen.
Nachbarland Tschechien ob da überhaupt etwas bekannt ist...?
Da ist eher Syph. oder Tripper, schlimmstenfalls AIDS oder Hep. C "einzufangen".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?