21.04.08 15:30 Uhr
 968
 

Bayern: 14-Jähriger wird von drei Schülern (13 und 14 Jahre) schwer misshandelt

Wie die Polizei in Marktredwitz am heutigen Montag berichtete, kam es in dieser Stadt bereits am vergangenen Donnerstagmorgen zu Tätlichkeiten zwischen einigen Schülern. Dabei zerrte ein 13-Jähriger einen 14-jährigen Mitschüler aus dem Schulbus und boxte ihn mit den Fäusten ins Gesicht.

Er wurde hinter den Bus gezerrt und von zwei weiteren Schülern mit Faustschlägen in die Gesichtsgegend geprügelt. Danach wurde er dann auf den Boden geworfen, wo noch ein vierter Beteiligter auf den 14-Jährigen mehrmals mit dem Fuß eintrat.

Dem Opfer wurde durch diese Angriffe die rechte Hand gebrochen. Als ein 16-jähriges couragiertes Mädchen eingriff, ließen die Schläger von dem auf der Erde liegenden Opfer ab. Die Täter sind zwischen 13 und 14 Jahre alt und stammen aus der Arzberger Gegend. Die Ermittlungen laufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Bayern, Bayer, Schüler, 14
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Araber versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2008 15:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Fall von vielen dieser Übergriffe, die so oder ähnlich, vermutlich in einigen Schulen ablaufen. Bewundernswert der Einsatz des Mädchens.
Kommentar ansehen
21.04.2008 15:47 Uhr von K2daK
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenigstens gibt es noch Leute, die sich trauen zu handeln.

Andererseits muss ich sagen, dass solche Taten zum Alltag geworden sind,....nur die meisten Opfer trauen sich nicht, etwas zu sagen bzw. die Mitschüler anzuzeigen.

Erst Recht nicht, wenn der 14 Jährige z.B. zu den "coolen" gehören wollte und dies als "Mutprobe" überstehen musste.

Wie heute schon bei einer anderen News gesagt: "Die Jugend von heute ist verkorkst....da hilft die beste Bildung nichts....wenn ich mich daran erinnere was ich mit 14 Jahren gemacht habe....ich habe meine Agressionen beim Fußball rausgelassen....vllt. sollten diese Schüler mehr Sportunterricht bekommen! ;-)
Kommentar ansehen
21.04.2008 15:52 Uhr von Klopsee
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist mir unverständlich , wie weitere Mitschüler, wenn sie soetwas sehen, noch mit draufhauen und treten müssen! Da muss man doch falsch erzogen worden sein...

Naja, wenigstens das Mädchen hatte Courage...
Kommentar ansehen
21.04.2008 15:56 Uhr von CroNeo
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Ich frage mich gerade wie viele Ausländer es in Marktredwitz gibt. Ich schätze mal drei zu wenig um es denen ankreiden zu können.
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:20 Uhr von minelli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich muss ehrlich sagen, dass sowas bei uns in der schule öfter vorkam.
oft haben leute eingegriffen, aber abundzu haben sich nciht mal die lehrer getraut...
Kommentar ansehen
21.04.2008 17:56 Uhr von Metalian
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@qwertz1234567: Habe echt selten so nen Bullshit gelesen!!
Warum sollte man nicht über die heutige Jugend sprechen,wenn man unter 30 Jahre alt ist?!

Und für dich gilt man also als Langweiler,wenn man zur Schulzeit nicht zu viert auf ein einzelnes Opfer eingeprügelt hat,oder wie darf man das verstehen?

In meinen Augen bist du nicht ganz frisch im Oberstübchen!!
Kommentar ansehen
21.04.2008 18:51 Uhr von Tong
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verstehe ich nicht: "Dabei zerrte ein 13-Jähriger einen 14-jährigen Mitschüler aus dem Schulbus und boxte ihn mit den Fäusten ins Gesicht."

Und was sagt der Busfahrer dazu?
Kommentar ansehen
21.04.2008 19:04 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mal sehen: bestraft werden sie eh wieder nicht. denen gehört mal zwei wochen jugendknast, danach 100 sozialstunden. bei erneutem ver´stoß lange haftstrafen. die wissen auch mit 14 was sie machen.
Kommentar ansehen
21.04.2008 23:29 Uhr von Styleen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich erinner mich noch als ich als kleiner Stöpsel ( 4te Klasse) von irgendwelchen Kerlen aus der 8ten Klasse vom Fahrrad getreten wurde und danach mir, mit einem Messer am Bauch, ein paar Mark geraubt wurden.


Den ganzen Vorfall den Eltern gemeldet, diese gingen zum Schulleiter und das Ende vom Lied war, die Typen bekamen von der Schulleitung eine mündliche Ermahnung, behielten allerdings ihre Aufgabe als Schülerlotse / Buslotse ...

einfach spitze !

Das müsst nu über 12 Jahre her sein. o0
Kommentar ansehen
22.04.2008 06:50 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@styleen: und genau das ist auch der Unterschied zu Früher. Heute gibts deswegen eine Strafanzeige und der Fall geht in die Kriminalstatistik. Allgemein wird eher davon ausgegangen das trotz der teilweise steigenden Zahlen die Jugendkriminalitä insgesamt sinkt und nur das Dunkelfeld aufgehellt wird.
Kommentar ansehen
22.04.2008 17:18 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: die Jugend von heute. Nicht nur Socrates hat sowas in der richtung gesagt sondern auch viele viele vor ihm. Die älteste Überlieferung von einer schriftlich festgehaltenen Aussage in dieser richtung, die mir bekannt ist, ist glaub ich gut und gerne 4000 Jahre alt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Araber versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?