21.04.08 14:10 Uhr
 2.165
 

Ärzte fordern: Tattoos und Piercings erst ab 18

Wolfram Hartmann, Präsident des Verbands der Kinder- und Jugendärzte, wird Mitte der Woche vor dem Gesundheitsausschuss des Bundestages für ein Piercing- und Tätowierungsverbot für Jugendliche unter 18 Jahren plädieren.

Der Grund dafür liegt in der ständig wachsenden Zahl der Eingriffe, die zum Teil schon bei unter Zehnjährigen vorgenommen werden.

Wer sich in nicht einwandfreien Studios Piercinglöcher oder Tattoos stechen lässt, riskiere laut Hartmann Infektionen und dauerhafte Schäden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DonDan
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Tattoo, Piercing
Quelle: afp.google.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2008 14:19 Uhr von fail
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Als ob das etwas ändern würde: Lol..das bringt doch absolut nix. Wer sich piercen will macht das zur Not auch selber...die sollten lieber mal über wichtige Themen nachdenken!
Kommentar ansehen
21.04.2008 14:37 Uhr von bounc3
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
wenn sies verbieten, gehen doch die Minderjährigen erst recht in solche "nicht einwandfreien Studios", weils da vlt noch jemand macht ...

Ordentliche machens afaik eh nur mit Erlaubnis/Beisein der Eltern bzw. unter 16 Jahren überhaupt nicht. War zumindest bei mir so.
Kommentar ansehen
21.04.2008 15:09 Uhr von psychokind123
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wie immer: Es ist wie immer: Unsere assozialen Eltern nehmen die Überhand, und der Staat muss überregulieren. Die Leidtragenden sind die, die es auch ohne Staat auf die Reihe kriegen.
Kommentar ansehen
21.04.2008 15:17 Uhr von müderJoe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich trage zwar selber keine Piercings, aber wer das schön findet darf sowas gerne tragen!

Nur der Sinn von Bauchnabelpiercings ist fraglich, weil mann da dann den Sekt nimmer so gut draus Trinken kann!

Aber ich kenne genügend leute, sie sich son Piercing mit ner heißen Nadel selbst gemacht haben!
Kommentar ansehen
21.04.2008 15:38 Uhr von Jeridian
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja wenn ich teilweise schon Kleinkinder sehe mit Ohrpiercing nur weil es die Eltern "hübsch" finden, muss ich sagen das ich voll und ganz für so ein Gesetz bin.
Kommentar ansehen
21.04.2008 18:05 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Ich dachte, Piercings und Tattoos sind eh erst ab 18 erlaubt. Najut, mal von Ohrringen abgesehen...
Tattoostecher und Piercer, die an Kindern arbeiten, sind meiner Meinung nach eh eher unseriös.
Kommentar ansehen
23.04.2008 20:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Bekannter von mir: hat sich auch mal "angedüdelt" vor einigen Jahrzehnten auf dem Kiez in Hamburg ein Tattoo Verpassen lassen. Naja, dass bleibt halt eine ewige Erinnerung...
Kommentar ansehen
26.04.2008 15:46 Uhr von crazybevin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
effekt: dadurch wird der effekt bei den jugendlichen verstärkt! umgekehrte psychologie wäre in diesem falle geeigneter ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?