21.04.08 12:53 Uhr
 2.987
 

Honda verbietet englischen Werksmitarbeitern bestimmte Süßwaren

Den Mitarbeitern in Hondas englischem Autowerk in Swindon ist es ab sofort verboten, auf dem Werksgelände bestimmte Arten von Süßigkeiten zu verzehren. Die Gewerkschaft versucht jetzt mit Umfragen herauszufinden, ob die Belegschaft eine genauere Klärung durch die Firmenleitung wünscht.

Das Kuriose an der momentanen Situation: Verboten sind nur Lebensmittel, die Keks- oder Fruchtfüllung enthalten. Jim D'Avila, ein Sprecher der Gewerkschaft, sagte: "Wir sind in der lächerlichen Situation in der ein Mars Riegel erlaubt, ein Twix-Riegel, der Keks enthält, aber verboten ist."

Die offizielle Stellungnahme eines Honda-Sprechers hierzu mutet seltsam an und bringt keine Aufklärung: "Unser höchstes Ziel ist es, immer die höchste Produktqualität zu erzielen und wir können dieses Ziel nicht gefährden. Deshalb sind unsere Firmenstandards ein essenzieller Aspekt unseres Geschäfts."


WebReporter: lordxxl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Honda
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2008 12:50 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ein Freund anmerkte: Wohl ein Übersetzungsfehler aus dem japanischen seitens des Managements. Verboten werden sollten bestimmt fruit-cakes, daraus wurden dann fruit & cakes.
Das kann dann bedeuten sie wollen entweder kein Früchtebrot in ihrer Firma oder kein Quertreiber oder Spinner denn "fruitcake" bedeutet sehr umgangssprachlich auch "einen an der Waffel haben"
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:59 Uhr von Travis1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Japans: Firmen haben wirklich ein seltsames Verhältnis zu ihren Angestellten.
Kommentar ansehen
21.04.2008 13:19 Uhr von Silenius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm. Bei dem Bild muss ich daran denken, dass Kekskrümel oder Fruchtfüllung in der Produktion zu geringen Schäden führen könnten, aber mehr als das fällt mir nu auch nicht ein...
Kommentar ansehen
21.04.2008 13:38 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm.... die werden die wohl kaum essen, während sie die Polster einbauen, oder?
Kommentar ansehen
21.04.2008 13:41 Uhr von optiker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat der Konzern schon denn ich auch gerne einen Honda ohne Krümmel im Motor :-)
Kommentar ansehen
21.04.2008 14:23 Uhr von Katerle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: an der gesunden Ernährung kann es schon mal nicht liegen, sonst wären Müsliriegel erlaubt.;-)
Kommentar ansehen
21.04.2008 14:25 Uhr von maxedl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Twix=Mars: Soweit ich weis gehört Twix (früher Raider) zu Mars.
Kommentar ansehen
21.04.2008 14:51 Uhr von Silenius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Ich dachte auch eher, dass die sich in der Pause an den Klamotten festsetzen oder sowas. ;)
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:37 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Umgekehrt - ist es in den MARS-Werken nicht erlaubt mit einem Honda zur Arbeit vorzufahren.
Genauso wie man Angst hat Twix-Krümel könnten ins Auto fallen oder Blähungen könnten den Polstergeruch zunichte machen ... passierte es auch in den MARS-Werken, dass der Geruch des Honda-Leders der an der Kleidung der Mitarbeiter sitzt, zu Geschmacksstörungen des Twix-Riegels führen könnte ...!

Man haben die einen am "Keks" ...!
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:38 Uhr von Artemis500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wird wahrscheinlich um die Krümelgefahr gehen. Anders kann ich mir das nicht erklären. Wäre aber nett, wenn die Firmenleitung mal sagen würde was der Grund ist. An (scheinbar) unbegründete Verbote zu halten kann man von erwachsenen Menschen nämlich nicht erwarten.

Einem Kind kann man noch sagen "Geh nicht mit Fremden mit" ohne genauere Begründungen zu nennen, aber Erwachsene wollen in der Regel wissen warum man ihnen etwas verbietet.
Kommentar ansehen
21.04.2008 23:06 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr vergesst da eins: Die Fruchtfüllung. Kekskrümel wären ja ein Problem das Sinn machen würde (wenn auch wirklich nur in der Lackiererei) aber warum das Fruchtverbot?
Kommentar ansehen
22.04.2008 01:29 Uhr von mister-kanister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: das verbot kommt n bisl spät ... in meinem honda sind imma wieda krümel auch wenn ich ab und zu staubsauge^^
Kommentar ansehen
22.04.2008 09:49 Uhr von K2daK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich schätze dass dieses Verbot nur in einigen bestimmten Abteilungen gilt.

z.B. in der Leder-Werkstatt.
Denn stellt euch mal vor, wieviel Verschleiß Honda hätte, wenn ein Mitarbeiter der beispielsweise einen Softcake Himbeere ist und dann so eine fruchtfüllung an der Hand hätte....der Rote Farbstoff würde sofort in ein helles Leder einziehen und nicht mehr so schnell zu entfernen sein!

Ähnlich stelle ich mir das Problem mit den Keksen vor:
In der Polsterei einen Keks zu essen könnte fatale Folgen haben....stellt euch mal vor, ihr setzt euch in euer Auto und habt immer so ein kleines "Steinchenartiges Dings" unter der rechten Pobacke.....das würde euch bestimmt mit der Zeit auch aufn S*** gehen! ;-)

Deshalb denke ich auch, dass es nicht erlaubt ist, dass man solche Dinge "in der Werkstatt" ist....die Betonung liegt auf Werkstatt! In der Kantine darf sicherlich noch ein Twix oder sowas gegessen werden...außer der Mitarbeiter der dieses Twix konsumiert ist Koch...da hat man wiederum die Gefahr, dass ein Kekskrümmel in die Suppe fallen könnte und die ganze Supper versauen könnte! *rofl*

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?