21.04.08 11:08 Uhr
 320
 

Piraten kapern spanischen Fischkutter

Vor der Küste Somalias haben vier schwer bewaffnete Piraten den spanischen Fischkutter "Playa de Bakio" gekapert und 26 Menschen als Geiseln genommen. Das Schiff befand sich auf Tunfischfang ca. 250 Seemeilen vor der Küste, als die Piraten es mit Granaten beschossen und anschließend enterten.

Die Besatzung des Fischkutters besteht jeweils zur Hälfte aus Spaniern und Afrikanern. Laut offiziellen Meldungen wurde bisher niemand verletzt. Das Schiff nahm nach der Kaperung Kurs auf die Küste.

Eine spanische Fregatte der Kriegsmarine hat inzwischen die Verfolgung aufgenommen. Erst vor wenigen Wochen kam es zu einem ähnlichen Zwischenfall vor dem Horn von Afrika. Piraten hatten am 4. April eine französische Jacht geentert. (SN berichtete)


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fisch, Pirat, Spanisch
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2008 11:40 Uhr von Bokaj
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Piraterie auf dem Vormarsch: Die Kriminellen werden immer schlimmer und dreister. Terrorismus als Folge von Armut und religiöser Verblendung und Piraterie als Folge von Armut und krimineller Energie. Bei der Mafia nichts anderes.
Wo soll das alles noch hinführen.

Kein Wunder, dass sich viele in ihre heile Welt zurückziehen und diese versuchen zu verteidigen. Ich mache ja nichts anderes: Lebe in Deutschland und hoffe, dass es hier nicht so schlimm wird. Aber eigenltich muss man auf die Straße und für Gerechtigket demonstrieren, als hier seine Meinung zu verkünden.
Ich finde im Moment die Politik, Kriminalität ... zum Kotzen ...

Man fühlt sich so hilflos. :-(
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:00 Uhr von Katerle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Bokaj: danke für deinen Kommentar, du hast es voll auf den Punkt gebracht. :-)

Piraterie gibt es ja schon lange. Nur früher kämpfte man da noch mit anderen Waffen und der Grundgedanke war anders.
Als die Monarchie (oder wie das damals hieß, berichtigt mich wenn ich falsch liegen sollte) noch herrschte, ging es einer Vielzahl von Piraten darum den Unterdückten zu dienen und Gerechtigkeit zu auszuüben. Heutzutage zählt nur der eigene Vorteil und die Durchsetzung der eigenen Interessen.
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:40 Uhr von herrderdinge
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle: "Als die Monarchie (oder wie das damals hieß, berichtigt mich wenn ich falsch liegen sollte) noch herrschte, ging es einer Vielzahl von Piraten darum den Unterdückten zu dienen und Gerechtigkeit zu auszuüben. "

Welche Piratenfilme hast Du denn gesehen, oder verwechselst Du das mit Robin Hood?
Kommentar ansehen
21.04.2008 13:06 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der Einsatz der Bundeswehr und anderer Nato-Verbündete am Horn
von Afrika ist somit gesehen wirkungslos.
Wenn nicht mal Piraten abgeschreckt werden, warum dann
Al Qaida?
Kommentar ansehen
21.04.2008 18:27 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, der Fischkutter war wohl daneben wahrscheinlich, zum Broterwerb.

Der Oeltanker wäre da wohl das bessere Objekt gewesen ... aber dazu braucht es wohl größere Schiffe, um so eine Kiste zu entern. ;-)
Kommentar ansehen
21.04.2008 18:30 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bokaj: Was bitte hat Piraterie mit "religiöser" Verblendung zu tun?

Armut kann ich nachvollziehen, aber so arm können die nicht sein, denn ein relativ großes Boot muss wohl schon zur Verfügung stehen, um als angriffsfähiges Schiff zu dienen.
Kommentar ansehen
21.04.2008 19:00 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: Zitat aus meinem Kommentar: Terrorismus als Folge von Armut und religiöser Verblendung und Piraterie als Folge von Armut und krimineller Energie.

>>> Was bitte hat Piraterie mit "religiöser" Verblendung zu tun?<<<<

Nichts, habe ich aber auch nicht geschrieben. :-)
Kommentar ansehen
21.04.2008 19:21 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bokay: Du schriebst:

>Die Kriminellen werden immer schlimmer und dreister. Terrorismus als Folge von Armut und religiöser Verblendung und Piraterie als Folge von Armut und krimineller Energie. Bei der Mafia nichts anderes.
Wo soll das alles noch hinführen. <

Jau ... sorry ... hab es heute nicht so mit "Durchblick" ;-(

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?