21.04.08 10:08 Uhr
 779
 

EU-Kommissar Rehn möchte möglichst schnelle Verhandlungen mit der Türkei

Der EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn möchte die Verhandlungen um den EU-Beitritt der Türkei schneller vorantreiben. Bereits im Juni 2008 möchte er "zwei weitere Kapitel [...] eröffnen". Das Unternehmensrecht und intellektuelle Eigentumsrechte sollen dann auf der Tagesordnung stehen.

Ferner erwarte Olli Rehn von der Regierung in Ankara, "dass die Rechte von Frauen und Minderheiten geschützt werden". Außerdem forderte er das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Nach Juni 2008, wenn Frankreich die Ratspräsidentschaft übernimmt, sollen auch die Energiefragen geklärt werden. Rehn betonte, dass es wichtig sei, sich "auch in kritischen Zeiten" der Türkei zur Seite zu stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pinky_Gizmo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Türkei, Türke, Verhandlung, Kommissar
Quelle: www.goslarsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2008 11:11 Uhr von Shark1980
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Stop: haben wir nicht genug EU probleme
die Türkei giebt uns den REST,
die sollen erstmal ihre eigene Politik probleme geregelt bekommen,
vom Finanzellen mal abgesehen,
DEUTSCHLAND leidet auch so schon genug durch die EU siehe den EURO das VOLK ist am Verarmen,von Billiglohn bis hin zu HARTZ IV
der will doch nur alles schön reden
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:15 Uhr von Mr.E Nigma
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Unabhängig davon, dass es hier um die Türkei geht, bin ich dagegen noch weitere Länder in die EU aufzunehmen, mir war die letzte Erweiterung schon zuviel! Was haben wir EU Bürger denn von diesen Erweiterungen ? Einziger Nutznieser ist doch die Industrie, wir bleiben dagegen auf der Zeche sitzen!
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:29 Uhr von Mehrzeller
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Die andere Seite hier wird nur negatives über die Türkei ausgeprochen. Die Türkei ist die 2. größte Exportland in Europa.

Wer kann jetzt 1 und 1 zusammenzählen ?

Wer es nicht glaubt dann sieht nach. 30 % aller eurer Waren im Haushalt... Made in Turkey....

Hier geht es nicht um Politik sondern nur um Profit. Die bereits beigetretenen Länder sind wirklich nicht mächtige Export bzw. Agrarländer . Deswegen kakkt die EU ab.
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:31 Uhr von flo-one
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
oh man: die normale bevölkerung wird verarscht von vorn bis hinten..egal um was es geht
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:33 Uhr von dilber
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ach das wird noch sehr laaaange dauern, bis die Türkei ihre Probleme im eigenen Land klären...
EU-Beitritt???????
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:41 Uhr von DerTuerke81
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@News: Die Türkei sollte nicht in die EU ich finde es läuft grade da so gut das sie in der EU nur verlieren werden

Deutschland geht es seit dem Euro immer schlechter was ich wirklich schade ich arbeite und lebe gerne hier
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:43 Uhr von JCR
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Niedergang der EU. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

Immer mehr Kinder in der EU und auch in Deutschland leben in Armut, weil ja angeblich kein Geld da ist. Aber diesem insgesamt sehr pseudodemokratischen Staat, in dem sich das Militär und Spinner wie Erdogan die Macht teilen (wobei das Militär noch den vernünftigeren Teil der Regierung darstellt), sollen wir Stueregelder hinterherwerfen? Die Türkei wäre der mit Abstand größte Nettoempfänger, während Deutschland der größte Nettozahler ist. Und was wäre die Gegenleistung?
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:44 Uhr von JCR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler: Es sollte natürlich "Steuergelder" heißen.
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:47 Uhr von DerTuerke81
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@dilber: Das du das schreibst ist klar du willst ja ein kurdistan also schlau bist du ja wirklich wenn die türkei in die eu kommen sollte (was ich nicht mal hoffe) dann byebye kurdistan ;-)
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:13 Uhr von dilber
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
also Herr Tuerke mensch woher wollen Sie denn wissen, ob ich ein Kurdistan möchte? Wie kommen Sie darauf? Alles was ich mir von den Türken wünsche ist, dass man meine Sprache akzeptiert, aber wie bereits erwähnt ein Wunsch!!!
Aber lassen wir mal Kurdistan außen vor...es geht doch hauptsächlich in der Türkei um Menschenrechte..die Minderheiten die in der Türkei leben, habens dort wirklich schlecht, die meisten zumindest und die Frauen genauso..Ich möchte nur auf Bacca aufmerksam machen..
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:56 Uhr von Mehrzeller
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Lol: Als der Osten integriert wurde hat keiner gemaulert.... Soviel Kohle wurde und wird nirgendwo in eine Infrastruktur inverstiert werden.

Seit doch froh..
- Türkei hat die 2. grösste Wehrmacht in der Nato hinter USA. Habt ihre keine Angst in naher Zukunft mit den Kommunisten (Russland) ?

- Schöne Frauen.. die hier bald rumlaufen werden. Also ich weiss nicht, Blondinen sind out !

- Riesen große ungenutzte Agrarflächen....

Es gibt nur mehr Vorteile als Nachteile !

Also seit mal nicht so.... Außerdem freut sich das Finanzamt. Weil Kapitalflucht in die Türkei... sinnlos wird.

In diesem Sinne...
Kommentar ansehen
21.04.2008 13:25 Uhr von denksport
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sind wir uns ja alle einig: Dann sind wir uns ja alle einig und die Vorschläge der CDU sind auf den zweiten Blick mal wieder gar nicht so fies.
Kommentar ansehen
21.04.2008 13:26 Uhr von JCR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch: Ist die Türkei in ihrer derzeitigen Form mit den Grundlagen des europäischen Rechts-und Demokratieverständnisses vereinbar?

Ich glaube kaum.
Kommentar ansehen
21.04.2008 14:11 Uhr von alicologne
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig Man findet hier alles an Meinugen, nur ist es egal was man denkt.

Ihr habt nicht zu entscheiden, denn die Industrie hat sich längst für den Beitritt entschieden und so wird es auch kommen.

Ihr seit nur lästige Bürger die keine Ahnung von Macroökonomie haben und überhaupt, Ihr seit unmündig, oder warum reguliert euer Staat mittlerweile das ganze Leben des Bürgers?

Weil er nichts mehr zu sagen hat.

Also, klappe halten und weiterleben, mehr Rechte habt ihr nicht.
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:01 Uhr von all-in
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@an alle, die gegen den Türkei-Beitritt sind: Macht euch keine Sorgen. So lange die Türkei nicht den Genozid an den Armeniern zugibt, kommt sie nicht in die EU. Das ist nämlich eine Bedingung für den Beitritt und da die Türkei den Völkermord niemals zugeben wird, braucht man sich in dem Bereich keine Sorgen zu machen ;-)
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:05 Uhr von all-in
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich schon interessant, dass Mehrzeller die Armee der Türkei als "Wehrmacht" bezeichnet^^ Erinnert mich an 1933-45.

*duck und weg* ^^
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:07 Uhr von Mehrzeller
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was wäre wenn @tempic

Wofür wir eine Armee brauchen ? Das sage ich mal ein fettes LOL. Du widersprichst dich permanent in deiner Aussage. Ich denke mal nicht das wir den Terror mit ein paar Vorort-Polizisten abwehren können.

Jederzeit kann es zu einem Ausnahmenzustand kommen (Pandemie oder andere Naturkatastrophen) Was bei einer Ausnahmezustand passiert brauche ich dir hoffentlich nicht zu erklären.

Und nun noch ein fettes LOL. Wer redet denn hier von Plagiaten ? Ich denke du verursachst durch dein PC (Filesharing) mehr Schaden als ein einzelner Plagiert Verkäufer.

Gott hat Wikipedia und Lexicas erfunden... Tip... Schaue mal unter Türkei nach.... und dann unter Ungarn !

Die Kurden sind längst bereit sich zu integrieren auch ohne ihr eigenes Land. Da machen mir die Aleviten mehr sorgen.
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:39 Uhr von Mehrzeller
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: @ Nesselsitzer
[Bewerte diesen Kommentar positiv] [Bewerte diesen Kommentar negativ] ANZEIGEN
21.04.2008 15:39 Uhr von tempic
@Mehrzeller
Wofür brauchen wir die numerisch "größte Armee Europas?" (Wir sind doch froh, dass wir den alten Militär-Plunder gerade weiterverkauft haben...) - und hast Du Dir einmal Gedanken gemacht, warum in der Türkei soviel plagiiert...sorry „produziert“ wird ?

Ich war zwar nicht gemeint, aber antworte dir trotzdem.
Schau mal nach China. Was wird dort alles plagiert?
So ziemlich alles, was denen in die Hände fällt. Wahrscheinlich beruht ein grossteil des Wirtschaftswachstums Chinas darauf. Zumindest ein nicht unerheblicher teil.

Um nochmal aufs Thema zurückzukommen, mir ist alles an argumenten Recht, ob nun der Wahrheitsgehalt gross oder klein ist, wenn das den EU-Beitritt der Türkei verhindert.
Am Ende sitzen wir in der EU, und müssen Zähneknirschend den Kurden, die hälte unseres Landes schenken. Ne Ne, soweit darf es nicht kommen.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.. ;)
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:49 Uhr von all-in
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@tempic: Nennen wir es einen versuchten Genozid. Ich könnte dir direkt einen Link zu den Unterlagen des Auswärtigen Amtes geben, wo Berichte deutscher hochrangiger Diplomaten, die damals im Osmannischen Reich tätig waren und über den Genozid berichtet haben, zur Verfügung stehen.

Ich hab das Thema schon so lange mit einem gewissen Amselfeld durchgekaut, ich hab genug.
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:54 Uhr von all-in
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant, und du hast mir vorgeworfen, ich würde mehrere Accounts haben. Oder wurde dein alter gesperrt?
Kommentar ansehen
21.04.2008 17:07 Uhr von all-in
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tempic/amselfeld: jutt jutt
Kommentar ansehen
21.04.2008 17:27 Uhr von all-in
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
amselfeld amselfeld: du hast dich nicht geändert. Wie schon gesagt, werde ich mit dir nicht weiter darüber diskutieren. Die Nazis haben auch vielen Juden erlaubt aus dem Dritten Reich auszuwandern. Viele sind nach Amerika gegangen. Die Nazis konnten Gott sei Dank nicht alle ermorden. Ich glaube ich nehme das "versucht" vor dem armenischen Genozid wieder zurück, es wäre eine Beleidigung für die Opfer.

Punkt aus. Ich werde mich nicht auf eine weitere Diskussion einlassen. Dafür ist mir meine Zeit zu wertvoll.
Kommentar ansehen
21.04.2008 17:53 Uhr von dilber
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
genozid an armenier, aleviten, yeziden hat es in der türkei gegeben...das wollen wir mal bitte nicht abstreiten..es ist nun mal tatsache..naja man kann auch "versuchen" Genozid dazu sagen..aber naja zugeben wird die türkei das wohl nie..
Kommentar ansehen
21.04.2008 20:55 Uhr von csu-mitglied
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum überhaupt Gespräche führen? Ich verstehe immer noch nicht, warum mit der Türkei überhaupt verhandelt wird! Das Land liegt mit einer minimalen Fläche auf europäischen Boden --> da wäre es noch sinnvoller Russland aufzunehmen, das a: wirtschaftlicher einiges mehr zu bieten hat und b: mit weit mehr Grund und Boden in Europa liegt. Jeder Mensch der logisch denkt wird sich daran den Kopf zerbrechen...
Kommentar ansehen
21.04.2008 21:02 Uhr von dilber
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
also herr tempic bevor ich sowas behaupte würde ich tief in mich gehen und darüber nachdenken, was ich so über kurden schreibe, denn ein dummes volk ist es ganz bestimmt nicht...

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?