21.04.08 09:35 Uhr
 5.984
 

München: Droht dem meist besuchten Museum in der BRD die Schließung?

Das Deutsche Museum in München gehört mit seinen jährlich 1,4 Millionen Gästen zu den am meisten frequentierten Museen in der BRD. Hauptsächlich sind Objekte aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik zu sehen. Von der Eisenbahn bis zu einem Spacelab ist fast jede Technikrichtung vertreten.

Die bekannte Unternehmensberatung McKinsey rechnet für den 1925 errichtetet Monumentalbau mit Sanierungskosten von rund 400 Millionen Euro für den Zeitraum der nächsten zehn bis 15 Jahre. Seit der Gründung wurde das Museum noch nie einer Generalsanierung unterzogen.

Im weltbekannten Museum sind rund 100.000 Objekte ausgestellt. "Das Depot ist der schönste Ort im ganzen Museum" so Museumsdirektor Heckl, den dort seien noch rund 60.000 Stücke eingelagert. Um dies finanziell zu stemmen hofft er auf die Hilfe von Bund und im DAX vertretenen Wirtschaftsunternehmen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Museum, Schließung, BRD
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100 Jahre Finnland: Livestream von Supermarktkassen-Förderband
Papst Franziskus kritisiert Vaterunser-Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung"
Wort des Jahres 2017: "Jamaika-Aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2008 09:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe rund zehn Jahre in München gelebt und mir dieses Museum natürlich schon angesehen. Aber um alle darin ausgestellten technischen Errungenschaften zu besichtigen, bräuchte man mehrere Monate Urlaub. Für technikbegeisterte Münchenbesucher ein absolutes Must, mal einen Tag dort zu verbringen.
Kommentar ansehen
21.04.2008 09:47 Uhr von pcsite
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nie gespart? in den nächsten 15 Jahren könnte Das Museum allein an Eintrittsgeldern mindestens 100Mio € Einnahmen erzielen.

dann wären es nur noch 300Mio €.

un dich geh mal davon aus das die auch ein paar Rücklagen gebildet haben, das Problem ist ja schon seit längerem bekannt.

also entweder suchen die eine Heuschreck... ähm einen Investor oder das Management war die ganzen Jahre fürn ....

von Schließung kann hier doch gar kein Rede sein ...
Kommentar ansehen
21.04.2008 09:50 Uhr von SiggiSorglos
 
+1 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.04.2008 10:09 Uhr von mseidl
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
@pcsite: Ich arbeite in diesem Museum.

Das mit den Eintrittsgeldern ist schon richtig, nur müssen diese an das bay. Finanzministerium abgeführt werden. Die Eintrittsgelder gehören nicht dem Museum!

Rücklagen? Von was denn?
Der Etat des DM beträgt nur 31Mio. €. Davon müssen auch die rund 400 Mitarbeiter bezahlt werden, Reparaturen, neue Ausstellungen etc.

Es gibt Museen im EU-Land, die sind kleiner, haben weniger an Mitarbeitern, aber mehr als das Dreifache an Etat.
Kommentar ansehen
21.04.2008 10:14 Uhr von pcsite
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@mseidl: krass .. danke für die Aufklärung!

in dem Fall .. müsste ja dann das Finanzministerium einspringen .. oder?

das ist echt schade um das DM!

:-/
Kommentar ansehen
21.04.2008 10:30 Uhr von mseidl
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@pcsite: "krass .. danke für die Aufklärung!"

Keine Ursache. Die Geldmittel kann man hier nachlesen: http://www.deutsches-museum.de/...

"in dem Fall .. müsste ja dann das Finanzministerium einspringen .. oder?"

Och, die reden immer nur über: Gelder streichen, Personalabbau bzw. Stellen nicht wieder besetzen etc.

"das ist echt schade um das DM!"
Allerdings!
Es gibt auch neue Brandschutzauflagen. Wenn nun eine Abteilung erneuert wird, dann müssen ALLE Stockwerke, darüber und darunter, die neuesten Auflagen erfüllen.
Das macht ca. 700.000€/Stockwerk. Drei Stockwerke die für Besucher zugänglich sind + Keller und Dachboden.
Das bedeutet: Wenn man EINE Abteilung erneuert, dann muss man 3,5Mio. € nur für Brandschutzmaßnahmen einplanen.
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:12 Uhr von S0u1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@mseidl: Wobei ja Brandschutz auch seinen Sinn hat ^^.
Grade in einem solch alten Gebäude ... Sicherheit für Einsatzkräfte und Sachwerte ... ich denke an der Stelle darf man auch nicht sparen ...
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:49 Uhr von Freiwild-PCSC
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch Klar!! Da stellt sich dieses dallohrige Clownsgesicht von Beckstein hin und krakehlt: "Wir sind das erste Bundesland, das einen ausgeglichenen Haushalt hat.". Tja, da sieht man ja wieso. :P
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:57 Uhr von Miem
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb: gibt es ja auch den Förderkreis für´s DM - weil die sich eben nicht selbst finanzieren können. Könnte ich auch nicht, wenn ich alle Einnahmen abführen müßte .....

Dabei wäre es wirklich notwendig, das DM zu erhalten - es ist nicht nur das meistbesuchte Museum in Deutschland, sondern das größte Technische Museum der Erde!

Und wie bekannt es ist, konnte ich neulich in der Volkssternwarte hören, als ein Reiseführer hinter uns seiner Gruppe erklärte: "Now we will eat a Weißwurst in the Englische Garten und then we go to the Deutsche Museum." KEINER fragte die deutschen Wörter nach!
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:16 Uhr von Nothung
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
falsche Sparte: Boulevard ist das nicht
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:16 Uhr von EminenzLTM
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Typisch !!! Das ist mal wieder typisch für unser "schönes" Land!
Da werden Gelder in Dinge investiert die bei weitem nicht so wichtig sind wie die Bildung und das hat man nun davon!
Die Idee, sich jetzt Gelder aus der Wirtschaft zu organisieren um das Haus zu erhalten, sind ja sicher nicht schlecht! Aber wie sieht das denn dann aus?

WILLKOMMEN IM COCA-COLA FLÜGEL,HIER SEHEN SIE EINE AUSSTELLUNG ÜBER DIE WUNDERBARE VERSCHMELZUNG VON ZUCKER,WASSER UND GESCHMACKSVERSTÄRKERN!

Na herzlichen Dank! Es währe wohl wesentlich sinnvoller wenn ein Museum werbefrei bleiben würde! Denn ohne Werbung für sich selber, würde sicher kaum eine Firma in eine solche Sache investieren.
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:29 Uhr von Canada-Fan
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Eminenz: Viele Unternehmer in Deutschland und sonst wo geben auch Geld an Kulturelle oder auch andere Zwecke, ohne das deren Namen/Logo dort erscheint, auch wenn du es nicht vermuten magst.
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:33 Uhr von EminenzLTM
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Canada-Fan: Wenn es dann auch so gehandhabt wird, ist es ja gut! Aber trotzt allem sollte eine solche Aktion doch vermieden werden!
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:41 Uhr von Canada-Fan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Eminenz: Das ist richtig, Werbung in irgend einer Form an Schulen, Musen..., und ich würde sogar so weit gehen die gesamte öffentliche staatlich/kommunale Hand sollte vermieden werden.

Und nicht nur Werbung sondern eigentlich auch Gelder zuschießen in irgendeiner Form. Es besteht zumindert immer die Gefahr einer Abhängigkeit.
Kommentar ansehen
21.04.2008 14:14 Uhr von Begosch.xy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
da werden leerstehende kirchen mit unseren steuergeldern restariert, zusätzlich zu den kirchensteuern und für sowas wichtiges und tolles wie das deutsche museum bleibt nichts übrig.
vorschlag, von den 14millarden, die die kirche zusätzlich im jahr von unserer steuer bekommt, mal was abzweigen.

nachzulesen hier: http://www.stop-kirchensubventionen.de/
Kommentar ansehen
21.04.2008 15:13 Uhr von newsfeed
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Und täglich grüßt die Bayern News! Bist Du der Propaganda Minister?
Kommentar ansehen
21.04.2008 17:09 Uhr von mseidl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@S0u1: "Wobei ja Brandschutz auch seinen Sinn hat ^^.
Grade in einem solch alten Gebäude ... Sicherheit für Einsatzkräfte und Sachwerte ... ich denke an der Stelle darf man auch nicht sparen ..."

Da hast Du völlig Recht!!!

Ich wollte nur aufzeigen, wie die Kosten ganz schnell in die Höhe steigen. Es ist eben nicht nur mit Erneuerungen von Ausstellungen abgetan.
Die Personaldecke ist äußerst dünn geworden, weshalb es seit 1998 auch ehrenamtliche Mitarbeiter gibt. Hätten wir diese Hilfskräfte nicht, dann müssten, gerade an den Wochenenden, Abteilungen geschlossen bleiben.
Kommentar ansehen
21.04.2008 20:16 Uhr von Gnomeo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
peinlich peinlich die abkürzung BRD für Bundesrepublik Deutschland is alles andere als offiziell. es handelt sich dabei vielmehr um ein "schimpfwort" der DDR (man bemerke die parallelen...) für den westdeutschen Staat... ebenso wie die Deutsche Demokratische Republik sich selbst nie DDR genannt hätte...
Also in Zukunft mal bitte ordentlich mit dem Begriff umgehen und zeigen, dass man mehr Ahnung hat, als die meisten Privatsender ;)
Kommentar ansehen
21.04.2008 21:37 Uhr von Der Erleuchter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
[Edit myself...]: Hier zeigt sich wie Deutschland inzwischen mit dem Andenken an seine großen Denker und Entwickler umgeht.

Wir waren Deutschland!
Kommentar ansehen
21.04.2008 23:33 Uhr von mseidl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@monheima: Das DM ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts, es hat die Befugnis selbst Beamte zu ernennen. Die übergeordnete Behörde ist das bay. Kutusministerium. Die Finanzierung erfolgt durch: die Stadt München, den Freistaat Bayern, den Bund und durch Spenden. Auch der Förderkreis stellt Geldmittel, z.B. für die Erneuerung des Tesla-Kabinetts.
Das DM wurde/wird sehr stiefmütterlich behandelt. Für das Deutsche Technik- und Verkehrsmuseum in B wurden Mittel von über 200Mio. € gestellt. Jedes Jahr werden Gelder für Sanierungsmaßnahmen beantragt ... und abgelehnt. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen.
Kommentar ansehen
22.04.2008 00:45 Uhr von vise
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alternative: Wenn der Transrapid schon nicht kommt, könnte man die bereits locker gemachten Gelder ins DM stecken! Aber da fehlt den Herren Ministern vermutlich die nötige Prestige..
Kommentar ansehen
22.04.2008 13:10 Uhr von vanni727
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mseidl: "Das mit den Eintrittsgeldern ist schon richtig, nur müssen diese an das bay. Finanzministerium abgeführt werden. Die Eintrittsgelder gehören nicht dem Museum!"

das habe ich auch net gewusst! kannst du mal erläutern bitte (oder jmd anders), wieso die einnahmen ans finanzamt abgeführt werden müssen? was hat das FA mit den einnahmen zu tun?!
Kommentar ansehen
22.04.2008 14:37 Uhr von Canada-Fan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahscheinlich gehört das Museum dem Freistaat Bayern und das bekommt deshalb auch die Einnahmen.
Kommentar ansehen
23.04.2008 03:04 Uhr von ChefeAli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mseidl: @vise hat recht !!!

Die haben doch noch die Kohle vom Edetransrapid die könnte man doch in das DM investieren.

Wo liegt da das Problem ?

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?