21.04.08 09:14 Uhr
 137
 

Erneuter Warnstreik bei der Post

Nachdem in der vergangen Woche die Tarifverhandlungen zwischen Verdi und der Post gescheitert sind (SN berichtete), hat die Gewerkschaft erneut zu Warnstreiks aufgerufen. In der Nacht zum heutigen Montag legten 8.000 Angestellte der Post ihre Arbeit nieder.

Die Arbeitsniederlegung erfolgte in neun Briefzentren. Insgesamt dürften etwa drei Millionen Briefe nicht bearbeitet worden sein. Betroffen hiervon sind vor allem Großstädte wie Stuttgart, Hamburg, Berlin und Dresden.

Die Post hat inzwischen Verdi zu erneuten Verhandlungen aufgefordert. Ab dem 2. Mai droht der Post eine unbefristete Arbeitsniederlegung ihrer Mitarbeiter. Ende April will die Gewerkschaft zu diesem Zweck eine Urabstimmung abhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Post
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2008 11:01 Uhr von nee_oda
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ach sollen die doch froh sein, dass sie arbeit haben - fürs briefe austragen braucht man schließlich nicht einmal hauptschule !!!
Kommentar ansehen
22.04.2008 06:16 Uhr von gekide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für´s Kommentare schreiben scheinbar auch nicht!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?