20.04.08 18:00 Uhr
 5.536
 

Hof: Mutter betrinkt sich mit Bier und Wodka - Kinderwagen muss als Gehhilfe herhalten

Im bayerischen Hof haben sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Mütter, 19 und 28 Jahre alt, betrunken. Sie konsumierten Bier und Wodka. Die beiden waren betrunken mit ihren ein und zwei Jahre alten Kindern, die im Kinderwagen saßen, unterwegs.

Eine der Frauen war dermaßen betrunken, dass sie den Kinderwagen als Gehhilfe nutzen musste, um sich auf den Beinen halten zu können. Beide Mütter waren nicht mehr dazu in der Lage, einen Alkoholtest zu absolvieren, so die Polizei.

Die Beamten brachten eine der Mütter nach Hause, die andere wurde in eine Ausnüchterungszelle gebracht. Das Kind dieser Frau wurde in der Zeit einer sozialen Einrichtung übergeben.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Bier, Wodka, Hof
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2008 17:57 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so verantwortungslos handeln. Da hätte ja Gott weiß was passieren können. Leider ist es aber so, dass heutzutage wirklich jeder Kinder haben darf. Für jeden Mist braucht man eine Erlaubnis, Führerschein usw, aber Kinder darf jeder in die Welt setzen.
Kommentar ansehen
20.04.2008 18:20 Uhr von BigMad
 
+26 | -16
 
ANZEIGEN
Tja deinem Kommentar kann ich leider nichts mehr hinzufügen. Genauso sehe ich es auch!!
Kommentar ansehen
20.04.2008 18:23 Uhr von BurnedSkin
 
+28 | -13
 
ANZEIGEN
Völlig richtiger Autoren-Kommentar!
Kommentar ansehen
20.04.2008 18:26 Uhr von müderJoe
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
wie bitte soll man einem Menschen das kinderkriegen verbieten?
Wird da die Muschi mit Gaffatape zugeklebt? Nääh!

Aber verantwortungslos ist das allemal, sowas!
Kommentar ansehen
20.04.2008 18:27 Uhr von Bokaj
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Elternführerschein bringt nicht den Erfolg: Man kann Kinder kriegen auch schlecht verbieten, oder? Kontrollieren erst recht nicht. Oder sollen alle ihre Kinder abtreiben, die nicht die Erlaubnis haben?

Was vielleicht ginge, wäre ein Kurs über Kindererziehung und Kinderpflege. Aber das heißt noch lange nicht, dass die Eltern danach vernünftig sind.

Der Staat muss weiterhin ein Auge auf die Kinder haben, ohne dem geht es nicht.
Kommentar ansehen
20.04.2008 18:30 Uhr von flokiel1991
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Und ich schätze mal, dass: wenn so etwas noch einmal vorkommt werden die Kinder weggegeben. Ist so etwas nicht Verletzung der Aufsichtspflicht? Da hätte irgendwer kommen können und die Kinder umbringen, dabei keine Fingerabdrücke hinterlassen und wieder verschwinden und dir Eltern könnten sich an nichts mehr erinnern.
Kommentar ansehen
20.04.2008 18:31 Uhr von BurnedSkin
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
@müderJoe: "wie bitte soll man einem Menschen das kinderkriegen verbieten?"

Ist doch egal, WIE man den menschen das Kinderkriegen verbietet, Hauptsache, es passiert irgendwann mal. Wie bitte soll man Kinder schützen, wenn es Leute gibt, denen das Recht auf Kinderkriegen wichtiger ist als die Rechte von Kindern?
Kommentar ansehen
20.04.2008 18:39 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Bei: einigen hat man das Gefühl das sie sich nur Kinder anschaffen um Kindergeld zu kassieren.
Anders kann man sich manche Verwahrlosung schon gar nicht mehr erklären.
Zur Not muß das Jugendamt zum Wohle des Kindes tätig werden.
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:20 Uhr von MpunktWpunkt
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Es verträgt halt: nicht jeder Prosecco. Von Wein oder Sekt bekomme ich z.B. ein Sodbrennen da träumt der Führer von.
mfg
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:30 Uhr von Katzenschorle
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Burned Skin: Niemand hat das recht irgendwem das Kinder bekommen zu verbieten. Selbst wenn die Eltern ihr Kind nicht gut behandeln heißt das doch nicht, dass das Kind kein Recht hatte geboren zu werden oder?
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:31 Uhr von Typfelt
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
ich weis nicht: wie man so etwas zulassen kan...diesen Leuten gehören ihre kinder gnadenlos weggenommen...solange sie nochnichts davon mitkriegen...assozial sowas...
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:52 Uhr von BurnedSkin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Katzenschorle: Ein Geburtsrecht gibt es nicht, entweder, man wird geboren, oder man wird es nicht. Wer bitte sollte ein Recht auf Geburt vergeben?
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:54 Uhr von fruchteis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Pinky_Gizmo: Kinder anschaffen, nur um das Kindergeld zu kassieren? Ich möchte mal sehen, wie du ein Kind nur vom Kindergeld allein ernähren und kleiden und großziehen willst, geschweige denn, dass dann da noch was als "Gewinn" übrig bliebe!

Natürlich bin ich aber auch der Meinung, dass es so nicht geht und dass solche Mütter therapiert werden müssen. Sind sie nicht therapierbar, müssen die Kinder eben in andere Obhut, damit ihnen nix passiert. Da sollte der Staat wirklich ein Auge drauf haben, anstatt in unseren Computern rumzuschnüffeln, wie oft das Wort "Terror" oder "Bombe" in den eMails vorkommt, welche Musik wir herunterladen oder ob wir über den PC fernsehen und keine GEZ zahlen.
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:56 Uhr von BurnedSkin
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@fruchteis: "Kinder anschaffen, nur um das Kindergeld zu kassieren? Ich möchte mal sehen, wie du ein Kind nur vom Kindergeld allein ernähren und kleiden und großziehen willst, geschweige denn, dass dann da noch was als "Gewinn" übrig bliebe!"

Natürlich bleibt da was als Gewinn über, wenn man das Kind schlecht versorgt und es vernachlässigt. Passiert oft genug.
Kommentar ansehen
20.04.2008 20:00 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@fruchteis: Hab ich alles schon gesehen!
Konkreter Fall:Vor 4 Jahren hat sich in unserer Nachbarschaft ein Pärchen noch ein Kind angeschaft,Hartz 4 aber es gab ja zu der Zeit noch jeden Monat 300€ extra und das 2 Jahre lang.Das arme Kind wurde zur Oma gegeben und die beiden haben nur das Geld verprasst.Sie selbst mussten sich auch noch da durchfuttern.
Aber jeden Monat neue Adidas-Turnschuhe etc. waren denen wichtiger.
Ich finde so was eine Schande!!
Kommentar ansehen
20.04.2008 20:22 Uhr von fruchteis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Pinky: Hartz IV gibts erst seit 2005, was schreibst du da für Zeug? Und wieso gabs früher noch 300 Euro mehr zwei Jahre lang? Wofür?

Andererseits: Sicher gibts auch Leute, die das Kindergeld durchbringen und dann woanders schnorren gehen. Ein Kind kostet im Monat aber trotzdem nicht bloß 170 oder 200 oder 250 Euro, irgendwoher muss das Geld schon kommen. Oder man muss es verhungern lassen. Doch das sind zum Glück nur Einzelfälle. (Jeder ein Einzelfall zuviel.)
Kommentar ansehen
20.04.2008 20:41 Uhr von Pazifistin007
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Gebe dem Autor vollkommen recht und ich dachte, ICH wäre verantwortungslos^^

O man, solchen Leuten man verbieten Kinder zu kriegen... -.-
Kommentar ansehen
20.04.2008 21:28 Uhr von MisterTorture
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Gollum: Ganz deiner Meinung. Und das wird wahrscheinlich nicht das erste mal gewesen sein. Und wahrscheinlich auch nicht das letzte mal.
Für jeden Schmarrn muss man in Deutschland ne Prüfung absolvieren, aber Kinder kriegen geht ohne alles....

Ich könnte mir vorstellen, dass das Jugendamt sogar davon weiss, aber wie immer kriegen die den Arsch erst hoch, wenns zu spät is....

Armes Deutschland...
Kommentar ansehen
20.04.2008 21:41 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man KANN: das Kinderkriegen aber nicht "verbieten"... Wie soll das denn in der Praxis durchsetzbar sein? Schon mal ein wenig nachgedacht über solche Kommentare?

Unser Grundgesetz baut auf Werten auf, die die Kirche mal irgendwann "erfunden" hat. Da die Kirche jeglichen Eingriff in das
Kinderkriegen verbietet (sei es durch Kondome o.ä.) ist es auch logisch, daß mit unseren derzeitigen Gesetzen so etwas gar nicht möglich ist...

Aber, ohne die Tat runterspielen zu wollen, das ist noch harmlos... meine Frau arbeitet beim Versorgungsamt Abteilung SER (soziales Entschädigungsrecht) da geht es eben um so etwas oder Messerstechereien, Vergewaltigungen etc. pp... ich sag euch nur eins: DAS ist mehr als harmlos was die beiden abgezogen haben - LEIDER!
Kommentar ansehen
20.04.2008 22:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn der Vorfall nicht so: erbärmlich und traurig wäre, könnte ihn man in Kurios bringen.
Ausgepuffte Alkoholikerinnen denen ihre Kinder egal sind.
Sorgerecht entziehen, wenn sie erwiesener Maßen Alkis sind.
Kommentar ansehen
20.04.2008 23:32 Uhr von Katzenschorle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Burned Skin Ich meine damit nur, dass auch aus Kindern von Menschen die das Kinder bekommen eigentlich nicht verdient haben, nette Menschen werden können.Viele Eltern die bestimmt keine Erlaubnis zum Kinder bekommen gehabt hätten haben es doch geschafft, ich kenne sogar jemanden der durch sein Kind ein komplett andrer Mensch wurde und alles für es tut. Und viele Eltern die eine Erlaubnis bekommen hätten bauen scheiße mit ihren Kindern. Vielleicht siehst du jetzt was ich meine. Zu vielen Menschen würde von vornherein die Möglichkeit genommen werden, sich als Eltern zu Beweisen.
Kommentar ansehen
21.04.2008 07:14 Uhr von pirata
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich sag nur: bis gestern war ich in der schweiz... ich weiss nicht ob es noch ein perfekteren ort auf der welt gibt . überschüttet mit Schönheit! die Wiesen sind von einem erfrischenden Grün überschwemmt, die seen himmelsblau und am horizont erheben sich die majestetischsten bergspitzen auf denen der schnee friedevoll ruht. die städte sind sauber, die menschen auf der strase zufrieden und sehr freundlich, und für jeder kleine service sagt man, mit einem reizvollen lächeln auf den lippen: mersi beaucou(?) mosieur(?).


und wo ich diese unheimliche schönheit sah, dachte ich: der Herr kann nur ein unheimlich guter Gott sein!

madalina
Kommentar ansehen
21.04.2008 08:30 Uhr von Hydra3003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einige reden davon das es sich hier um Alkoholikerinnen handelt, denen man das Kinderkriegen verbieten sollte. Aber die genauen Hintergründe geben auch die Quellen nicht preis! Gehen die Mütter regelmässig zum trinken oder waren die nur auf einer Feier, die etwas ausser Kontrolle geraten ist? Wenn es eine einmalige Angelegenheit war, sollte man die Mütter nicht gleich an den Pranger stellen und denen das Kinderkriegen verbieten!
Kommentar ansehen
21.04.2008 09:30 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fruchteis: Natürlich gibt es Hartz4 erst seit 2005 aber sie lebten vorher von Sozialhilfe.Ich dachte dir wäre klar was ich meinte als ich pauschal Hartz4 schrieb.
Seit 2007 heißt dieser Zuschuss Elterngeld wie er vor 2007 hieß weiß ich nicht so genau aber es gab ihn.
Elterrn bekamen 2 Jahre lang jeden Monat 300€!
Ich glaube es hieß Babygeld oder so ähnlich.
Kommentar ansehen
21.04.2008 10:20 Uhr von hayate1000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vollsaufen: he so muss das sein :) für was ein kinderwagen alles praktisch ist

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?