20.04.08 14:11 Uhr
 11.517
 

Mann knotet aus 18.500 Kondomen ein Seil und macht Bungee-Sprung damit

Nach fast vier Monaten Vorbereitungszeit hatte der Südafrikaner Carl Dionisio sein Bungee-Seil fertig gestellt. Er verknotete insgesamt etwa 18.500 Kondome miteinander. Dieses stellte sich als äußerst schwierig heraus, da die Kondome rutschig waren und sich immer wieder entknoteten.

Mit diesem Seil wagte der 37-Jährige tatsächlich einen Bungee-Sprung aus 30 Metern Höhe.

Nach seinem geglückten Sprung gestand er einer Zeitung, dass ihm bei dem Gedanken an sein Vorhaben beinahe vier Wochen lang unwohl war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zorro007
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Kondom, Sprung, Seil, Bungee
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2008 14:16 Uhr von Carandiru
 
+101 | -4
 
ANZEIGEN
naja: Ihm konnte ja nichts passieren, immerhin war er geschützt :D
Kommentar ansehen
20.04.2008 14:23 Uhr von mystikfire
 
+46 | -2
 
ANZEIGEN
Safer Jump: Und dann wollen mir Leute erzählen, ihr Kondom wäre gerissen? Was für Kräfte einige beim Sex entfalten können...

Zum Thema: Ich hätte mich das nicht getraut, aber ich wäre auch im Leben nicht auf so eine Idee gekommen
Kommentar ansehen
20.04.2008 14:29 Uhr von zernichter
 
+47 | -19
 
ANZEIGEN
eig. unglaublich, wenn ich im ersten Satz lese das es sich bei dem Jenigen um einen Südafrikaner handelt verstehe ich nicht wie man sowas machen kann. Die 18500 kondome hätten auch 18500 mal verhindern können das sich wieder ein Mensch mehr mit AIDS oder anderen Geschlechtsrankheiten infiziert
Kommentar ansehen
20.04.2008 15:03 Uhr von Shani
 
+16 | -25
 
ANZEIGEN
mich würde mal interessieren, von welcher Marke die Kondome waren xD
Kommentar ansehen
20.04.2008 15:04 Uhr von Spluli
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Und: woher hat er die ganzen kondome?
gebrauchte aus dem puff bekommen?
18.500 stück bezahlt? bisschen teuer
Kommentar ansehen
20.04.2008 15:23 Uhr von tetzibln
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Naja er hätte die 18500 Kondome mal lieber nach Afrika schicken sollen, das wäre sinnvoller gewesen als daraus Bungee-Seil zu machen.
Kommentar ansehen
20.04.2008 15:26 Uhr von NetCrack
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Gewagt ne Kette is ja immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied (*gg*), insofern war´s echt gewagt das ding selber zu bauen.
Kommentar ansehen
20.04.2008 15:56 Uhr von udevd
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
An die Weltverbesser die finden, man hätte mit 18500 Kondomen so viel besseres machen können:

1) Der Typ (oder ein Sponsor) hat die selber bezahlt und kann damit machen was er will.
2) In den allermeisten Entwicklungsländern gibt es reihenweise Initiativen, wo sich Leute umsonst Kondome holen können oder sich sehr günstig sterilisieren lassen können. Das Problem ist, sie WOLLEN NICHT(!!), entweder aus religiösen Gründen oder aus Angst, mehr Nachkommen zu brauchen, um im Alter überhaupt leben zu können.
Kommentar ansehen
20.04.2008 16:17 Uhr von syn0nym
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Safety 1st: "Dieses stellte sich als äußerst schwierig heraus, da die Kondome rutschig waren und sich immer wieder entknoteten."

"[..] ihm bei dem Gedanken an sein Vorhaben beinahe vier Wochen lang unwohl war."

Kein Wunder, hätte sich nur eines der 18500 Kondome entknotet, wäre das sein letzter Bungee-Sprung gewesen. Schon ziemlich leichtsinnig, aber hauptsache er steht in den Medien...
Kommentar ansehen
20.04.2008 16:54 Uhr von saftsaak
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
rutschig ich hoffe mal, die kondome waren unbenutzt ;)
Kommentar ansehen
20.04.2008 17:11 Uhr von Dr_Jackel
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Super: was währe passiert wenn es schief gegangen währe...
genau die Krankenkasse zahlt ja!!!
unter anderem zahlen wir wegen so Spinner auch die 10 € Praxisgebühr !!!
Woher hat er die gummis aus verteilstellen die auch durch Spendengelder finaniert werden? ( lass ich mal so dahingestellt im raum stehen...)hat er wohl von einem Sponsor...
Na ja es gibt Leute die mit Gewalt im Blickpunkt stehen wollen...
für mich sind das echt...
Kommentar ansehen
20.04.2008 17:23 Uhr von Botlike
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@syn0nym: Ich denke kaum, dass er da einfach ein Kondom hinter das andere geknotet hat. Der wird sich schon mehrere Seile gemacht und dann verflochten haben. Selbst wenn jedes Kondom im ungedehnten Zustand das Seil um 1 cm verlängern würde, wären das immernoch 180 Meter!! Daher wird es wohl nicht an einem einzigen Kondom liegen, ob er stirbt oder nicht (anders als beim Sex)...
Kommentar ansehen
20.04.2008 18:05 Uhr von psychokind123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Neuer Titel: "Mann knotet aus 18.500 Kondomen ein Seil und macht Bungee-Sprung damit"

wird zu:

"Mann hat viel zu viel Zeit und macht in selbiger lebensgefährlichen Unsinn"
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:55 Uhr von MpunktWpunkt
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bin auf diese News: gespannt

Mann, der bekannt wurde durch den Kondombungee-Sprung an AIDS gestorben
Kommentar ansehen
20.04.2008 22:04 Uhr von Pazifistin007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
rutschige angelegenheit: @dido07: naja anscheinend nich viel;)
hoffentlich waren die teile benutzt, sonst wärs ziemlich verschwenderisch^^

aber i-wie lustig, vielleicht kann man ja auch damit springseil springen^__^
Kommentar ansehen
20.04.2008 22:18 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade: in Afrika sollte man Kondome dazu benutzen, wofür sie gedacht sind!!!

Absolut hirnrissige Aktion!
Kommentar ansehen
20.04.2008 23:17 Uhr von StormScreamer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm... 4 monate: Vier Monate lang hat der daran rumgebastelt... Bis dahin sind die doch bestimmt ausgetrocknet, aber das zeigt was latex so alles drauf hat.
Kommentar ansehen
20.04.2008 23:28 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich will euch ja nicht zu nahe treten Aber die "paar" Kondome hätten es in Afrika auch nciht weit gebracht. Klar häte man die verteilen können, aber toll...dann haben die Leute 2-3 mal geschützten Sex und werden danach infiziert.
Das Problem liegt viel tiefer. Müsste man anders angehen. Wie,weiß ich auch nciht.
Kommentar ansehen
21.04.2008 08:32 Uhr von BlackFlash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die kondome so schwer aneinander zu befestigen sind, wär ich niemals geschprungen, die wahrscheinlichkeit das das schief ghet steht ja wohl für sich.

@carandiru
-richtig geil xD ,
Kommentar ansehen
21.04.2008 11:03 Uhr von nee_oda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Beweis dass Kondome Leben retten !!!!!
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:16 Uhr von dilber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja auch ne möglichkeit um sich zu schützen...dachte zwar das Kondome für was anderes gedacht sind, aber wenn man "damit" auch spass hat..wieso nicht??
Kommentar ansehen
21.04.2008 13:30 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also .....? ein normales gekauftes Bungee Seil ist bestimmt nicht so teuer wie 18.5000 Kondome , und allein die Idee ist für mich schon so doof ....hat nichts besseres zu tun als sich hinzusetzen und 4 monate lang ein einen Bungee Seil zu arbeiten , ehrlich gesagt wenn es schief gelaufen wäre , wäre ich einer von Vielen die drüber bestimmt gelacht hätten , schwachsinnig ... mehr kann ich nicht dazu sagen ....für einen Brunnen oder gewisse Projekte hätte er Werben sollen , und nicht für son Mist .??? tztzt....ztztztz ....was wollte er damit beweisen ?? oder ist es eine neue kondom- Firma die Ihn dazu geworben hat , nimm unsere , und nenne den Namen ...damit deren Verkaufszahlen besser werden oder wie ??? ähhhh grübel grübel ..also auf Ideen kommen einige....
Kommentar ansehen
21.04.2008 14:08 Uhr von Ammy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja wäre es schiefgegangen: wäre das wohl ein perfekter Kandidat für den Darwin Award gewesen.
btw. ... schwachsinnige "Idee" ...
Kommentar ansehen
21.04.2008 23:29 Uhr von loubig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passend dazu: wäre ja der "Ganzkörperkondomschutzanzug" gewesen...
Kommentar ansehen
22.04.2008 12:33 Uhr von thesoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dr_Jackel: du zahlst also 10 euro Praxisgebühr für einen SÜdafrikaner?
ich finde, dass jeder selbst dafür verantwortlich ist, was er mit seinem Geld & seiner Zeit tut, daher denke ich auch nciht, dass es angemessen ist, hier zu "richten"

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?