20.04.08 12:04 Uhr
 2.327
 

Studie: Viele Deutsche kommen mit neuer Rechtschreibung nicht zurecht

Einer Studie im Auftrag der "Bild am Sonntag" zufolge kommen viele Deutsche nicht mit der seit August 2006 geltenden Rechtschreibung zurecht.

Dabei gaben 62 Prozent der Befragten an, Probleme mit der neuen Rechtschreibung zu haben. Davon waren 67 Prozent Männer und 57 Prozent Frauen.

Im Westen Deutschlands ist der Anteil höher als in Ostdeutschland, so ein weiteres Ergebnis der Studie.


WebReporter: SiggiSorglos
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Studie, Recht
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft
Direktor nach Buchmessen-Eklat bei rechten Verlagen: "Wir müssen es aushalten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2008 10:44 Uhr von SiggiSorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, wie viele Fehler ich gerade gemacht habe, aber ich kann mich auch nicht recht daran gewöhnen. Zumal wenn man nicht mehr in der Schule ist und alles korrigiert bekommt, was falsch ist.
Kommentar ansehen
20.04.2008 12:35 Uhr von blubbs
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja kein wunder nach mehreren anläufen weiß doch keiner mehr was nun richtig und was falsch ist.
alles was einmal intuitiv war wurde wieder rückgängig gemacht, nun gibt es wieder ausnahmen von ausnahmen, etc...

diejenigen die es jetzt erst lernen werden wohl keine probleme mit der rechtschreibung haben, zumindest nicht mehr als frühere jahrgänge probleme mit der damaligen rechtschreibung hatten. aber alle anderen die vor der reform bzw. während der reform schreiben gelernt haben sind meiner meinung nach aufgeschmissen.

ich bin übrigens einer der letzteren, und mittlerweile schreib ich so wie ich denke dass es richtig ist. pro satz einmal nachgucken wie jetzt was geschrieben wird war mir einfach zu viel!!!
Kommentar ansehen
20.04.2008 12:35 Uhr von Delphinchen
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe auch blöd geguckt als unsere Deutschlehrerin zu uns meinte das "PHANTASIE" jetzt wie "FANTA" geschrieben wird...also...FANTASIE...blöde Umstellung..
Kommentar ansehen
20.04.2008 12:39 Uhr von muhschie
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Ich erweitere das mal: Tatsache: Viele Deutsche kommen mit Rechtschreibung nicht zurecht.
Kommentar ansehen
20.04.2008 13:06 Uhr von J_Frusciante
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
das dürfen wir ja täglich hier mit erleben :)

und minus bitte^^
Kommentar ansehen
20.04.2008 13:10 Uhr von SdS-Donnergott
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2008 13:15 Uhr von vanni727
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
es gibt/gab auch genügend menschen, die mit der alten rechtschreibung net zurande gekommen sind...

@rrromka: du sprichst mir aus der seele! ich mein ich schreib hier alles immer nur klein etc, aber ich bin der deutschen sprache dennoch mächtig und mich regts genauso auf, wenn div. leute ihre meinung äußern und dann in einem satz scho 5 fehler vorhanden sind...
ich hab mal so die gröbsten sachen, die mir untergekommen sind, auf meiner hp verewigt, da kannste ja mal reinschauen:
http://mitglied.lycos.de/...
da kriegt man das kotzen, wenn man das teilweise liest...
Kommentar ansehen
20.04.2008 13:31 Uhr von Thingol
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ob alt oder neu: Die deutsche Rechtschreibung können doch nur die wenigsten wirklich korrekt. Die Leute, die die "BamS" da gefragt hat werden sicher auch die alte nicht gekonnt haben. ^^
Kommentar ansehen
20.04.2008 13:38 Uhr von trichter26
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Solange selbst in der Werbung: ein ß in einem Wort wie RUßPARTIKELFILTER (ja, nur Großschrift) den breiten Massen verkauft wird und der Rest des Marketinggedöns auf unseren Produkten "irgendwie und irgendwo" getrennt geschrieben wird, solange kann sich auch keiner beschweren, dass der Rest der Bevölkerung es dem gleich tut.

Hätte man lieber die Kids besser in der bestehenden Sprache geschult, als sich ihrem "Yo-Mann"-Niveau angepasst, hätten wir heute weit weniger Probleme.

Macht´s doch wie die Amis - sind ja schliesslich immer der Spiegel der Zukunft - alles klein, keine Kommataregeln und viel so schreiben, wie man es sich gerade denkt. YES!
Kommentar ansehen
20.04.2008 13:43 Uhr von Holyasgard
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Absicht ? Also mir ist die Neue sowie alte RS vollkommen egal. Ich Schreibe wie ich denke und das reicht. Mir egal was andere denken.
Kommentar ansehen
20.04.2008 13:46 Uhr von müderJoe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Rechtschreibung ist eh doof: Ich schreibe zwar in der Schule mit neuer Rechtschreibung,

aber im westentlichen ist es doch egal ob man dass oder daß schreibt. Dem jeden das seine, und wer es eben mit alter rechtschribung gelernt hat soll so auch schreiben dürfen!

Ich finde es nur doof, dass man die DE alle nomen groß schreiben muss. Das gibt es in anderen ländern auch nicht!
Kommentar ansehen
20.04.2008 13:54 Uhr von Raizm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was mich immer wieder fasziniert also es fasziniert mich immer wieder,wie oft man doch rumstreitet über das ss/ß-Problem oder andere Schreibvariantionen,aber die meisten User - fällt vor allem in den Kommentaren auf - sind zu dumm einfach mal nen Hauptsatz von nem Nebensatz zu trennen via Komma...D.h. schon die primitivsten Dinge klappen nicht...
Kommentar ansehen
20.04.2008 13:54 Uhr von Joeiiii
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die neue "Rechdschreipung" kann man doch sowieso in die Tonne tretten.

Es war eigentlich ALLES perfekt, bis ein paar Spinner auf die Idee gekommen sind daß irgendwas nicht stimmt. Man veränderte ein paar Wörter, die Kommasetzung wurde ein wenig reformiert.... tolle Sache.

Die Schüler mußten umdenken/umlernen, und die älteren Menschen schreiben sowieso alles nur noch Fall. Schulbücher mußten geändert werden, die Zeitungen stellten sich auf die neue Rechtschreibung ein....

... und dann änderte man den Blödsinn wieder. Manche Wörter werden nun wieder geschrieben wie vorher, und manches ist noch dämlicher als vorher.

Fazit:

Außer Schererein hat das alles nix gebracht. Schreiben kann jetzt jeder wie er will, dennw as richtig oder falsch ist weiß kaum noch jemand. Ich schreibe Delphin immer noch mit ph.... so habe ich das damals in der Schule gelernt. Und auch wenn man mich dafür irgendwann niederknüppelt: Delphin schreibt man mit PH. ;-)
Kommentar ansehen
20.04.2008 14:02 Uhr von Irminsul
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die neue Rechtschreibung ist total überflüssiger Scheiss.
Ich werde auch weiterhin alles so schreiben wie ich es in der Schule gelernt habe. Mir ist das so Scheiss egal was sich ein toller Sprachwissenschaftler für super Neuerungen auf Grund neuster Erkenntnisse einfallen lässt.
Es gibt soviel Verbesserungswürdiges in diesem Land die Sprache ist da das geringste Problem.
Kommentar ansehen
20.04.2008 14:18 Uhr von fruchteis
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denk mal die, die heute dauernd auf die neue Rechtschreibung schimpfen, haben auch schon Probleme mit der alten gehabt.

Wer gerade zu dieser Wechselgeneration gehört wie ich und noch die alte Rechtschreibung in der Schule gelernt hat, dem wird sicherlich keiner übel nehmen, wenn er mal alte und neue Rechtschreibung durcheinander wirft.

Wer aber Texte schreibt, die vor Fehlern nur so strotzen, der sollte sich vielleicht doch mal einen Duden kaufen. Denn meist werden dann Sachen geschrieben, die sowohl nach der alten als auch nach der neuen Rechtschreibung falsch sind. Ich verweise auf einen Vor-Schreiber, der auf die Kommasetzung hinwies. Es ist krank, was man gerade hier im Internet manchmal zu lesen bekommt!

Übrigens gehört dazu auch die Kleinschreibemanie, nur weil man zu faul ist, an der PC-Tastatur die Caps-Taste zu benutzen. Solange es in der deutschen Rechtschreibung eine Groß- und Kleinschreibung gibt, kann man nicht einfach für sich selbst entscheiden, sie abzuschaffen.

Sonnßd kahn maan ja Glaisch auch aleß anntärä Soh schraipän, wi mann wiel. Därr läßerr prauchd dan Nuhr ainn pißschän mär tsaid.
Kommentar ansehen
20.04.2008 14:35 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werde: weiter nach den alten Rechtschreibregeln schreiben , wie ich es in der Schule gelernt habe.
Sollen doch manche darüber denken was sie wollen , aber umstellen werde ich mich nicht mehr.
Manche Wörter sehen in der neuen Form recht abenteuerlich aus und ich muß mir beim lesen das Wort manchmal zweimal ansehen um zu wissen was gemeint ist.Für mich ist es nach wie vor unverständlich das diese Rechtschreibreform überhaupt eingeführt wurde.

Die Kinder machen dadurch in der Schule nicht weniger Fehler.
Kommentar ansehen
20.04.2008 15:03 Uhr von Toxikon
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ß ss s ??? ich persönlich lehne teile der rechtschreibreform auch ab.

ich verstehe aber nicht, wieso ihr das ß aus der deutschen schriftsprache streichen wollt.
bei "dass" kann ich es mir ja noch vorstellen, aber was ist mit
"straße"?
"strasse" hieße eigentlich, daß das "a" gesprochen wird wie in "klasse" - und das wäre falsch.
"strahsse" müßte man dann schreiben um zu kennzeichnen, daß das "a" kurz gesprochen wird - das würde aber die reform ad absurdum führen.
gleiches problem:
"maß" <> "mass"
"sag mir mal deine maße" bedeutet etwas völlig anderes als "sag mir mal deine masse"!
maße = größe, div. umfänge
masse = gewicht
"mase" wäre auch falsch, dann wäre es wie in "vase".
wieder müßte man "mahsse" schreiben - sinnlos!
Kommentar ansehen
20.04.2008 15:29 Uhr von Jean-Dupres
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In welcher Form schreibt eigentlichdie BILD ? "Einer Studie im Auftrag der "Bild am Sonntag""

Wenn die Bildzeitung in der alten Weise schreibt und damit die Umstellung auch noch sabotiert dann ist es kein Wunder wenn BILD-Leser (und davon soll es sehr viele geben) die Umstellung nicht raffen.

Aber da ist die BILD ja nicht allein bei, es sind genug Tageszeitungen die NICHT die neue Reform mitmachen wollten oder gar zur alten zurückgekehrt sind und damit jeden Versuch eine einheitliche Form zu finden kaputt machen.
Kommentar ansehen
20.04.2008 15:45 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jean-Dupres: Ich lese z.B. gar keine Bild , aber ich weigere mich trotzdem die neue Schreibweise zu erlernen.Warum auch???
Was ich also in der Schule gelernt habe soll falsch sein?
Wenn die Schüler das heute so beigebracht kriegen ist das in Ordnung,aber warum sollen sich alle anderen jetzt umstellen.

Mein Sohn hatte bis zum Abitur noch die alte Rechtschreibung ,
jetzt beim Studium greift für ihn die neue, was mitunter schon zu Problemen führen könnte.
Gott sei Dank nehmen es selbst die Profs nicht so ganz genau damit.
Kommentar ansehen
20.04.2008 16:39 Uhr von SiggiSorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toxikon: ich habe allerdings auch schon "sz" als mögliche schreibweise gesehen...

ansonsten könnte man auch wieder ein paar Jahrhunderte zurück gehen und statt maße maasse schreiben...
Kommentar ansehen
20.04.2008 18:21 Uhr von arbeitslos_12345
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde: das nicht so ernst nehmen, in ein paar Jahren kommt sowieso schon die nächste Rechtschreibreform auf uns zu.
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:50 Uhr von Maxpower226
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Umfrage unter Bildlesern? Die kommen auch mit der alten Rechtschreibung nicht zurecht! WETTEN?!
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:53 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War das nicht klar? Mal ehrlich, keiner der die alte Rechtschreibung gelernt hat ist wild darauf eine neue zu lernen. Manche machen den Quatsch leider mit, andere lassen es, aber es war doch schon von Anfang an klar daß es durch diese Aktion keine einheitliche Rechtschreibung mehr geben wird.

Habe ich früher überall eine einheitliche Rechtschreibung gelesen konnte ich mich größtenteils daran orientieren was die anderen schreiben. Heute lese ich überall eine andere Variante von einem bestimmten Wort, und ich kann nun wirklich nicht mehr mit Sicherheit sagen welches die richtige ist. Ob alt, neu oder einfach nur falsch, alle möglichen Varianten sind zu einer Wortwolke geworden die das selbe in verschiedener Schreibweise beschreiben.
Wo früher alles schwarz und weiß war, ist heute alles irgendwie nur noch grau... und das kann man nun sicher nicht der dummen Bevölkerung anlasten, denn die haben sich diese Aktion nicht ausgedacht.
Kommentar ansehen
20.04.2008 20:12 Uhr von pinkyvsbrain
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt ist die Frage, wie viel von den Befragten waren "Deutsche" aus einem anderen Land? Logischer Weise, kommen solche "Deutschen" auch schlecht mit der Sprache und Rechtschreibung klar.
Kommentar ansehen
20.04.2008 20:50 Uhr von Pazifistin007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SOLL ICH MAL EHRLICH SEIN?? ich komme damit auch nich klar^^

aber ich glaube, so ergeht es den meisten. Kann man sich nicht auf einer Rechtschreibung einigen??? Ich meine, kaum einer hat große Lust sich nach jeder Reform einen neuen Duden anzuschaffen...

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?