19.04.08 19:29 Uhr
 557
 

Eurostar: Neun Stunden Verspätung von London nach Paris

Wegen mehrerer Pannen mussten sich die 650 Passagiere etwas mehr Zeit für die Fahrt von London nach Paris nehmen, denn statt der üblichen zweieinviertel Stunden benötigte der Zug diesmal neun Stunden länger.

In Lille mussten die Reisenden zum ersten Mal wegen eines technischen Defekts in einen Ersatzzug umsteigen. Doch auch dieser blieb stehen und es musste ein weiterer Zug aus Paris angefordert werden, der die Passagiere dann ans Ziel brachte.

Als Problem entpuppte sich noch, dass die Passagiere sehr schlecht über die Probleme informiert wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Micha05
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: London, Paris, Stunde, Verspätung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2008 19:26 Uhr von Micha05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat ja noch nicht mal die Deutsche Bahn geschafft. Neun Stunden ist schon eine heftige Verspätung.
Kommentar ansehen
19.04.2008 22:55 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*räusper*: "Als Problem entpuppte sich noch, dass die Passagiere sehr schlecht über die Probleme informiert wurden."

Konntest du es nicht noch ein wenig holpriger formulieren? SO ist das doch noch zu gut :D
Kommentar ansehen
20.04.2008 21:07 Uhr von RU-Wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Doch, das hat sie locker. Während Kyrill hab ich für die Fahrt von Frankfurt/main nach Rostock 36 Stunden statt der sonst üblichen acht gebraucht. Und wer sagt, das man während eines Sturms nicht Bahn fährt... Mich hätte sonst die fraundlichen herren von den Feldjägern geholt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?