19.04.08 18:26 Uhr
 112
 

Berlin: Gespräche zwischen BVG und ver.di gescheitert

Nach dem erneutem Scheitern der Verhandlungen heute morgen, macht ver.di ihre Drohung war und beginnt am Sonntag, den 19.04.08, mit einem unbefristeten Ausstand.

Zunächst sollen nur die Werkstätten der BVG betroffen sein.

Ob danach auch Bahn- und Busfahrer in den Streik mit einträten, konnte ver.di Verhandlungsführer Frank Bäsler nicht ausschließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mamuko
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Gespräch, BVG
Quelle: www.rbb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2008 18:23 Uhr von mamuko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da wird die Berliner Bevölkerung auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Verständnis hin oder her, das wird langsam anstrengend!
Kommentar ansehen
19.04.2008 19:00 Uhr von Jimyp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Solidarität?? Nicht mit mir! So langsam reicht es.
Gerade die BVG Mitarbeiter haben keinen Grund zu streiken. Dafür, dass man als Bus- oder U-Bahn-Fahrer keine richtige Ausbildung braucht, verdienen die sehr gut und zudem haben sie eine sehr lange Beschäftigungsgarantie wovon andere nur träumen können!
Kommentar ansehen
20.04.2008 00:34 Uhr von baze26
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was: ganz ehrlich , jetzt ist schluß. warum soll ich solidarität üben mit diesem unsolidarischen pack? vielleicht ist es auch zu viel verlangt, aber eine große gewerkschaft wie verdi nunmal ist, könnte man doch davon ausgehen das sie kräft bündeln könnten und den unmut weiter teile der gesellschaft rechnung tragen, statt dessen muss mensch um billigjobs bangen, weil man auf die bvg angewiesen ist usw.
sarrazin ist ein arrogantes arschloch, aber verdi kann scheinbar nicht rechnen: die bvg wird vom senat unterhalten, sie macht jahr für jahr miese ( verschwendung, unsinnige videokameras, das flop tv welches keiner für nen 1€ kaufen wollte, neue prunkbauten und die kuranstalten etc. tragen wohl ihren teil bei)
ergo: jeder tag streik, ist pures geld für den senat und thilo fährt halt nicht bus. ein so gearteter streik ist kontraproduktiv. genug leute sind bereit zu streiken, die schüler in berlin täten ebenfalls gut daran mal zu sagen das langsam schluss ist, aber nein die bvg will mit dem kopp gegen die wand!
ich wünsche hals und beinbruch
Kommentar ansehen
20.04.2008 09:47 Uhr von Dead_Man
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Immer her mit dem Streik: Sollen sie doch ruhig streiken denn ich habe totalen verständniss für sowas. Wenn ich mir in letzter zeit mein haushaltsbudget anschaue, muss ich den auch zum schluss immer wieder aufstocken weil ja alles verdammt nochmal teurer wird. Klar interresiert euch das nicht, da dass ja nicht eure Branche/ Betrieb ist der streikt, damit man mehr geld bekommt. Wäre es aber eure, würdet ihr euch dermaßen dafür eisetzen und auch auf die anderen Pfeifen die dann Probleme damit haben....
Denkt also ruhig nochmal nach ob ein Steik gerechtfertigt ist oder nicht
Kommentar ansehen
20.04.2008 09:48 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub es hackt - das sind keine Politker -: das haben die nicht verdient. ,-)

Hallo liebe Leute, das Einstiegsgehalt liegt bei ca. 1300 Euro netto (Junggeselle), und das mit Wechselschicht, Wochenendschicht und Nachtschichten. Dazu kommt noch, dass man sich schlimmeres Gepöbel als von mir anhören muss - ja gut, ihr könnt überlesen.

Busfahrer ist der schlimmst unterbezahlte Beruf überhaupt, wenn man auch noch die Verantwortung mitrechnet. Nebenbei müssen die mittlerweile auch noch den Job des Kontrolleurs machen, haben also einen Doppeljob.

Und nein ich bin kein Busfahrer, sondern nur das ALLSEHENDE Auge.
Kommentar ansehen
20.04.2008 10:34 Uhr von SiggiSorglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na danke: und das grade zu dem Zeitpunkt, wo ich mal mehr für und vor allem in der Uni machen wollte... und wie komm ich jetzt da hin?
Ein Glück fährt dann (hoffentlich) die S-Bahn / Regio noch... blos da muss man ja auch erstmal hinkommen...
Kommentar ansehen
20.04.2008 12:26 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Das allsehende Auge: 1300 Netto für einen Single ist doch ein gutes Gehalt, wenn man mal bedenkt, dass dieser Beruf noch nicht mal eine richtige Ausbildung vorraussetzt.

Von mir aus sollen sie auch ruhig noch mehr bekommen, aber nicht in der Form, dass die Menschen, die auf die BVG angewiesen sind um zur Arbeit zu kommen, darunter leiden müssen. Und man sollte auch mal an die Menschen denken, die in den U-Bahnhöfen kleine Läde betreiben, die dann durch Streiks fast in den Ruin getrieben werden oder BVG-Angestellte, die nicht in der Gewerkschaft sind und in dieser Zeit keinen Cent bekommen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars": Obi-wan-Film wird kommen
Terror in Barcelona: Donald Trump schockt mit brutalem Lügenmärchen
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?