19.04.08 18:03 Uhr
 81
 

Siemens: Vorwürfe gegen Pierer verdichten sich

Obwohl Siemens bereits Konsequenzen aus den Korruptionsskandal gezogen hat, verdichten sich die Vorwürfe gegen den bisher eher am Rande verdächtigten ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden Pierer.

Der Staatsanwaltschaft liegen Aussagen vor, wonach Pierer Angestellte, gegen ihre Bedenken, ausdrücklich aufgefordert hat, fragwürdige Provisionszahlungen in Höhe von zehn Millionen Euro an argentinische Regierungsvertreter zu leisten.

Pierer habe die Bedenken mit den Worten, "Sie müssen sich als Soldaten von Siemens sehen", weggewischt


WebReporter: mamuko
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vorwurf, Siemens
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2008 19:43 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Ein Großkonzern wie Siemens braucht also mittlerweile schon Soldaten, um sich am Markt behaupten zu können. In früheren Zeiten reichte es, Qualität zu produzieren, um die Kundschaft für sich zu gewinnen.

Solange Typen wie Pierer keine Gefängnisstrafen fürchten müssen, wird in Deutschland munter weiter geschmiert, die Arbeitszeiten erhöht und die Reallöhne gesenkt.
Aber so ist Deutschland. Der Bankräuber, der einige Tausend Euro klauen konnte muß in den Knast und die Pierers, die Milliarden Euro Schmiergeldzahlungen veranlassen, läßt man frei rumlaufen.

Du bist Deutschland.
Kommentar ansehen
19.04.2008 20:07 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Thema Korruption wird uns noch: länger mit der "Bank und angeschlossener Glühlampenabteilung" beschäftigen. Manchmal meint man, man lebt wirklich in einer Bananenrepublik. Wenn da alles ans Licht der Öffentlichkeit gelangte...oweia

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?