19.04.08 17:41 Uhr
 76
 

Auf der Prager Burg wurde Ausstellung über mittelalterlichen Kronschatz eröffnet

Am heutigen Samstag wurde die Ausstellung über einen böhmischen Kronschatz aus dem 14. Jahrhundert in der Prager Burg eröffnet. Es herrschte bereits heute Morgen reger Publikumsandrang. Zum letzten Mal wurden diese Kronjuwelen vor fünf Jahren gezeigt.

Die im Veitsdom in Prag lagernden Thron-Insignien wurden im 20. Jahrhundert nur fünfmal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dieser Kronschatz beinhaltet unter anderem auch die sogenannte Wenzelkrone, Krönungsmantel und Reichsapfel.

Gewöhnlich sind diese Raritäten mit sieben Verschlüssen gesichert und die Schlüssel sind an verschiedene staatliche Repräsentanten und zwei Kirchenvertreter verteilt. Die Kostbarkeiten können noch bis zum 29. April 2008 im Vladislav-Saal der Prager Burg besichtigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Burg
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2008 17:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine wirkliche Rarität und das fast vor meiner Haustür. Mal sehen, ob ich die 150 Kilometer mit einem Besuch der wunderbaren Stadt Prag verbinden werde.
Kommentar ansehen
19.04.2008 19:33 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat es der: Autor schon einfach. Rund zwei Stunden nach Prag, die ich nur aus dem TV kenne. Aber extra für diese mittelalterlichen Insignien da anzureisen?
Und wenn noch in der Quelle steht, das mit mehrstündigen Wartezeiten zu rechnen ist, da gibt es Interessanteres.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?