19.04.08 12:18 Uhr
 2.672
 

Afghanistan: Deutscher ist seit Anfang des Jahres Gefangener der US-Armee

Das amerikanische Militär hält seit Januar 2008 in Afghanistan einen Deutschen fest. Man wirft ihm vor, dass er sich ohne Erlaubnis auf einem US-Armee-Stützpunkt aufhielt.

Die Öffentlichkeit wurde darüber am heutigen Samstag vom Auswärtigen Amt informiert, laut der Nachrichtenagentur AP. Der Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier ist mit der amerikanischen Regierung in Kontakt getreten, um zu erreichen, dass der Mann wieder frei gelassen wird.

Bei dem festgehaltenen Mann soll es sich um einen Deutschen handeln, der aus Afghanistan stammt.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutsch, Jahr, Afghanistan, Armee, Anfang, Gefangene
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2008 12:26 Uhr von Bokaj
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Weitere Info: "Der Gefangene steht dem Bericht zufolge unter Terrorverdacht, nachdem er in einem Supermarkt des US-Militärs einen Rasierapparat kaufen wollte und dabei mit Geldscheinen verschiedener Währungen und Telefonkarten mehrerer Länder aufgefallen sei. " [http://www.welt.de]

Der BND hält ihn aber nach einem Verhör und weiteren Untersuchungen für unschuldig. Die deutsche Regierung bemüht sich um die Freilassung des Deutschen.
Kommentar ansehen
19.04.2008 12:43 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn: ich mich ohne Erlaubnis auf einem Militärstützpunkt aufhalte muss ich schon mal damit rechnen das ich eingebuchtet werde.
Dabei stellt sich mir die wie er überhaupt durch die Sicherheitsbarrieren gekommen ist.
Kommentar ansehen
19.04.2008 12:46 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Nachtrag , Wort vergessen: Dabei stellt sich mir die wie er überhaupt durch die Sicherheitsbarrieren gekommen ist.


Dabei stellt sich mir die Frage, wie er überhaupt durch die Sicherheitsbarrieren gekommen ist.
Kommentar ansehen
19.04.2008 12:59 Uhr von mueppl
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
selber schuld er hätte ja auch in einem deutschen Militärstützpunkt einkaufen können. Soll es in Afghanistan ja auch geben.
Kommentar ansehen
19.04.2008 13:21 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Und: wenn er doch nicht so unschuldig ist wie er sagt.Nur weil er einen deutschen Pass besitzt heißt das noch lange nicht das es unschuldig ist.

Hier ist auch einer der die deutsche Stattsangehörigkeit hat.
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
19.04.2008 13:25 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Mein Gott was ist den heute los??? Es heißt natürlich Staatsangehörigkeit.
Kommentar ansehen
19.04.2008 13:32 Uhr von Bokaj
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Pinky: Der Mann wurde auch vom BND ausführlich geprüft.Vielleicht sollte man nun erst einmal die Unschuldsvermutung auch gelten lassen.
Wir leiden sonst alle an Paranoia, wenn in jedem gleich eine Terrorist vermutet wird. Vorsicht ist schon wichig, aber deswegen sollte kein Unschuldiger für länger hinter Gitter landen.
Kommentar ansehen
19.04.2008 13:34 Uhr von Jimyp
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Deutscher? Das ist ein Afghane!
Kommentar ansehen
19.04.2008 13:38 Uhr von BenPoetschke
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Also ich halte: Deutsche, afghanischer "Herkunft" die sich privat freiwillig in Afghanistan aufhalten auch für etwas merkwürdig. Auf jeden Fall aber, wenn sie sich dann dort rumtreiben wo sie mit Sicherheit nichts zu suchen haben. Insbesondere angesichts der Tatsache die oben schon als Link gepostet wurde...
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
19.04.2008 13:38 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Bokaj: Schön wenn der BND ihn vernommen hat.Deshalb muß er nicht zwangsläufig unschuldig sein.

Dieser Typ ist auch damals überprüft wurden und das kam dabei raus.Er ist aus unserer Stadt.
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
19.04.2008 23:18 Uhr von Jorka
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: irgendwie selbst schuld.
Denke das war sicher nicht der einzige Supermarkt in Afghanistan der Rasierapparate verkauft. ;-)
Kommentar ansehen
20.04.2008 11:20 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
warum so spät? / Deutsche wichtiger als andere? Mir fallen an dieser Meldung zwei Dinge auf:
1. Warum kommt erst jetzt eine Meldung, dass der Mann seit Januar in Gefangenschaft ist? Hat man es erst jetzt rausgefunden?
2. Ich weiss nicht, wie viele Gefangene das US-Militär momentan hat, aber es dürften einige sein. Ist es da wirklich eine Meldung wert, dass sich darunter auch ein deutscher Staatsbürgerschaft befindet?

Und zu "hat einen deutschen pass und ist damit deutscher. egal wo er herkommt, und so sollte er sich auch verhalten, wie ein deutscher!": Ich lasse mir zumindest nicht von meiner Staatsbürgerschaft vorschreiben, wie ich mich zu verhalten habe. Die relevanten Vorschriften sind für mich immer noch die des Landes oder Gebietes, in dem ich mich aufhalte.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?