19.04.08 13:12 Uhr
 2.461
 

Paypal plant, bald unsichere Browser zu blockieren

Paypal plant nach eigenen Angaben, zukünftig die als unsicher geltenden Browser, wie z.B. die alten Versionen des Internet Explorer, auf ihrer Webseite zu blockieren und nicht mehr für Zahlungen zuzulassen.

Viele Surfer nutzen noch die veraltete Version 4 des beliebtesten Browsers, einige sogar noch die über zehn Jahre alte Version 3. Diese bieten nicht einmal die einfachsten Sicherheitsfunktionen wie SSL. Zugelassen wären nach derzeitigem Stand nur die aktuellsten Versionen von IE und Firefox.

In der ersten Zeit sollen die Benutzer noch durch farbliche Hinweise auf ihre veralteten Programme aufmerksam gemacht werden, später werden diese dann gar nicht mehr unterstützt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lordxxl
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Browser, PayPal
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2008 13:07 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man auch erwarten, Tausende Nutzer haben ja nicht einmal ein einziges Sicherheitsupdate eingespielt und nutzen Virenscanner die seit Jahren nicht aktualisiert wurden.
Da wundert es nicht das selbst noch der IE 3 sein Unwesen im Netz treibt
Kommentar ansehen
19.04.2008 13:38 Uhr von stephanB1978
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
eigentlich selbstverstaendlich: fuer jeden user sein system sicherheitstechnisch so aktuell wie moeglich zu halten. uebrigens auch die neueste version der internet explorers ist kostenlos erhaeltlich, und noch einige andere browser mehr ;-)
Kommentar ansehen
19.04.2008 14:28 Uhr von zocs
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
schön, dann gibts für den IE echte Probleme: find ich gut ... :) :)
Kommentar ansehen
19.04.2008 14:30 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Ich benutz den alten IE6 wie Millionen andere auch, da er beim XP dabei war.

Neulich sagte mir ein Kunde er wolle auf seinem PC Windows 98, da in allen Zeitungen immer wieder die Rede ist, dass die Viren XP und Vista infizieren. Dadurch dachte er dass Win98 automatisch sicher sei.
Man darf den Leuten nicht böse sein, sie möchten ihren PC einfach nur nutzen, sind oft Rentner oder haben mit 40 oder 50 nun ihren ersten PC.
Kommentar ansehen
19.04.2008 15:04 Uhr von Silenius
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"...veraltete Version 4 des beliebtesten Browsers..."

Den Internet Explorer als "beliebt" zu bezeichnen, ist gewagt, aus dem Grund, dass er einfach schon dabei ist, und die meisten Leute ihn aus Bequemlichkeit oder Unkenntnis der anderen Browser nutzen.
Kommentar ansehen
19.04.2008 16:20 Uhr von Jorka
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab: Windows 2000 und selbst darauf läuft der Feuerfuchs.
Also kein Problem :)
Kommentar ansehen
19.04.2008 16:41 Uhr von KonT992
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
dann ist der Firefox wohl der erste der auf die Liste der geblockten Browser kommt :-) denn auch dieser ist einer der unsichersten Browser die es gibt, benutzt mal Opera dann surft man sicher.
Kommentar ansehen
19.04.2008 16:48 Uhr von trichter26
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollten alle großen Portale: machen… auf der anderen Seite sollten die Hersteller (vorallem MS und Apple) die Kompatiblität der Browser auch für ältere Plattformen gewährleisten.

Vorteil dieser beiden Aktionen wäre, dass wir alle von neueren Techniken profitieren könnten.

Als Webentwickler spart man ~40% für Fixing und Workarounds, die man in neue Projekte stecken kann. Zudem sind Entwicklungen wie SSL und Ajax sowohl sicherheitstechnisch, wie auch im Hinblick auf Usability sehr sinnvoll.
Kommentar ansehen
19.04.2008 17:35 Uhr von Schroppyo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr gut! Das mache ich auf meiner Seite schon lange.

<!--[if lt IE 7]>
<style type="text/css">
body {display: none;}
</style>
<meta http-equiv="refresh" content="0;
URL=http://XXX.com">
<![endif]-->
Kommentar ansehen
19.04.2008 17:45 Uhr von Yamii
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
also: ich bleib nach wie vor beim IE 6

ich kann dem 7er nix abgewinnen
allein das mit den tabs is sinnlos

aber jeder wie ers mag =)
Kommentar ansehen
19.04.2008 18:27 Uhr von fiver0904
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
If lt IE7: Das müsste heißen, dass wenn ich mich noch richtig an diesen HTML Kram erinnere, dass ich durch entfernen des lt (=less than?) den Internet Explorer komplett sperren kann?
Kommentar ansehen
19.04.2008 18:34 Uhr von Schroppyo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fiver: Ja!
Ich habe "less than IE7" eingestellt weil ich auf meiner Seite Alpha-PNGs verwende und alles <<less than IE7>> damit nicht umgehen kann (wird lediglich als hellgrünes Feld völlig durchwürfelt dargestellt).

Mit lediglich "if IE" kannst Du jeden Internet Explorer-User aussperren, wenn diese dann Deine Seite besuchen, wird der Besucher auf eine von Dir im Code angegebene Ausweich-URL (Platzhalter im obigen Beitrag: http://XXX.com) weitergeleitet.
Auch noch gesagt sei, dass das nur mit dem Internet Explorer funktioniert, wenn Du "if lt Safari2" oder meinetwegen "if Firefox" schreibst funktioniert das nicht.
Kommentar ansehen
19.04.2008 19:46 Uhr von Mephisto92
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Browser & Co: sind nur solange Sicher solange sie keinen Nennenswerten Marktanteil haben Beim FF Merkt man das ja schon obwohl er immer noch sicherer ist als IE Wenn der Opera mal einen größeren Marktanteil bekommt wird der auch unsicher weil es sich dann auch lohnt für den irgendwelche Viren zu schreiben.
Kommentar ansehen
19.04.2008 20:35 Uhr von Goofel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun Firefox ist zwar gut aber: was ist den mit den Leuten die sich nicht so gut auskennen. Es gibt noch genug andere möglichkeiten.
Kommentar ansehen
19.04.2008 22:41 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verschlüsselung usw. Also ab IE6 ist die Verschlüsselungstiefe ausreichend genug um auch heute noch akutell sicher und kompatibel zu sein (sssl, https usw.). Ein anderes Merkmal für "sicher" wäre evtl. noch das fehlende Active-X von Firefox zu erwähnen. Aber mit Win98 und einem IE3 monitäre Angelegenheiten regeln zu wollen, kann doch auch nur im Interesse des Anbieters liegen.
Leute die sich nicht so gut auskennen und noch nichtmal IE6 haben, gefährden durch diese Dinosaurierkompatibilität der Anbieter die Sicherheit aller anderen. Und mit Abwärtskompatibilität sind vor allem verschlüsselte Seiten akutell. Wenn ich irgendeine png-Grafik nicht anschauen kann mit IE6 entstehht mir dadurch niemals ein finanzieller Schaden.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?