18.04.08 21:38 Uhr
 500
 

Minden/NRW: Zweijähriges Kind nach Misshandlungen in Klinik verstorben (Update)

Der 22-monatige Junge, der nach schweren Misshandlungen in eine Mindener Klinik eingeliefert wurde (SN berichtete), ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Misshandlungen an dem Jungen sollen vom Freund der Mutter vorgenommen worden sein.

Ärzte der Klinik hatten an dem Kleinkind ein schweres Schädel- Hirn-Trauma und ein Hirnödem sowie Verletzungen am Analbereich diagnostiziert, die eine sofortige Notoperation erforderlich machten.

"Fest steht, dass der Mann der Täter ist", so ein Polizeisprecher. Die Stadt Minden erklärte, dass es in der Familie bisher in keinster Weise Hinweise auf Gewalttätigkeiten gegeben habe.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kind, Update, Nordrhein-Westfalen, Klinik, Misshandlung, Minden
Quelle: www.amerikawoche.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt
New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2008 00:27 Uhr von midnight_express
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein kaputtes Arsc Ein Kleinkind so zu mißhandeln ist soooo übel.
Im Knast kann er seinen Mut gegen Gleichaltrige testen.
Kommentar ansehen
19.04.2008 09:32 Uhr von Bokaj
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
gewaltätiger Freund tötet 2-Jährige: Als ich gestern de Meldung las, befürchtete ich noch, dass das Mädchen durch die Kopfverletzungen bleibende, körperliche Schäden zurückbehalten könnte, von den seelischen ganz zuschweigen.

Wie kann man das nur einem kleinen Kind antun, die mit ihren großen Augen noch so freudig in die Zukunft blicken und Erwachsene noch blind vertrauen. Sie können zwar schon Nerven, aber eine solche Schwelle zu überschreiten wie dieser Mann, dass macht mich fassunfslos....
Kommentar ansehen
19.04.2008 10:09 Uhr von Chaosbreaker
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
bei solchen Meldungen läuft mir als Vater eines ebenfalls 2jährigen ein wirklich eiskalter Schauer den Rücken hinunter. Diese Kleinen sind mit einer Freude auf unserer Erde das es einfach unbegreiflich ist wie jemand zu soetwas in der Lage ist...ich hoffe der Kleine ruht in Frieden...und der Täter schmort hoffentlich bald in der Hölle.
Kommentar ansehen
19.04.2008 10:42 Uhr von Borgir
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
leute die zu einer solchen: tat im stande sind, gehören ganz lange eingesperrt....die kann man einfach nicht frei rumlaufen lassen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?