18.04.08 20:14 Uhr
 1.866
 

Gefährlicher Diät-Trick - Diabetikerinnen reduzieren Insulin-Dosis wissentlich

Um abzunehmen, setzen Diabetikerinnen auf einen gefährlichen Trick: Sie spritzen sich weiniger Insulin, als ihnen vom Arzt verordnet wurde. Besonders häufig trifft dies auf Frauen mit Essstörungen zu. Sie spritzen sich gerade so viel, dass sie nicht ins Koma fallen.

Zu diesem Ergebnis kam eine US-Studie, die an 234 Typ-1-Diabetikerinnen im mittleren Alter durchgeführt wurde. 30 % der Frauen spritzen hier bewusst zu wenig Insulin. Experten warnen: Dieser Trick erhöhte das Sterberisiko durch Diabetes um das Dreifache und führt zu Nierenschädigungen.

Der Diät-Trick funktioniert folgendermaßen: Weniger Insulin erhöhe den Glukosewert im Blut - dadurch wüürden Kalorien über den Urin aufgeschwemmt, so eine Expertin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Trick, Diät, Insulin, Dosis
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2008 19:48 Uhr von Bratwurstbude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das scheint mir wirklicher eine fatale Diät-Strategie zu sein, Mich wundert die wirklich hohe Zahl der betroffenen Personen. Davon hatte ich noch nichts gehört.
Kommentar ansehen
18.04.2008 20:24 Uhr von Daggi_Lev
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Noch nichts von gehört: Ich bin auch Diabetiker Type 1, davon habe ich noch nichts gehört obwohl ich bei Diabetes ziemlich informiert bin.Ich kann mir das auch gar nicht vorstellen. Immer kurz vor einer Unterzuckerung zu stehen dürfte ziemlich anstrengend sein :-)
Kommentar ansehen
18.04.2008 20:32 Uhr von tobe2006
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm: hab auch diabetes typ1...

wusst ich auch nix davon^^ aber gut zu wissen xD
Kommentar ansehen
18.04.2008 20:35 Uhr von tobe2006
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@daggi_lev so wie ichd as verstanden hab spritzen die besagten frauen zuwenig insulin und ham dann immer zu hohen blutzucker...
Kommentar ansehen
18.04.2008 20:36 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die schäden: durch einen zu hohen zuckerwert sind so gefährlich, dass man solchge leute nur als verrückt bezeichnen kann. wer sich selbst vorsätzlich so schädigt ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
18.04.2008 20:53 Uhr von Daggi_Lev
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ tobe2006: Du hast natürlich Recht.Gut aufgepasst :-)Sorry ich hatte falsch gelesen
Kommentar ansehen
19.04.2008 02:49 Uhr von Nanjing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist: Total unangenehm mit einem zuhohen wert in den tag zu spatziren. Aleine deswegen würde ich sowas nicht machen man fühlt sich dan auf gut deutsch den ganzen tag nur scheiße(habe auch typ 1)und ich weis wovon ich rede
Kommentar ansehen
19.04.2008 07:28 Uhr von HarryL2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nanjing: Wie fühlt sich das denn an? Kann man das in Worte fassen?

Wäre ja mal interessant. Ich schätze jemand der Diabetes hat und nichts davon weiß und kein Insulin spritzt dürfte sich dann ähnlich fühlen im Anfangsstadium.

Interessiert mich nur mal so.
Kommentar ansehen
19.04.2008 10:50 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: insulin ist der schlüssel für den zucker um vom blut ins gewebe zu gelangen...dort wird er dann zu fett umgebaut.....kapisch??
Kommentar ansehen
19.04.2008 12:21 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@harryL2: ja hast recht...bei mir wars auch so...

aber naja... das fühlt sich so an...naja harter arbeitstag hinter dir kannst nix mehr machen und bist total am arsch einfach..


...und jmd der diabetes hat und kein insulin spritzt weilerw davon nix weiß, wird wohl schon zum arzt gehn weiler wenner dann was isst kotzen muss und es einem einfach elend geht.. und da die meisten sachen kohlenhydrate ham, muss man wohl oder übel dann auch brechen, ergo wenns eim schlecht geht ab zum onkel doc^^
Kommentar ansehen
19.04.2008 13:20 Uhr von Taigrah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
denkfehler: ich habs selber praktiziert, man futtert den ganzen tag schokolade und nimmt davon ab und produziert zuckerwerte von 700 aufwärts... die nebenwirkungen nach ein paar jahren sind definitiv übel. Das Aceton im Körper zerstört einen, man wird körperlich und psychisch ziemlich fertig. Definitiv von abzuraten von dem Shice.
Kommentar ansehen
19.04.2008 16:16 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@taigrah: wtf... 700 und mehr? ...

da is man doch dann total scheiß drauf & es geht einem total scheiße..oder...?

also..ich mein ich bin ja schon bei 200-300 gereitzter etc.
Kommentar ansehen
20.04.2008 21:08 Uhr von fail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber mit der Krankheit: klar kommen und nen bisschen dicker sein, anstatt sich sowas anzutun..
Kommentar ansehen
21.04.2008 17:26 Uhr von Taigrah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: 700 und mehr, das is ne Sache der gewöhnung sich bei höheren Werten nicht permanent schlecht zu fühlen. Das ganze heißt Diabulimie.
Das perfide an der Sache ist dass man eigentlich an mehreren Krankheiten gleichzeitig erkrankt. Man futtert und futtert uner erhält dadurch nen Belohnungseffekt, obendrein hat man den Schlankheitswahn an der Backe und zusätzlich dazu kommen die psychischen und physischen Effekte, die so ein hoher Zucker nunmal auf lange und auf kurze Sicht hat.

Tut halt am Anfang auch nicht weh, so abzunehmen.

Und ne, wenn man schon so gestrickt ist dass man nicht dick sein will dann ist gerade diese Diabulimie ein Teufelskreis. Man lagert nämlich erstmal ordentlich Wasser (Gewicht) ein, wenn man dann nach einer Weile wieder gute Werte hat, das geht Ratzfatz, und schreckt die meisten dann auch wieder ab und drängt se zurück zu den hohen Werten.
Kommentar ansehen
23.04.2008 20:48 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf Ideen kommen manche: Leute. Nur dem implizierten Schönheitswahn nachzukommen. setzten die ihr Leben auf`s Speile. Aber jeder ist seines Glückes eigener Schmied oder Totengräber....

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?