18.04.08 16:38 Uhr
 553
 

Gibt es bald eine Pille für Diabetiker?

Bisher mussten Diabetiker ihr Insulin spritzen. Amerikanische Wissenschaftler haben eine Methode entwickelt, um Stoffe in einem gelartigen Molekülpäckchen durch den Magen und dessen aggressive Säure zu schmuggeln. Sie glauben damit eine Pille für Diabetiker entwickeln zu können.

Dafür haben die Forscher den Verdauungsapparat und dessen Abläufe im Reagenzglas nachgebildet. Das entwickelte Hydrogelpäckchen öffnet sich, sobald der pH-Wert von sauer auf alkalisch umschlägt, entsprechend dem Übergang vom Magen zum Dünndarm.

Dem Hydrogel wurde zusätzlich noch eine Art Anker für Gewebeoberflächen angehängt, bestehend aus Bindeproteinen von Weizenkeimlingen. Damit wird die Verweilzeit des Päckchens im Dünndarm gesteigert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [KaY] Dark-Z
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Pille
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2008 20:47 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
übeschrift: irgendwie komisch. es gibt schon seit ewigen zeiten pillen für diabetiker.....
Kommentar ansehen
19.04.2008 01:17 Uhr von midnight_express
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Tabletten für Diabetiker: aber diese funktionieren nur bei Diabetiker mit Typ 2, auch genannt als "Altersdiabetes".
Soweit ich das verstehe, sollen hier auch die Diabetiker mit Typ 1 in den Genuss kommen, sich nicht mehr picksen zu müssen. In den Kapseln könnte Insulin eingefüllt werden, und käme somit "erst" im Dünndarm zur Entfaltung.
Es gibt ja auch schon inhalierbares Insulin. Dieses ist wohl ziemlich ungenau in der Dosierung und nicht für Raucher geeignet.
Kommentar ansehen
19.04.2008 11:27 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei einer solchen pille: würde es ganau wie bei der inhalation massive dosierungsprobleme und schwankungen geben....ein diabetiker msus aber gut eingestellt sein da sonst die folgeerkrankungen die ohnehin kommen noch schwerwiegender werden.
Kommentar ansehen
23.04.2008 20:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon geschrieben, Typ 2 reicht doch so nen Tablettchen. Schlimm nur, wenn man die vergißt , dann ist schnell eine Unterzuckerung herbeigeführt. Un dann wenn kein Trauebnzucker oder nomaler Zucker vorhanden ist.. ich kenne das von meinem verstorbenden Vater. Aber nicht an Diabetes.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zur Sonnenfinsternis: Bonnie Tyler singt auf Schiff "Total Eclipse of the Heart"
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten
Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?