18.04.08 13:05 Uhr
 5.820
 

Gibraltar: Todesurteil für 25 Affen

Weil es auf der spanischen Halbinsel Gibraltar des öfteren zu Angriffen auf Touristen und Bewohner durch eine Gruppe von etwa 25 der sogenannten Gibraltar-Affen kommt, entschied sich der Tourismusminister Ernest Britto nun zur Tötung der Tiere.

Eigentlich gelten die Affen als Hauptattraktion für Touristen. Weil es durch die 25 Tiere, welche sich von ihren ca. 200 Artgenossen getrennt haben, immer häufiger zu Belästigungen kommt, sieht Britto die Tötung als letzte Möglichkeit.

Zwei Affen mussten bereits durch die Giftspritze sterben.


WebReporter: Metalian
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Affe, Todesurteil, Gibraltar
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen
Dänemark: Zoo lässt gesunde Bären töten - Keine artgerechte Haltung möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2008 13:34 Uhr von aral
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Die Menschen sind einfach dumm es liegt scheinbar in der Natur des Menschen, die Schuld bei Anderen zu suchen. Und wenn der andere sich nicht verteidigen kann, dann muß er halt dran glauben...

Ich gebe Blackman86 vollkommen recht, daß dieses Problem Folge von Fütterung durch Touristen ist.

Da fällt mir ein Quote von bash.org ein: "At least the dog can´t say no, so it´s not really rape..."
Kommentar ansehen
18.04.2008 13:58 Uhr von C. Lehr
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
ich hab die auf ner Spanienreise mal life mitbekommen...

Die Viecher gehen gut ab... Die ham als ich da war mehrere Touristen "angegriffen" und denen Handtaschen weggerissen, Hüte und Mützen geklaut und vor allem alles was essbar aussieht stiebitzt....

Aber um ehrlich zu sein... ich hab genau darin eigentlich die Attraktion gesehen... Affen kann man im Zoo ja auch ansehen... das besondere an Gibraltar ist halt, dass man mit denen auf Tuchfühlung kommt....

Und wenn mans weiss, lässt man halt alles was beweglich ist im Auto/Hotel oder hällt halt seine Plörren gut fest...

Auf jeden Fall war das super cool so nah an die Affen ran zu kommen und die aus der Hand füttern zu können...

also Save the Gibraltar-Äffchen!!! Todesstrafe nein danke!!! xD
Kommentar ansehen
18.04.2008 14:14 Uhr von DirkKa
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wer war zuerst da ? Die Gibraltar-Affen oder die menschlichen Affen ?

Also, Touris ab nach Hause.

Zumal ich nur etwas von Belästigung lese, allerdings nichts von Verletzungen, tätlichen Angriffen oder ähnlichem.

Wenn ich dort als Tourist wäre und solch ein Affe käme auf mich zu fande ich das eher interessant als zB angsteinflößend o.ä.
Kommentar ansehen
18.04.2008 14:15 Uhr von KillA SharK
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
die sind doch harmlos: hatte mit denen auf dem Felsen auch Kontakt,
teilweise etwas aufdringlich, aber wenn man weiss, wie man die loswird, ist das kein Problem.

Es geibt diverse Studien zu solchem Verhalten von Affen, sie werden erst aggresiv wenn sie gefüttert werden (genauso wie Möven etc).
Kommentar ansehen
18.04.2008 14:15 Uhr von seto
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
man müsste vorallem schilder dran hängen die sichtbar sind oder kompetentere leute einstellen zur überwachung ;) hey arbeitsplatz erfunden..oder einfach die tiere so abzäunen das essen geben unmöglich wird oder aber die lieben eltern dressieren :D
Kommentar ansehen
18.04.2008 14:29 Uhr von aquarius565
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Jammerschade: Auch Affen sind Lebewesen und haben Daseinsberechtigung!
Kommentar ansehen
18.04.2008 15:53 Uhr von gadthrawn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@blackman: nicht ganz, die vermehren sich auch so, da der Mensch alle natürlichen Feinde abgeschafft hat, und mehr an Landwirtschaft anbaut. Hat nicht unbedingt was mit Tourismus zu tun. In Schottland findest du einige echt aggressive Möwen, die "ihre" Mülltonnen bewachen. Auch kein direktes Füttern durch Touris.

Hast du hierzulande was von aggressiven Enten gehört, die sie fütternde Rentner in Wasser ziehen?
Kommentar ansehen
18.04.2008 15:54 Uhr von LopsterRobster
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Nur Tiere: Leute es sind nur Tiere. Natürlich sind die Menschen verantwortlich für das Verhalten dieser Affen aber das ist doch kein Grund, das wir jetzt darunter leiden müssen.
Denkt ihr ein Affe bekommt ein schlechtes Gewissen nachdem er einen Menschen angegriffen hat?
Kommentar ansehen
18.04.2008 16:36 Uhr von N3m0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich lebe nicht weit von Gibraltar entfernt, und früher sind wir mit der ganzen Familie nach Gibraltar gefahren weil wir dort Produkte sowie Zigaretten kaufen konnten (steuerfrei) und waren ein paar Mal auf der Spitze des Felsens. Man kann entweder per Seilbahn oder per Auto hochfahren.

Dieser Felsen ist voller Höhlen die das Militär früher für Übungszwecke benutzt hat, jetzt benutzen es die Affen als Unterschlupf.

Diese Affen wurden aus Afrika gebracht und ernähren sich überwiegend aus das was Touristem Ihnen geben (Früchte, Kekse und Ähnliches). Es steht überall, dass man die Affen nicht füttern soll und dennoch haltet sich keiner dran.

Die Affen sind dermassen an den Menschen gewöhnt dass Sie die Besucher anspringen weil Sie genau wissen dass es bei Ihnen was zu holen gibt. Wenn eine Frau irgendwas in der Hand hält dann ziehen die Affen die an den Haaren damit die dann das was Sie in der Hand haben loslassen und dann zuschnappen können.

Andere Affen springen in die Autos hinein und werfen sämtliche Gegenstände aus dem Auto (persönliches Erlebnis) und habe auch mal gelesen dass die Affen auch Gegenstände die Klippe runter warfen (enge einspurige Wanderwege oder befahrbare Wege die sehr nah an dem Hand entlang gebaut wurden).

Es sind mittlerweile soviele Affen ansässig dass man die Touristen davor warnt, nicht den Felsen zu besichtigen und dennoch haltet sich keiner dran.

Ich denke dass man eine andere Lösung finden kann aber bei einer so grossen Höhe nah der Klippe kann das schon sehr gefährlich werden. Man müsste vielleicht in Zukunft das Futtern der Affen komplett untersagen damit sowas nicht mehr vorkommen kann.

Es hat mit den Touristen nichts zu tun, sondern vielmehr mit der Tatsache, dass Mensch sich nicht gerne an Vorschriften hält und das führt dann zu solchen Situationen. Der Affe ist ein Opportunist und holt sich das was er für essbar hält.
Kommentar ansehen
18.04.2008 17:18 Uhr von WordBearer
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2008 20:19 Uhr von herrderdinge
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiß drauf, kam ja von WordBearer..........
Kommentar ansehen
18.04.2008 21:08 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: dann gibts wohl bald die altbekannte Indiana Jones Spezialität in Gibraltar... Affenhirn auf Eis
Kommentar ansehen
19.04.2008 00:14 Uhr von DAB1868
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
dem Halbaffen: von Minister da unten würd ich ne Giftspritze verpassen und nicht den Affen.... und den bekloppten Touristen würd ich davon jagen... erst füttern und dann töten weil sich die Affen daran gewöhnt haben und nun ihre "Nahrung" einfordern weil sie es ja nicht anders gelernt haben...

Einfach nur krank was die da machen... und nicht nur mit Affen... auch andere Tiere werden dort so dreckig behandelt...
Kommentar ansehen
19.04.2008 00:53 Uhr von masteroftheuniverse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
also das find ich ein bisschen übertrieben, würde es nicht reichen die affen in die türkei abzuschieben??
Kommentar ansehen
19.04.2008 10:03 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Berberaffen von Gibraltar: http://www.markuskappeler.ch/...

Ein link mit Infos zum Hintergrund der dort lebenden Affenpopulation...

Von "Wildlife" kann allerdings nicht mehr die Rede sein - die Magots sind doch dort eher Haustiere oder touristisch betrachtet Nutzvieh....
Kommentar ansehen
19.04.2008 11:38 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
der mensch: ist daran schuld und büßen müssen die affen.....vielleicht sollte man die touristen erschießen, die die armen tiere zu dem gemacht haben, was sie sind....eine billige attraktion für ein paar vollidioten
Kommentar ansehen
19.04.2008 12:19 Uhr von Lebensgefahr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@KillA Shark: Bei einem Besuch in Nepal bei einem Tempelanlage konnte ich meine eigene Erfahrung machen. Da Affen sehr schnell lernen, rasen sie blitzschnell zu den Besuchern und klauen hier vorwiegend die schwarze Beutel. Bei jedem Einkauf bekommt man ja das Obst oder die Lebensmittel in diesen Beutel eingepackt. Merke: Ein Affe ist sehr lernfähig.
@KillA Shark: wenn Du weisst, wie man sie los wird, verrate uns doch bitte wie? Ausser mit Steinen werfen fällt mir da nichts anderes ein.
Kommentar ansehen
19.04.2008 12:24 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lebensgefahr: vergrämen zB - sie sind ja, wie du sagst sehr lernfähig + absolutes Fütterverbot bei Strafe, so wie in Nordamerika in den Parks wo es zB Bären gibt...
Kommentar ansehen
19.04.2008 16:11 Uhr von Unding
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
das waren doch: bestimmt deutsche affen. wer sonst sollte den schuld haben.

alternative.

es waren NUR deutsche touris
Kommentar ansehen
20.04.2008 19:19 Uhr von RockRebell
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Todesurteil"? Also, verstehe ich das so richtig:

25 Lebewesen werden zum Tode verurteilt, damit sich andere Lebewesen ungestört vergnügen können?

Und nachdem Menschen das natürliche Gleichgewicht gestört und dafür gesorgt haben, dass diese Affen sich derart vermehren konnten, sind jetzt die Affen schuld?

Und wenn diese Affen es den Menschen gleichtun, sich zu Gruppen zusammen schliessen und plündern, ist das bei den Affen "böse", aber bei den Touristengruppen, die sich zusammentun und weiterhin dafür sorgen, dass das natürliche Gleichgewicht gestört wird, ist das OK?

Also kurz gesagt: Diese Affen sind weniger wert als Menschen.
So, wie Nigger weniger wert sind als Weisse?
Oder Indianer weniger Wert als Weisse?
Oder Juden weniger Wert als die Herrenrasse?
Oder Du weniger Wert als der, weil Du keine Markenklamotten und keine X-Box besitzt?

Ah, Moment, wie war das...
"Wir bringen der Welt die Demokratie!"
Ich muss nochmal bei Wikipedia gucken, was das heisst, denn Bestimmung durch die Mehrheit kann es irgendwie nicht sein...

Ach nee, der Spruch ging anders:
"Wir bringen der Welt die Demokratie, auch wenn die Meisten garnicht wollen!".

bedenklich

der Rebell
Kommentar ansehen
20.04.2008 22:04 Uhr von aral
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Wordbearer: Ja, Affen HABEN das selbe Recht auf Leben wie Du. Sogar eine Mücke hat das selbe Recht auf Leben wie ein Mensch. Wer bist Du, zu entscheiden, daß dem anders wäre?

Wenn Du das nicht verstanden hast, wundert es mich nicht, denn wie ich schon in meinem ersten Beitrag schrieb, die Menschen sind halt dumm...
Kommentar ansehen
20.04.2008 22:36 Uhr von Pazifistin007
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
OMG: wieso nicht einfach die touristen erschiessen statt die armen affen??? typisch mensch, so primitiv *augenverdreh*
Kommentar ansehen
21.04.2008 12:35 Uhr von RockRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hurra: 3 Beiträge gelöscht. Verstoss gegen die Weichspületikette.
Na, dann bleiben wir mal politisch korrekt und hetzen nicht gegen ethnische Minderheiten (wie z.B. Ju... äh... Affen?)

belustigt (und vermutlich auch bald gelöscht)

der Rebell
Kommentar ansehen
21.04.2008 16:24 Uhr von WordBearer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blubblubblub: Die Weichspületikette namens Strafgesetzbuch, Herr Tierfreund.
Kommentar ansehen
22.04.2008 22:03 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein uralter Spruch: hat heute noch sein Gültigkeit. Quäle nie ein Tier zum Scherz.. denn .....
Aber gleich weg damit, Schade für die Viecher.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?