18.04.08 10:38 Uhr
 478
 

Bundesgerichtshof entließ Triebtäter aus der Sicherheitsverwahrung

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes wurde am letzten Dienstag ein 49 Jahre alter Mann aus der Sicherheitsverwahrung entlassen. Der Mann wurde insgesamt fünfmal wegen Vergewaltigung verurteilt und verbüßte insgesamt eine Haftstrafe von 22 Jahren.

Zu einer sechsten Verurteilung 1995 kam es nicht mehr, da das zuständige Gericht das Verfahren einstellte. Daher stellte die Staatsanwaltschaft kurz vor der Haftentlassung des Mannes im Juni 2007 einen Antrag auf Sicherheitsverwahrung.

Der Anwalt des 49-Jährigen legte beim Bundesgerichtshof Revision gegen die Sicherheitsverwahrung ein und bekam recht. Begründet wurde das Urteil damit, dass der Mann 1995 nicht verurteilt wurde. Gutachter bescheinigen, dass der Mann mit großer Wahrscheinlichkeit wieder rückfällig werden könnte.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Bundesgerichtshof, Bundesgericht, Trieb
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2008 09:34 Uhr von badboyoli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird noch berichtet das der Mann von Beamten des LKA überwacht werden sollte sie ihn aber nicht unter seiner Adresse antreffen konnten!

Die Quelle ist zwar „Bild“ und damit sehr reißerisch geschrieben, aber sollten die Fakten stimmen so ist für mich diese Entscheidung des Bundesgerichtshofes unverständlich.
Kommentar ansehen
18.04.2008 11:25 Uhr von evilboy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der BGH konnte aber vielleicht gar nicht anders: En Richter, der das Recht vorsätzlich falsch anwendet (Motive sind egal; auch wenn er es nur gut meint), könnte sich wegen Rechtsbeugung strafbar machen.

Ein schönes Beispiel dafür ist der Görgülü-Fall.
Kommentar ansehen
18.04.2008 12:04 Uhr von bytskipper
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nehmt es mir nicht übel was ich jetzt schreibe aber der Triebtäter sollte sich ruhig wieder Opfer aussuchen...
1. Opfer sollte sein Anwalt sein
2. Opfer sollte der sein der ihn freigesprochen hat
und anschließend sollter er weggesperrt werden

Sorry aber in Anbetracht der Geschichte bricht das aus mir raus.
Wie naiv muss das Gericht gewesen sein.
Kommentar ansehen
18.04.2008 12:06 Uhr von Laub
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Fresse sind die alle so blöd oder tun die nur so? Das kann man sich ja gar nicht mehr mit angucken... Wenn da irgendwas mit Sicherheitsverwahrung schon erwähnt wird... alleine deswegen würde ich den Typen nicht freilassen. Peilen die das nicht? Wie bekommen die eigentlich so eine Arbeit? Haben die überhaupt Lust dadrauf? Das hört sich bei mir irgendwie so an:,, Ja dieser Mann ist gefährtlich. Er darf nicht wieder freigelassen werden." ,,Ja, warum denn? Er war lange im Knast, ein Urteil wurde nicht gemacht, also kann er gehen." So im Sinne von: Jetzt lasst den armen Tropf gehen, der ist ja ganz "harmlos". omg -.-

Naja. Wenn das was ich geschrieben habe falsch ist: UPS XD
Kommentar ansehen
18.04.2008 14:04 Uhr von nova1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich bei dem kerl ist das doch schon mehr als offensichtlich,das sich das wiederholt,also weshalb so ein dummes ungerechtfertigtes urteil. ist es dann verwunderlich,das die menschen kein vertrauen mehr in unseren rechtsstaat haben?
Kommentar ansehen
18.04.2008 15:31 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Räusper: Betrachtet man die Quelle (BILD) und berücksichtige deren Vorliebe dafür, auch schon mal die Wahrheit ein wenig zu verbiegen oder wichtige Details zu unterschlagen, damit die News dann reißerisch genug für dieses Hetzblatt ist, so würde ich doch dazu aufrufen wollen, diese Meldung mit der nötigen Skepsis zu betrachten.
Vielleicht erstmal eine seriöse Quelle abwarten....
Kommentar ansehen
22.04.2008 10:59 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@19Boxer42: Davon kann nicht die Rede sein. Ich rate nur zur Skepsis wenn eine Information aus einer Quelle stammt, die für das Verbreiten von Halbwahrheiten bekannt ist.

Diese Zeitung druckt immer nur das und den Teil einer News, der in ihr WeltBILD passt. Und eben aus diesem Grunde spare ich mir Tiraden und Hetzereien solange auf, bis die Behauptungen der BILD durch seriöse Quellen belegt wurden. Und das betrifft nicht nur diese News, sondern jede, die in diesem Schundblatt publiziert wird.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?