18.04.08 10:28 Uhr
 3.505
 

Billiglohnsektor explodiert: Deutschland überholt bald die USA

In Kürze wird es in Deutschland prozentual gesehen mehr Beschäftigte im Niedriglohnsektor geben als in den USA. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine Studie des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ). Heute gibt es bereits 6,5 Millionen Billiglöhner in Deutschland.

Innerhalb von zehn Jahren (1995 bis 2005) sei der Anteil dieses prekären Arbeitsbereichs von 15 auf 22 Prozent der Erwerbstätigen gestiegen. Damit liegt Deutschland bereits über dem Anteil in Großbritannien und noch leicht unter dem Wert in den Vereinigten Staaten.

Der Studie lag ein Ländervergleich zu Grunde. Institutsdirektor Gerhard Bosch nennt diese Entwicklung in Deutschland "Besorgnis erregend".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Deutschland, Deutsch
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2008 08:19 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich, die Reformen greifen: Immer mehr Billigjober in prekären Arbeitsbereichen, teilweise sogar subventioniert durch den Staat. Folge: Immer mehr haben immer weniger und immer weniger immer mehr. Das eine solche Entwicklung für die Stabilität einer Gesellschaft langfristig fatale Folgen haben wird, sollte jedem klar sein.
Kommentar ansehen
18.04.2008 10:50 Uhr von Sven_
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Hauptsache unsere Politiker können sich auf die Schulter klopfen "nurnoch 3,5 Millionen Arbeitslose". Das es eigentlich mindestens 9 Millionen sind wenn man die Statistik mal nicht ganz so berreinigt - hups. Merkt ja keiner.

Andererseits ist es natürlich besser wenn die Leute arbeiten, anstatt arbeitslos rumzusitzen, allerdings ist da ganz klar die Gefahr das auch "Vollwertige" Arbeiten von Niedriglöhnern ersetzt werden und das sollte nicht passieren.. .dafür ist es aber wohl bereits zu spät
Kommentar ansehen
18.04.2008 11:32 Uhr von Gegen alles
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Billiglohnsektor: Ist doch toll für die Wirtschaft wenn der Staat ergänzend Hartz IV bezahlt.
Denkt mal nach.
Kommentar ansehen
18.04.2008 11:33 Uhr von TomShaw
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fatale Entwicklung: Seit Jahren nimmt die Anzahl der Arbeitnehmer (und möglichen Arbietnehmer) ab. Überwiegend jüngere Menschen sind schlecht bis gar nicht qualifiziert, für qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland ist Deutschland unattraktiv. Somit kann sich niemand an dieser Situation erfreuen, vielmehr sollten die Personen die in absehbarer Zeit gedenken Geschäft in Deutschland zu generieren sich um eine Umkehr dieser fatalen Situation Gedanken machen.

Es betrifft uns ALLE! So sollten sich auch diejenigen von uns fragen, die Billiglöhner beschäftigen und zugleich ihre zum Teil schlecht unterhaltenen Mehrfamilienhäuser zu Höchstpreisen vermieten, wie eine Person mit 500€ netto/monatlich eine 2-Zimmer-Wohnung mit Kaltmiete in gleicher Höhe unterhalten soll.
Kommentar ansehen
18.04.2008 12:10 Uhr von Samosa999
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
...und wenns gar net mehr geht...
alternative 3.....
mist bauen.....
dann
vollpension auf staatskosten..!!



(ironie aus)
Kommentar ansehen
18.04.2008 12:16 Uhr von Laub
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht in einigen Jahren bestimmt toll aus. Auf der einen Seite Leute die Haufenweise Geld verdienen... und direkt daneben sind Leute die eigentlich gar nichts bekommen... *hüstelt*. Ist ja jetzt auch schon so.. siehe Politiker. Aber das wird ja alles bestimmt noch viel extremer und dann wird es (hoffentlich), endlich mal Aufstände geben damit die merken das sich das keiner gefallen lässt.
Kommentar ansehen
18.04.2008 12:34 Uhr von Samosa999
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@nesselsitzer: zitat:Getreu der Devise: Leben und leben lassen...aber das gilt hier immer weniger....

damit triffst du es genau!!
solange du billig arbeitest...und brav deine steuern und andere abgaben zahlst..bist du in der "oberen"gesselschaft gern gesehen...weil man sich auf deine kosten bereichert...!!
aber wehe wenn du nix hast..oder krank..oder alt bist!!...
dann hoffen die doch..das du sooo depri wirst...und wenn es geht..noch vor der rente aus dem leben scheidest...!!!
somit niemanden auf der tasche liegst!!
Kommentar ansehen
18.04.2008 12:40 Uhr von Samosa999
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@zipfi und wenn du die jagt anzetteln willst...dann haben sie dich schon vorher ausn verkehr gezogen...!!
oder glaubst du..das vorratsspeicherung.. bundestrojaner..kameras..ect....nur zur abwehr von terrorristen gedacht sind!!??
das deutsche volk...wie auch viele andere völker..werden sich irgentwann nicht mehr organisieren können!!
ich komme übrigens aus dem ostteil deutschlands...und ich weiss was hier teilweise abging!!
Kommentar ansehen
18.04.2008 12:45 Uhr von stealther
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
manchmal denk ich mir, die Politiker sind nicht zu verblendet, zu dumm oder zu blind, sonder sie wollen uns vernichten...

So hart wie es klingen mag...
Kommentar ansehen
18.04.2008 12:58 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sind da die 1-Euro-Jobber schon dabei ...? also ich find das ganz toll, wenn alle nach der Arbeit ihren restlichen Lohn noch vom Sozialamt holen.
Frau Merkel darf sich freuen, damit kommt so richtig Geld in die Staatskasse und bei allen ist der Aufschwung angekommen ...!
Kommentar ansehen
18.04.2008 13:28 Uhr von Alfadhir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn wunderts ? unsere volksverräter die auch gern als politiker bezeichnet werden verkaufen uns doch immer weiter ich hoffe nur dieses volk hier wacht irgendwann aus seinem traum auf und das es dann mächtig knallt
Kommentar ansehen
18.04.2008 14:37 Uhr von giminic_
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Zipfi: "Die DDR wurde abgeschafft und was wir jetzt hier haben ist fast keinen Funken besser !"

Dank beeinflussbarer Massenmedien und hochmoderner Überwachungstechnik, wird sich die DDR-Diktatur bald wie ein lascher Witz herausnehmen.

Der Unterschied ist nur, dass die DDRler damals zum selbstständigen Denken fähig waren. Heutige Generationen werden ja regelrecht als Masstvieh vor der Glotze gehalten, oder durch Proleten-HipHop gleich auf die Doof-Schiene abgeschoben ...
Kommentar ansehen
18.04.2008 14:46 Uhr von cruelannexy
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: als wärs anders zu erwarten... nehm mal ein beispiel.. ein kollege ist koch, haben letztens im internet nach arbeit gesucht, macht der regelmäsig nehmn wir mal meinestadt.de, mal schauen im bereich dresden 44 angebote ( stellen sind ja genug ) dann mal schauen wer das anbietet... arbeitsvermittlung ulf, arbeitsagentur elke, leihfirma joseph.... sprich alle von den 44 angeboten leih und vermittlungsfirmen, mehr als n 5er die stunde kriegt man kaum wenn man sich da bewirbt... wegziehen kann der auch schlecht beide töchter lernen hier, eine ist auf landesgymnasium, die frau schuftet auch als köchin für 6,50€...

und so ist es in fast allen arbeitsbereichen, 99% wird von leihfirmen angeboten, kumpel arbeitet am flughafen stuttgart auch über ne leihfirma weil normal wird man da auch nicht mehr eingestellt...

arbeitsfirmen schmieren auch dem arbeitsamt den arsch also sind 99% der angebote beim arbeitsamt reine niedriglohn verarsche oder besser noch 1euro job^^

das ist korruption und volksverarsche auf hohem niveau die durch die politik möglich gemacht worden ist, hier hilft nur eine komplette kursänderung, der komplette staatsapparat muss ausgetauscht werden! die wahlen würden gar nix ändern da wir in einer komplett korrupten scheindemokratie leben!
Kommentar ansehen
18.04.2008 15:11 Uhr von ccc2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die armen Politiker verdienen ja sooo viel weniger, als wenn sie im Vorstand einer Firma sitzen würden....

Mal im Ernst:
50 Prozent Lohn bei Zeitarbeitsfirma = 50 Prozent Leistung erbringen (sprich: sozialer Ungehorsam).

Den Ruf der Zeitarbeitsfirmen so ruinieren, dass kein Unternehmen mehr von denen "Arbeitskräfte ordert".
Kommentar ansehen
18.04.2008 15:17 Uhr von Thimphu2003
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
bei 5,- €/Std. reden wir hier von 200,- € aber nicht am Tag, sondern in der WOCHE ! ! !

Für das Geld kann man so richtig auf den Putz hauen, Herr Dirk Niebel, gelle?

Und eine Unverschämtheit, daß diese Schmarotzer und Abzocker von Arbeitnehmer dann noch Zuschüsse vom Sozialamt beantragen.

Die sollten froh sein, daß sie ihr trockenes Brot im Angesicht ihres Schweißes essen dürfen. Früher hätte man die doch glatt verhungern lassen. Wie schön, gerecht und freiheitlich ist es doch inzwischen auf unserer Welt geworden dank neoliberaler Ideologie.
Kommentar ansehen
18.04.2008 15:36 Uhr von _BigFun_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Super das es so ist, aber wir sollten nicht Meckern - die meisten von uns haben ja die Penner Gewählt die an der Macht sind.
Unsere Wirtschaft geht vor die Hunde, weil es immer mehr und Mehr Auflagen gibt , und das Ausland freut sich, weil es dadurch seinen beschissenen Billigmüll hier prima verkaufen kann.
Wie soll das denn bitte weitergehen ? Haben sich die Herren Firmenbosse und Politiker mal gefragt, wer eigentlich der Antrieb der Wirtschaft ist ? - ja genau - das Volk - haben die Leute nix mehr - kaufen sie auch nix mehr - so einfach ist dass.
Ich bin dafür, das die Importe aus Übersee mit 500% Zoll belegt werden, und das diese Gelder der Wirtschaft zugute kommen, welche somit ihren Angestellten ordentlich Lohn zahlen können - und diese wiederum sich Ordentliche - nach Umweltschutzrichtlienen produzierte - Waren kaufen können.
Kommentar ansehen
18.04.2008 16:24 Uhr von LopsterRobster
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Problem: 1) In den USA sind die ganzen billigen Arbeiter (geduldete) illegale. Das heißt sie haben keine Sozialversicherungsnummer und keinen Ausweiß. Somit tauchen sie auch in den Lohnstatistiken nicht auf.

2) Das "Institut für Arbeit und Qualifikation" hat sicher ein großes Interesse, die Furcht vor solchem Zuständen zu schüren um seine eigene Daseinsberechtigung zu sichern.
Kommentar ansehen
18.04.2008 16:59 Uhr von horus1024
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir brauchen mehr sicherheit vor Terroristen damit die 6,5 Millionen Gefährder gleich beim Aufmucken kaltgestellt werden können! Ein neues Ermächtigungsgesetz ist ja schon in Kraft, als Arbeitsloser zweiter Klasse werden ja schon Verfassungsrechte aberkannt.
Kommentar ansehen
18.04.2008 17:36 Uhr von Fischgesicht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland: War doch klar wozu diese ganze Euro-Kacke führen wird.

Mal ne ganz ernste Frage in die Runde:

WURDE IRGENDJEMAND VON EUCH ÜBERHAUPT MAL GEFRAGT OB IHR DEN EURO WOLLT???? Ich denke nicht...

Aber warum? Ich dachte wir leben in einer Demokratie. Ich denke wir sollten diesen Begriff umbenennen. Korruptokratie wäre besser....
Kommentar ansehen
18.04.2008 17:44 Uhr von z3us-TM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und das is auch der grund warum ich nun in den Niederlanden arbeite, da bekomme ich als grenzgänger fast die gesamten eingezahlten steuern auf mein konto überwiesen.
zudem verdiene ich dort in einem beruf den ich nicht gelernt habe 10,21 € i.d.Std. plus rund 40.-€ i.d.woche an fahrtgeld.
und bin für ca. 90.-€ i.M. krankenversichert.
sollte reichen hier die Mwst. zu bezahlen. Diesel ist dort nicht gepanscht und mehr als 10 Cent günstiger als hier.
Kommentar ansehen
18.04.2008 17:53 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmmm ? vieleicht bereitet unsere Regierung ja den Ausverkauf der Deutschen Wirtschaft an die Chinessen vor ...... was halt noch fehlte waren Billige Arbeits-sklaven für Mr. Li und Miss Yang .....

... weil es ja doch irgendwann zu teuer sein wird die Waren von China per Schiff nach Europa zu bringen ....

Deutschland als Arbeitslager der Chinessen im Herzen von Europa wäre doch passend ....

**zyn off
Kommentar ansehen
18.04.2008 19:14 Uhr von Ixxion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@all: ich schrieb das schonmal bei einer anderen News.

Wie wär es mit Bundesweiten Demonstrationen nach solchen Urteilen oder Nachrichten, dann müssen die Menschen da oben sich mal überlegen, ob sie vielleicht was falsch machen bzw. dem Volk nicht mehr auf der Nase rumtanzen können.

Noch sind wir es die unsere Regierung wählen, also zeigt auch das ihr nicht zufrieden damit seid, was die machen.

Ich werfe mal den ersten Stein [email protected] das ist meine E-Mail-Adresse, ich wohne in Berlin, wer der Meinung ist man sollte mal was machen, der soll sich melden und dann schauen wir weiter, denn mal ehrlich, so weitergehen kann es nicht.
Kommentar ansehen
18.04.2008 19:50 Uhr von Highmaster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Warum haben wir so: ein scharfes waffengesetz? Ganz einfach: Damit der Tag X nicht so blutig wird. Und sich Politiker und Reiche besser gegen den Pöbel wehren kann.
Kommentar ansehen
18.04.2008 21:13 Uhr von horus1024
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Highmaster: damit sich nur die "richtigen" Leute sicherheit kaufen könnnen
Kommentar ansehen
18.04.2008 21:25 Uhr von supertobi265
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
1,3 Millionen € pro Stunde: Als kleiner Kontrast zur News, wie gerade in Focus online gelesen, verdient der reichste Russe
rund um die Uhr, ohne etwas zu tun, 1,3 MILLIONEN EURO pro Stunde. Mit der Globalisierung (eine der genialsten Ideen der Industrie) läuft wohl etliches aus dem Ruder.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?