18.04.08 09:47 Uhr
 708
 

Vancouver: Schwarzfahrer getasert, weil sie Strafe nicht zahlen wollten

In den vergangenen 18 Monaten wurden in Vancouver (Kanada) von den in öffentlichen Verkehrsmitteln patrouillierenden Polizeibeamten insgesamt zehn Mal Taser eingesetzt.

Bei einer entsprechenden Anfrage bei der Polizei stellte sich nun heraus, dass es sich bei fünf dieser Fälle um Schwarzfahrer gehandelt hat. In einem Fall leistete der Beschuldigte Widerstand, indem er sich an einem Handlauf festhielt.

Einer internen Untersuchung zufolge sei das Vorgehen der Polizeibeamten im Rahmen der Leitlinien gewesen. Politiker und Rechtsaktivisten weisen die Schuld indes der Regierung zu, die den Einsatz dieser umstrittenen Waffen limitieren müsse.


WebReporter: 100256
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Schwarz, Vancouver, Schwarzfahrer
Quelle: www.theglobeandmail.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2008 03:15 Uhr von 100256
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man erwischt wird kann das bis zu 175 Dollar kosten. Klar, das da mancher davonrennt. Trotzdem: Der Einsatz der Waffe ist häufig nicht angemessen.
Kommentar ansehen
18.04.2008 09:51 Uhr von Payita
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
besser als: die schwarzfahrer einfach zu erschießen... x(
aber ob so ne waffen wirklich notwendig ist...
Kommentar ansehen
18.04.2008 10:10 Uhr von Leeson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das spielen die nur wieder ihhr Macht aus. Vorher haben die auch nciht mit einer Waffe geballert.... nun wirde ja keiner ernsthaft verletzt und daa kann man ja einfach losballern... Ich finde für Taser sollte es verschärfte Regeln geben... nur zur Selbstverteidigung und im richtigen Ernstfall!

Und ein Ernstfall ist es nicht wenn ein Schwarzfahrer nicht zahlen will. Man kann doch da keine Waffen einsetzen!?
Was soll das?
Kommentar ansehen
18.04.2008 10:39 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: und Taser sind doch gefährlich, müssten sie nur einen erwischen der Herzrythmusstörungen hat und dann wars das.
Falls irgendjemand dadurch mal zu Tode kommen sollte, hoffe ich das dessen Angehörigen die Polizeibeamten wegen Todschlags vor Gericht zerren.
Kommentar ansehen
18.04.2008 14:59 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
VLLT: war es ein ausgewanderter USAler...

Taser sind schon besser als normale Waffen aber die Hemmschwelle sollte nicht sinken...

Oh da hat einer seinen Kaugummi auf die Straße geworfen....

BZzzzzZZZz.... so das haste davon.... OH MEIN GOTT!!!
Kommentar ansehen
18.04.2008 20:57 Uhr von Raizm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Taserwaffen sind die gefährlichsten Waffen der Welt,da sie noch nicht richtig ausgereift sind und man somit sehr viel mehr Schaden anrichten kann als erwartet...Hat man ne Pistole und schießt,ist das Ergebnis meist klar,aber da amerikanische Bullen irgendwie gern durchdrehen bzw. es noch mancherorts eher rassistisch zugeht bei ner Polizeikontrolle,wird der Taser einfach mehrfach hintereinander eingesetzt,so dass die Menschen sterben..Genug Fälle gabs ja davon schon...
Zudem gibts auch Menschen mit nem schwachen Herz bzw. mit nem Herzschrittmacher...

Ohne einen Schutzmechanismus - vllt zeitliche Begrenzung,bis man es wieder einsetzen kann - sind die Dinger nämlich verdammt gefährlich und vor allem unberechenbar...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?