18.04.08 09:11 Uhr
 1.233
 

Anti-Islam-Film "Fitna": Geert Wilders muss Schadenersatz zahlen

Wegen Verstoßes gegen das Urheber- und Persönlichkeitsrecht ist der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders am gestrigen Donnerstag von einem Amsterdamer Gericht zur Zahlung von Schadenersatz verurteilt worden.

Wilders hatte in seinem umstrittenen Anti-Islam-Film "Fitna" ein Foto des Rappers Salah Edin gezeigt. An ihn muss Wilders nun 3.000 Euro Schadenersatz zahlen. Der Fotograf, der das Foto geschossen hatte, erhält außerdem 5.000 Euro.

Der niederländische Politiker präsentiert mittlerweile eine überarbeitete Version seines Films im Netz, in der neben Edins Foto auch Kurt Westergaards Mohammed-Karikatur nicht mehr zu sehen ist. Der dänische Zeichner hatte ebenso mit juristischen Konsequenzen gedroht.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Film, Schaden, Islam, Schadensersatz, Geert Wilders
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2008 09:44 Uhr von vst
 
+13 | -18
 
ANZEIGEN
hihihi: ist der wilders doof

mehr fällt mir dazu nicht ein
Kommentar ansehen
18.04.2008 10:13 Uhr von pcsite
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
naja: so ist es halt! .. find ich gut das er nun dafür bezahlen muss!

.... 1. würde uns Nomalsterblichen auch so ergehen.
und 2. der film ist Schrott
Kommentar ansehen
18.04.2008 10:19 Uhr von vmaxxer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
doof nicht er hat was er will... Die aufmerksamkeit der medien und die gewissheit das er bei der nächsten wahl bestimmt einige stimmen mehr bekommen wird.
Kommentar ansehen
18.04.2008 10:29 Uhr von TryAgain
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
anders können sie ihm wohl nicht beikommen, ich hab den film gesehen, eigentlich hat er ja recht.
durch die geschichte sind wir, grade die deutschen, extrem vorsichtig mit solchen dingen geworden. keiner traut sich wirklich etwas zu proklamieren. sicher ist der film etwas reisserisch gemacht, aber er entspricht immerhin den tatsachen.

für mich sind die ganzen clips von enthauptungen, hinrichtungen und abschlachtungen genauso menschenverachtend wie das was die nazis mit den juden gemacht haben oder die russen in den gulags.
und es gibt echt einige clips in denen man die menschen "allah akbar" schreien hört wenn sie einen kopf herunterschneiden oder nachdem die mg´s aufgehört haben zu feuern.

wieso also nicht darüber berichten und es auf den punkt bringen?
islam-unterricht an deutschen schulen, moscheen in hülle und fülle, ganze viertel werden islamisiert. wer seine bedenken äussert wird als rassenfeindlich betitelt.
ich persönlich möchte nicht dass deutschland ein land wird was als rohbau anzusehen ist, und jede religion und nation darf munter ihre vorstellungen daran umsetzen und drauflos bauen.

wenn ich im ausland lebe bestehe ich auch nicht darauf dass meine heimatsprache gelehrt wird, meine glaubensstätten überall aufgebaut werden oder das fernsehen nach meinen idealen ausgestrahlt wird. deswegen bin ich eigentlich nicht in einem anderen land.. und wirklich flüchten mussten wohl die wenigsten ausländer die in deutschland leben. und manchmal kommt es mir so vor als wäre deutschland auffangbecken nr.1 für europa.. und ich frage mich wieso....
Kommentar ansehen
18.04.2008 13:31 Uhr von Bleifuss88
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich: wie es dieser Film schafft sich in den Nachrichten zu halten. Auch negative Publicity ist Publicity.
Kommentar ansehen
18.04.2008 18:14 Uhr von iTosk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Aufregung nicht: Wenn der hier seinen Film zeigt wo der Islam runtergebuttert wird, bitte, soll er doch machne. Warum hat den niemand soviel Vertrauen in den Menschen dass man schon bevor der Film überhaupt rauskommt anfängt zu zensieren....

Ich hab mir den Film auch noch nicht angeguckt, aber wegen 12 minuten so einen Aufstand zu machen finde ich eher lächerlich.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?