17.04.08 20:11 Uhr
 114
 

Kathmandu: Massenverhaftungen von Exiltibetern bei Protesten

Mit Massenfestnahmen hat die Polizei von Nepal auf Proteste von Exiltibetern nahe der chinesischen Botschaft in Kathmandu reagiert.

Ihren eigenen Angaben zufolge nahm die Polizei 500 Personen fest, weil diese versucht hätten, eine Polizeisperre zu durchbrechen, um zur chinesischen Botschaft zu gelangen.

Die Polizei soll gewaltsam gegen die Protestler vorgegangen sein und dabei auch Schlagsstöcke eingesetzt haben.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Masse
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2008 19:43 Uhr von Venomous Writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werde mir die Spiele im Fernsehen nicht anschauen. Nein, nein. Sie sollen ruhig stattfinden, doch ich werde sie mir nicht anschauen. So böse kann ich sein. -Ironie off-
Free Tibet,boykottiert Olympia, boykottiert China!!!
Kommentar ansehen
17.04.2008 20:20 Uhr von Geriba01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wir leben im 21. Jahrhundert! Ich kann dem Autor auch nur zustimmen!
Wenn es sowas noch gibt alle Protest so gewaltvoll niederzuprügeln, wie im Mittelalter, das ist für mich unverständlich!
Ebenso die ganze Pressezensur in China!
Als China damals die Spiele bekommen haben, gab es nur zwei Bedingungen:
1. Ihr müsst entsprechende Stadien bauen!
2. Die Menschenrechte müssen "eingeführt" werden!

Sie hatten fast sieben Jahre Zeit und haben das Zweite nicht geschafft.

Wie gesagt für mich unverständlich und ich werde die Spiele nicht verfolgen!
Kommentar ansehen
17.04.2008 20:32 Uhr von Mazdafahrer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin auch dafür, dass die Olympischen Spiel boykottiert werde. Aber wenn in unserem NOK schon darüber diskutiert wird, ob die Sportler aus Protest ein Armband tragen dürfen, dann gute Nacht.
So wie ich das sehe, darf man in einigen Ländern nicht mal demonstrieren, nur um dem Regime in Peking nicht auf die Füsse zu treten.
Es stellt sich einfach nur noch die Frage, warum ein Land, dass die Menschenrechte mit Füssen tritt und sein eigenes Volk unterdrückt, überhaupt die Ausrichtung der Spiele erhalten hat..
Free mankind, free Tibet
Kommentar ansehen
17.04.2008 21:12 Uhr von Mazdafahrer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mehrwertsteuer: du hast die paar Milliarden Dollar vergessen, die China an uns verdient....
Kommentar ansehen
17.04.2008 21:19 Uhr von Geriba01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ebenfalls @Mehrwetsteuer: Ich finde das Argument recht arm, dass wir ach so armen Deutschen, dann keine so gute Wirtschaftsbeziehung mehr haben.
Wenn Frau Merkel z.b. nun mal das mit Tibet in der Öffentlich keit sagen würde und China die Beziehungen abbricht zeigt dass doch nur, dass dies kein Staat ist mit dem man demokratisch reden kann. Sondern fast schon eine Diktatur, die nur ihre eigene Meinung duldet und bei einem kleinen Vorwurf gleich einen Rückzieher macht.
Kommentar ansehen
18.04.2008 02:49 Uhr von metzner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Habt Ihr eine an der Waffel? Kathmandu ist in NEPAL, nicht in CHINA. Auch die INDER gehen so gegen diese Proteste vor... (die alles andere als friedfertig verlaufen!)

Meine Kids (hier in Shanghai) gehen auf die Deutsche Schule, nahmen gerade Menscenrechte dran. Welcher Staat hat die meisten Vergehen gegen die Menschenrechts-Charta?

Die USA! Komischerweise nicht China, die kommen in er Rangliste viel weiter unten. Schaut mal nach Guantanamo...

Proteste gegen die USA? Boykott?

Das einzige, was bisher erreicht wurde, ist, dass die Chinesen jetzt hinter ihrer Regierung stehen, sogar die Regimekritiker! Weil sich alle gemeinsam angegriffen fuehlen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?