17.04.08 19:31 Uhr
 973
 

China: Fahrer ohne Hände lenkt überladenen Lkw - Polizei schreitet ein

Ein überladener Lkw wurde von der Polizei in China gestoppt. Bei der Inspektionen stellten die Ordnungskräfte fest, dass dem Lkw-Fahrer beide Hände fehlten. Er lenkte den Wagen lediglich mit seinen Armstümpfen. Eine Fahrerlaubnis konnte er nicht vorweisen.

Der Lkw - so stellte sich später heraus - hatte das insgesamt Fünffache der erlaubten sechs Tonnen Gewicht geladen.

Der Lkw-Fahrer gab an, er habe die Hände im Alter von zwölf Jahren bei einem Unfall mit Feuerwerkskörpern verloren. Als Inhaber eines Getränkehandels springe er als Fahrer ein, wenn kein anderer verfügbar sei. Er fahre allerdings sehr gut, wie er beteuerte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, China, Fahrer, Hand
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2008 20:48 Uhr von HitMan27
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Keine hände und wie schaltet er???
Das ist echt heftig, was würde ich als Angehöriger machen, wenn dieser Kerl jemanden zu töde überfährt.....!!!
Kommentar ansehen
17.04.2008 21:54 Uhr von DirkKa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
*lol*: Also 30 Tonnen anstatt 6 Tonnen Zuladung.... welche Blattfeder hält das denn aus ?

Und was ich noch kurioser finde, dass die Ärztezeitung jetzt Ananova als Quelle nutzt.

O-Text der Quelle :"Wie die Agentur Ananova berichtet, hatte der Brummi statt der erlaubten sechs Tonnen das Fünffache geladen."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?