17.04.08 18:38 Uhr
 878
 

Bayern: Unverhoffter Geldregen auf der Autobahn

Ein Geldtransporter, der auf der Autobahn 3 (Passau-Regensburg) unterwegs war, verlor wegen eines technischen Defekts 10.000 Euro in Münzen. Das Geld fiel heraus, weil sich bei dem Fahrzeug die hinteren Ladetüren geöffnet hatten.

Über die Fahrspuren verstreut lagen die Münzen auf einer über 50 Meter langen Strecke.

Durch das Aufsammeln der Münzen kam es zu einem Stau von drei Kilometern Länge, da die Autobahn 3 für eineinhalb Stunden gesperrt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Autobahn, Geldregen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2008 18:51 Uhr von Ziegenfell
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
3 kilometer langer stau leerer autos ... die fahrer rannten vor ... wollten lediglich nur helfen den grund des staus *aufzuheben*
Kommentar ansehen
17.04.2008 20:15 Uhr von Bundeskasper
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum passiert mir nie so etwas........

Ich finde immer nur Reifenteile oder MCDonaldstüten.......
Kommentar ansehen
17.04.2008 22:21 Uhr von Moppsi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auf der Autobahn Münzen einsammeln? Ich glaube das ist nicht vorbehaltlos zu empfehlen...
Kommentar ansehen
18.04.2008 08:22 Uhr von K2daK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder gerne helfe ich bei solchen Aktionen.

Ich war selbst einer der Leute, die dort im Stau gestanden haben. Aber wir wurden von der Polizei dezent darauf hingewiesen im Auto zu verweilen und nicht auszusteigen!

Schade eigentlich...So 3000 Euro wären sicherlich nicht schlecht gewesen. *g*
Wär zwar ein bißchen eng geworden im Portemonet, aber wenigstens Zigaretten bzw. Wechselgeld hätte man gehabt! *g*

PS: Und nach meiner Einschätzung war der Stau ein wenig länger als 3 km!
Kommentar ansehen
19.04.2008 21:42 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn das drei Stunden: gedauert hat, dann wird der Transporter wohl nicht nur Zwei-Euromünzen verloren haben... Den ersten Kommentar find ich lustig.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?