17.04.08 12:09 Uhr
 7.798
 

Marktforschungsinstitut Gartner prophezeit Ende von Windows (Update)

Für einigen Wirbel sorgte letzte Woche das Marktforschungsinstitut Gartner, welches dem Betriebssystem Windows ein baldiges Ende prophezeite.

Teilweise unabhängige Experten meldeten sich nun zu Wort. Paul Thurrot, Windows Fachmann, hält die Analysten von Gartner für ahnungslos. Viel zu überbewertet seien diese Analysen.

Mary Jo Foley ist eine Windows-Expertin für ZD-Net, die die Lösungsvorschläge der Analysten nur als "schlechten Scherz" kommentiert. Microsoft in der derzeitigen Strategie zu ändern würde Jahre dauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: glx
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Ende, Markt, Windows, Marktforschung
Quelle: www.tomshardware.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2008 11:56 Uhr von glx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt schießen wieder Unabhängige gegen abhängige, wenn Schluss mit Windows ist, muss mindestens ein OS existieren was zu 95 % an dem anknüpft, der Mensch gewöhnt sich an den Umgang und wird neues schlecht annehmen, siehe Vista.
Kommentar ansehen
17.04.2008 12:22 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
old,older, glx die meldung ist mehrere tage alt,
wir wollen hier shortNEWS. thx
Kommentar ansehen
17.04.2008 13:00 Uhr von GLX
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hast ja recht Ich dachte nur passt zu der vorhergehenden.

Aber Du kannst sofort los legen.

VG Glx
Kommentar ansehen
17.04.2008 13:05 Uhr von Lizzz
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
immer diese zeugenjehovas: "... das Marktforschungsinstitut Gartner, welches dem Betriebssystem Windows ein baldiges Ende prophezeite...."

oh ja, der marktführer, er von seiner konkurrenz weit abgeschlagen ist, wird schon sehr bald sein ende finden,
und die welt geht auch unter!

bald schellen die marktvorscher gartner an euren haustüren an und wollen euch den wachturm verkaufen >_<
Kommentar ansehen
17.04.2008 14:15 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Solange 100% der von mir benötigten Programme auf Windows laufen, ca. 70% auf dem MAC - und überhaupt gar keines unter Linux/Unix fällt mir die Auswahl des Systems nicht schwer.
Ich persönlich würde mir wünschen, dass MAC OS X auf jedem Intel/AMD-PC läuft, dann käme vielleicht ein interssanter Wind auf.
Persönlich habe ich also gar keine Wahl, was ich nutze ...!
Kommentar ansehen
17.04.2008 14:22 Uhr von K2daK
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Verdammt da muss ich mir schnellsten Linux holen! *g*

Damit ich wenigstens gewappnet bin, wenn sich mein Windows selbst löscht und Bill Gates total arm ist...

So ein Schwachsinn...Windows wird ewig auf den Bildschirmen von uns Usern laufen...und sei es auf den 1945 Rechnern von den Museen....Moment, stimm, da gabs ja windows noch gar nicht! *scherz*

Ich behaupte einfach mal, dass das Internet bald ausgestorben ist und sich die neuste Entwicklung (die Zeitung) sich über uns Menschen hermacht! *grins*
Kommentar ansehen
17.04.2008 14:29 Uhr von Ru5hh0ur
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
hmm: irgendwann wird auch der letzte merken dass macs einfach besser sind.


geheiligt sei mein mac...
Kommentar ansehen
17.04.2008 17:19 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mac ginge ja auch wenn Apple das Betriebssystem für jeden PC verfügbar machen würde. Dann müsste halt größere Kompatibilität geboten sein, und da seh ich das Problem. Können die scheinbar nicht, oder würden sich vielleicht blamieren vor MS beim versuch ein globales PC-Betriebssystem. zu machen.
Linux selbst ist für jemanden, der sich damit auskennt. Allein das Installieren von Programmen gestaltet sich für Anfänger äußerst schwierig.
Microsoft Windows ist einfach die bessere Wahl, naja auch die einzige in dem Sektor. Für Linux muss man sich besser mit der Materie auskennen, Mac ist an deren PCs gebunden. Weitere Alternativen?
Kommentar ansehen
17.04.2008 17:38 Uhr von denksport
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mac OSX für Windows: Mac OSX sieht einfach besser aus, deshalb habe ich mir das jetzt auch auf meinem WindowsXP installiert:

http://osx.portraitofakite.com/
Kommentar ansehen
17.04.2008 18:20 Uhr von ZeroCool1988
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bin da nicht ganz eurer Meinung denn immer mehr Firmen stellen auf Linux (bzw. Unix und ähnliches) um, da die Sicherheit viel höher und die Ausfallrate um einiges geringer ist als bei Windows Rechnern. Außerdem sind die Lizenzgebühren usw. viel günstiger für die Unternehmen.

Und bitte schreibt nicht so einen Unsinn wie Linux ist schwer zu installieren für Normal User... Denn Installationen der neuen Linux Generationen sind um einiges einfacher geworden, laufen genauso schon von selbst ab und erkennen die meisten Treiber wirklich schon von selbst (nicht wie bei Windows, bei dem man die Installationszeit x 2 rechnen muss um etwaige Treiberprobleme aus dem Weg zu schaffen).

Ich glaube die Zukunft liegt eindeutig in Richtung Open Source und damit Linux (man siehe Wikipedia vs. Brockhaus etc.).
Kommentar ansehen
17.04.2008 18:20 Uhr von ZeroCool1988
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bin da nicht ganz eurer Meinung denn immer mehr Firmen stellen auf Linux (bzw. Unix und ähnliches) um, da die Sicherheit viel höher und die Ausfallrate um einiges geringer ist als bei Windows Rechnern. Außerdem sind die Lizenzgebühren usw. viel günstiger für die Unternehmen.

Und bitte schreibt nicht so einen Unsinn wie Linux ist schwer zu installieren für Normal User... Denn Installationen der neuen Linux Generationen sind um einiges einfacher geworden, laufen genauso schon von selbst ab und erkennen die meisten Treiber wirklich schon von selbst (nicht wie bei Windows, bei dem man die Installationszeit x 2 rechnen muss um etwaige Treiberprobleme aus dem Weg zu schaffen).

Ich glaube die Zukunft liegt eindeutig in Richtung Open Source und damit Linux (man siehe Wikipedia vs. Brockhaus etc.).
Kommentar ansehen
18.04.2008 00:03 Uhr von ChefeAli
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Solche Spinner aua, aua, die letzten dieser Wachturmspinner habe ich persönlich unter Androhung von körperlicher Züchtigung zur Haustür rausgejagt.

Ja, ich weiß die sind eben doch nur OPFA !!!

P.s.: Zum Thema: Windoof´95 war Scheiß Windoof´98 war besser Windoof´ME war Scheiß WindowsXP war noch besser Windoof´Vista ist die Oberscheiße und jetzt hoffen wir doch alle einfach mal das Windows7 wieder besser wird, wenn sich denn dieser Wechsel weiter fortsetzen würde.
Kommentar ansehen
18.04.2008 08:43 Uhr von MegaTefyt82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...du hast Windows 2000 vergessen, das zeitlich zwischen 98 und XP (ME außen vorgelassen) einzuordnen ist und, meiner Meinung nach, das beste Windows bisher war. XP hat darauf aufgesetzt und alles nur wieder verschlimmbessert...
Kommentar ansehen
18.04.2008 09:50 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Linux wird windows den rang ablaufen: Ubuntu geht den richtigen weg. Während windows, dank seiner schönen optik weniger performant ist und obendrein noch richtig geld kostet, passt sich die Linux distribution immer mehr der windows philosophie an.

Bei ubuntu8.04 welches in 6 tagen die beta Phase verlässt, ist es gar möglich, ohne seine festplatte zu formatieren, linux zu installieren und zu testen.

Einzig und allein DirectX hält windows am Leben.

Für Büro und sonstige Anwendungen hat sich Ubuntu zum echten Windows Konkurrenten gemausert.
Kommentar ansehen
18.04.2008 11:07 Uhr von Assassin2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geht der Spruch noch Totgesagte leben länger
Kommentar ansehen
19.04.2008 11:19 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlcih: milliarden von windows-nutzern steigen um...wer´s glaubt. warum auch, so schlimm ist das doch gar nicht. hatte noch nie probleme, system läuft sehr stabil, kaum abstürze (und mein rechner läuft fast immer)
Kommentar ansehen
20.04.2008 01:06 Uhr von baze26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
osx,vista,usw. Einige Leute hier redeten über OSX auf PCs, für mich wäre dies der absolute Alptraum, Apple ist ( und wirds bleiben) ein Anbieter der auf Hardware und Software setzt, diese ist aufeinander abgestimmt, die Komponeten passen, was ein wesentlicher Grund für die Stabilität ist. OSX auf einem Aldi-PC? Nein, danke!
Windows? Ja, ich gebe zu ist halt schon immer das Feindbild gewesen, schon lustig, jahrelang kannte ich niemand der es verteidigt hat, seit Apple in aller Munde ist, gibt es plötzlich Macuser ähnliche Winfanatiker.
Windows in meinen Augen schon immer eine Bremse gewesen, unvergessen der Versuch QuickTime zu unterbinden, man stelle sich vor: Microsoft sah keinen Sinn darin Videos auf einen Rechner zu bringen. Erst 4 Jahre später brachten sie einen Player auf den Markt, Quick Time fungierte schon damals als zweites Betriebssystem.
Mit Ballmer ist ein reiner Verkäufer an die Spitze gekommen, was die Innovation nicht befördern wird, es wäre wirklich Zeit gewesen für neue Köpfe, aber ein unbarmherziges, größenwahnsinniges und niemals zufriedenes Arschloch wie Steve Jobs gibts auch nicht so oft zu finden.
Microsoft macht halt Software, Office war und wird der Mittelpunkt davon sein( obwohl...hmm.open office...)
Auf die nächsten 6 Jahre gesehen wird Windows untergehen.
Einzig die Hardcore Gamerszene hat doch momentan noch nen Grund darauf zu setzen, ich denke die offenen Betriebssysteme werden sich ausbreiten, Mac ein größerwerdendes Nischenprodukt bleiben, aber unverzichtbar wie heute schon für Bildbearbeitung, Video und Musikschnitt.

Und bei all dem Empfinde ich nicht mal Schadenfreude, hätte ich früher immer gedacht, nein, ich finde es fast traurig wie der mächtige Riese nichts aus seiner perfekten Lage macht, sich ausruht auf Lorbeeren die sie nie verdient hatten.

Ansonsten kann ich dem mit den 30% Apps die er für Mac nicht findet , sicherlich helfen.
Die App vielfalt für Windows finde ich im Übrigen auch nicht vorteilhaft, tausend apps keins funktioniert wie ich will, mac : 3 apps zum gleichen thema und das beste wird so gut durch spenden unterstützt das es sich ausbauen kann. ein vergleichbaren icq,msn,aol,usw klienten wie audium findet man z.B nicht.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?