17.04.08 11:53 Uhr
 561
 

Dresden: Baukran von "Robin Wood" besetzt

Mehrere Aktivisten der Umweltgruppe "Robin Wood" halten in Dresden einen Kran auf der Baustelle der umstrittenen Waldschlößchenbrücke besetzt. Die Aktivisten entrollten ein ca. 70 Quadratmeter großes Banner, auf dem "Politik für Menschen statt für Autos! Brücke stoppen" zu lesen ist.

Die Polizei versucht derzeit mit der Gruppe in Kontakt zu treten und wird danach über weitere Maßnahmen entscheiden.

Dresden hatte den Bau der Brücke schon mehrfach verschieben müssen, da es immer wieder zu Protesten von Anwohnern und Umweltaktivisten gekommen war. Sollte der Bau wie geplant vollendet werden, könnte dem Dresdner Elbtal eine Aberkennung des Welterbe-Titels drohen.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dresden, Robin Wood
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff
Robin-Wood-Aktivisten protestierten am Frankfurter Flughafen
"Robin Wood"-Protestaktion vor dem "Unilever"-Konzern in Kleve

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2008 12:22 Uhr von Carry-
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.04.2008 12:26 Uhr von vst
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
runterholen: und den lappen solange um die ohren hauen bis der kranbesetzer aufgibt
:-))

du bist deutschland
egal was gemacht wird, du bist dagegen
du bist deutschland
bauen wir ein neues gleis für die bahn, du bist dagegen
du bist deutschland
bauen wir stattdessen die entsprechende autobahn aus, du bist dagegen
du bist deutschland
Kommentar ansehen
17.04.2008 12:27 Uhr von Midnight-Sun
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@Carry: Angenommen dein Kind klaut in Nachbars Garten Kirschen vom Baum. Nachbar holt sein Scharfschützengewehr raus und dein Kind fällt mit nem rauchendem Loch im Kopf vom Baum....sagst du dann auch : "Tja selbst schuld...mein Kind war halt Terrorist" ? Man, guck mal über den Tellerrand und informier dich über das Polizei und Ordnungsrecht sowie über § 32 StgB bevor du solche Kommentare schreibst.
Kommentar ansehen
17.04.2008 12:48 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich schon seit ewigen Zeiten, warum statt der Brücke nicht einfach ein Tunnel gebaut wird.
Aber vermutlich kostet ein Tunnel UNTER der Elbe einfach mehr als eine Brücke ÜBER die Elbe.

Und was die Kommentare von Carry- und vst angeht, da kann ich nur den Kopf schütteln. Wenn ihr Mittwochs Stammtisch habt, dann seid doch so gut, und schlaft euren Rausch aus, bevor ihr auf SN kommentiert.
Kommentar ansehen
17.04.2008 12:53 Uhr von vst
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
danke für den rat: werd ich ab nächster woche beherzigen.

ach so, hatte doch gar keinen stammtisch.
huch, was war da bloss?

nichts, als dass ich mich nur aufrege, dass egal was in deutschland gemacht wird, die immer gleichen spinner theater machen.

die brücke wurde per bürgerentscheid genehmigt.
das ist demokratie, das ist die demokratie die immer gefordert wird, aber selbst da hocken sich die idioten auf kräne, organisieren märsche zum bauplatz.

ja, du bist deutschland.
hauptsache dagegen.
Kommentar ansehen
17.04.2008 13:00 Uhr von Iokaste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser Protest ist in meinen Augen sogar berechtigt. Ich fahre selber gerne Auto und auch nicht zu knapp, dennoch finde ich, dass Weltkulturerbe immer schwerer wiegen sollte, als das Bedürfnis schnell von A nach B zu kommen. Man muss mal darüber nachdenken "WELTkulturerbe" - hier geht es nicht nur um deutsches Kulturgut, sondern um ein Gut, dass WELTbekannt ist.

Uns wird so schon weniges gelassen, worauf wir stolz sein können... müssen wir den Rest auch noch zerstören?
Kommentar ansehen
17.04.2008 13:01 Uhr von vostei
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
du - vst...(?): Demakratur via Volksentscheid - das Diktat der Mehrheit sozusagen - es hat mir nie geschmeckt.

Warum? Lass mal nach oder während der BILD-Kampagne einen VolXentscheid über Jugend- und Ausländerkriminalität laufen.....

zum Thema: Mein Göttchen, ewig werden sie da nicht droben bleiben, dann gehts weiter - nur, das mit dem Tunnel? An den jetzt kalkulierten Baukosten kann es nicht gelegen haben - die Brücke ist inzwischen fast genauso teuer... - irgendwie seltsam das Ganze.
Kommentar ansehen
17.04.2008 13:39 Uhr von vst
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
vostei, nein, ich nicht: ich bin gegen volksentscheid. völlig, da ich weiß, dass das volk zu blöd ist um zu erkennen ob das was in der blöd steht verarsche ist oder stimmt, ob das was unsere volkszertreter sagen polemisch ist oder nicht.

nein, ich war schon immer gegen volksentscheide.

damit wollte ich nur sagen, dass unsere lieben mituser und mitbürger und sonstiges volk ständig von fehlender demokratie spricht, den volksentscheid, das bürgerbegehren fordert.

wenn dann aber mal so was startet, dann hält sich genau das blöde volk, das vorher abgestimmt hat nicht mehr an seine eigene abstimmung.

einem umweltschützer ist seine eigene ideologie mehr wert, als der ach so strapazierte "wille des volkes".

weil er sich tugendhaft wähnt und deshalb glaubt er sei immer im recht.

tugendterroristen an allen ecken und enden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff
Robin-Wood-Aktivisten protestierten am Frankfurter Flughafen
"Robin Wood"-Protestaktion vor dem "Unilever"-Konzern in Kleve


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?