17.04.08 11:07 Uhr
 1.568
 

Bayern: König Ludwig II. soll erschossen worden sein - neue wissenschaftliche Beweise

Über die mysteriösen Umstände, wie der bayerische Märchenkönig Ludwig II. (1845 -1886) zu Tode kam, gibt es mittlerweile viele Bücher und Vermutungen. Jetzt erklärte der König-Ludwig-Forscher Peter Glowasz, dass er neue Erkenntnisse recherchiert hat. Die nachfolgenden Aussagen macht er gegenüber der dpa.

Dem zufolge soll ein Gendarm, der ihm namentlich bekannt ist, mit zwei Kugeln in die Lunge, den König erschossen haben. Ein im Freistaat noch lebender Mann würde als Zeuge bestätigen, dass sein Vater im Jahr 1950 gesehen hatte, wie die damalige Kleidung des Königs in einem Schloss verbrannt wurde.

Dies könnte eine Frau bestätigen, die dort lebte. Glowasz sprach: "Mit Hilfe renommierter Wissenschaftler und bisher noch nicht berücksichtigten Erklärungen und Aussagen von Hinterbliebenen von Augenzeugen ist jetzt eindeutig nachgewiesen: Der König ist durch zwei Schüsse ums Leben gekommen."


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bayern, Bayer, König, Beweis
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2008 10:28 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde als Bayer sagen: Wem kann man da vertrauen? Die Königstreuen –ja, die wollen das Bayern wieder einen König bekommt – wollen halt ihr Idol nicht als Selbstmörder beschmutzt sehen. Andere
behaupten stur und steif, er hat Suizid begangen. Da er von Haus aus schwermütig war, würde ich der zweiten Variante Glauben schenken.
Kommentar ansehen
17.04.2008 12:07 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Beckmann: tztztz - wie war das? Wer unschuldig ist, werfe den ersten Stein....

*g*

zur News: Ludwig II. liegt einbalsamiert in der Michaelskirche zu Münga - also Butter bei de Fische - exhumiert und nachgeguckt und gut is...
Kommentar ansehen
17.04.2008 14:02 Uhr von cm70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde wir sollten den Vater von Reinhold Beckmann sofort polizeilich verhören, was er 1986 am Starnberger See getan hat...! :)

In diesem Sinne... Nix für ungut! :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?