17.04.08 09:14 Uhr
 20.628
 

Schweizer Forscher züchten Schwarzes Loch

Schweizer Forscher planen durch Beschleunigung und anschließenden Zusammenstoß von Protonen den Urknall zu simulieren, bei welchem unter anderem auch Schwarze Löcher entstehen können.

Im Juni 2008 wird die Anlage bei Genf vermutlich fertiggestellt sein. Allerdings warnen Experten von einem ungewollten Ausmaß dieses Experiments. Sollte das Schwarze Loch nicht mehr zu kontrollieren sein, so könnte es die ganze Erde verschlingen.

Auf diese Weise würde die Erde zu einem Ball von einem Zentimeter Durchmesser zusammenschrumpfen. Laut "CERN"-Sprecher James Gillies sei das Experiment allerdings sicher.


WebReporter: Carandiru
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweiz, Forscher, Schwarz, Loch, Schwarzes Loch
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

104 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 23:39 Uhr von Carandiru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will mir gar nicht vorstellen,was passieren wird, wenn das Experiment schief geht. Von mir aus können die das auch lassen.
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:19 Uhr von Lil Checker
 
+44 | -5
 
ANZEIGEN
"Auf diese Weise würde die Erde zu einem Ball von einem Zentimeter Durchmesser zusammenschrumpfen"

Dann wird es verdammt eng für die Menschheit -.- Ok der war schlecht ^^

Bin mal gespannt wie das abläuft, ich denke es wird glatt gehen, die Forscher sind sich der Gefahr bewusst und würden sowas nicht versuchen, wenn es so ausgehen könnte
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:23 Uhr von TheBlobAlive
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Erinnerungen: kommen da auf. Erinnert mich doch mal sehr stark an den Anfang von Iluminati...
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:24 Uhr von shortcomment
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Für Kinder: gilt der Leitspruch: Messer, Gabel, Schere, Licht, sind für kleine Kinder nicht!

Was sagt man denn in diesem Fall?
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:29 Uhr von DerBaer69
 
+49 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist gut möglich, dass ein schwarzes Loch für eine nanosekunde oder pento sekunde ensteht, aber ihr müsst euch vorstellen, dass wenn du 2 Teilchen, die ihr sowieso nichtmal mit nem electronenrastermikroskop sehen könnt, die kann man nur messen, in strom, strahlung weiß der geier, aus diesen 2 teilchen wird dann ein mini schwarzes loch, wobei man nichtmal weiß, ob Mini schwarze löcher aufgrund der Quantendynamik und der relativitätstheorie überhaupt möglich sind. Weil blackholes brauchen eine gewisse masse, um überhaupt erst existieren"quasi" lossaugen zu können. Bei nur 2 Teilchen ist es unwarscheinlich und die Wissenschaftler wissen schon was sie da tun, und selbst wenn, gibts halt ne riesen höhle in zukunft unter Bern, die nennen wir dann CERN-Bohrung....also DEVISE IST:"KEINE PANIK" Menschen können keine schwarzen löcher herstellen, weil dazu viel zu viel Energie nötig wäre...
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:29 Uhr von vostei
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
*rolleyes*: http://www.n-tv.de/...

eine etwas bessere Quelle und ja, es läuft eine Klage gegen die Inbetriebnahme des neuen LHC:

http://www.tagesanzeiger.ch/...

die Energie, die notwendig wäre ein wirksames, der BILD-Fantasie entsprechendes schwarzes Loch zu erzeugen, wäre allerdings zu groß...
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:33 Uhr von Bardiel
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
wie kontroliert man ein schwarzes Loch? wie wollen die das kontrolieren? sobald es da ist , ist es so stark das es selbst Licht anzieht. was haben die Leute vom CERN dem entgegenzusetzen?
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:41 Uhr von reno_fem
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@DerBaer69: Wichtig ist nicht unbedingt die Masse, eher die dichte von dieser. Aber wenn wirklich nur 2 Teilchen zusammentreffen dann dürfte bei der erforderlichen dichte praktisch keine Ausdehnung bzw. messbares Volumen vorhanden sein...

Ich finde die ganze Aktion auf jedenfall ziemlich haarstäubend.
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:42 Uhr von usambara
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
ein Wahnsinn ist diese Anlage. War mal im Studium dort- super Besucherzentrum, dann ging es mit dem Fahrstuhl runter
zur Röhre.
Naja keinen Grund zur Panik, haben ja schon Teilchen
auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt, meine Uhr lief
nicht rückwärts ;-)
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:46 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ reno_fem: welche Aktion? Die von der BILD oder Cern?

Wenn man die Inbetriebnahme des neuesten Beschleunigers kritisch sehen will - was ist dann mit der Arbeit der bisherigen Anlagen in Genf? Und nochwas - es ist nicht die Einzige dieser Art auf der Welt... (naja - OK, schon, aber ähnliches gibt es auch woanders)
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:55 Uhr von Zuckerfee
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
nun seid mal: nicht so pessimistisch......

Egal wie es ausgeht, das tolle Experiment, wir sind doch alle aus dem Schneider :-)

Wenn es gut geht, kriegen wir davon gar nichts mit, wenn es schlecht läuft, auch nicht......damit wären dann alle irdischen Probleme auf einen Schlag (wie passend :-) gelöst

Ist doch prima......
Kommentar ansehen
17.04.2008 09:57 Uhr von Sexybeast73
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
KRASS: Was es alles gibt ....
und dann schafft man es nicht den Krebs zu heilen ... wer brauch den bitte ein schwarzes Loch ? Wofür soll das gut sein ?
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:02 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso hat der Wagner so viel Angst vor der Zerstörung der Erde?

Das ginge doch, wenn, dann sehr schnell und er müßte sich endlich keine Sorgen mehr über neue Teilchenbeschleunigeranlagen machen. :-)

Wenn wir vorankommen wollen, dann müssen wir forschen, auch wenn wir dabei an der Kante jonglieren.
OHNE gehen wir jedenfalls ganz sicher unter, früher oder später.
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:05 Uhr von CrazyTitan
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
für was man das bruacht? gar nicht ^^ die leute dort betreiben grundlagenforschung, also forschung die in erster linie klären soll wie, wann und warum es uns gibt etc. es gibt kein wirtschaftliches interesse dabei.
ich war selbst mit meiner alten klasse 2 tage dort und wir haben uns vor 2 jahren alles angesehen und "erklären" lassen. es ist eine hoch interessante sache. aber eben nur für den den es interessiert.
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:05 Uhr von vostei
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ [KaY] Dark-Z: [...]irgendwas herausgefunden, dass die
kohle auch wert war...??

das www. wurde dort begründet - so nebenbei, wg Kommunikationsproblemen...

:D das ist doch schon mal was - oder?

Dort wird Grundlagenforschung betrieben, ohne die es einiges nicht geben würde - dazu kommt noch das technisch- mechanische, Problemlösungen im Anlagen und Maschinenbau....
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:10 Uhr von Zuckerfee
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
aber aber, was sind denn das für Gedanken?

Forschung ist nun mal die Aufgabe der Wissenschaft....
Wofür wir was mal brauchen, weiß heute noch kein Mensch :-)

Aber hätten wir unseren Ururgroßeltern zu damalige Zeiten Internet, Handy und Weltraumstationen erklären können? Hätten die das als sinnvoll verstanden?

Und stellt euch mal vor, das gäbe es heute alles nicht????
Wo würden denn dann die bösen sms-Abzocker etc. ihre Kohle machen??? hihihi......
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:11 Uhr von fkm
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das schwarze Loch das ist ein Ding, ganz gierig alles schnell verschling!
So seht schnell hin, tatütata sonst seid Ihr einfach nicht mehr da!
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:13 Uhr von Moppsi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an diesen BBC TV-Film: wo dieser Heini jedesmal morgens in einem Hotelzimmer aufwacht, den Fernseher anmacht, und in den News über irgend eine Sache berichtet wird, die in den nächsten Stunden eine unvorstellbare Katastrophe auf der Erde anrichten wird - darunter auch genau dieses Szenario eines schieflaufenden Physikalischen Experiments in einer Forschungsanlage,
was zur Erzeugung eines riesigen Schwarzen Lochs führt...
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:26 Uhr von activepartner
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
duckundwech ! War das schwarze Loch nicht gerade irgendwo in Südamerika und wollte Blut spenden ???????


:-))))))))
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:31 Uhr von Bardiel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@[KaY] Dark-Z: in jena wird derzeit ein (mini-)teilchenbeschleuniger entwickelt um krebszellen zu zerstören.

scheint also doch, mehr zu sein als ein teilchekarusel
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:37 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
was das für ein Titel: erstens fand noch garnix stand und schon heisst die news, forscher züchten schwarzes loch *lopfschüttel*
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:53 Uhr von Doktor_Frankistone
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Interressant! Und da oben hocken die grünen Männchen und lachen uns aus.
Kommentar ansehen
17.04.2008 11:04 Uhr von s3m
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@jampel: "Vorgänger vom www, war das ARPANET......USA-Militär......"
falsch, der Nachfolger vom ARPANET war das Internet, das www wurde im CERN erfunden.
Kommentar ansehen
17.04.2008 11:06 Uhr von javaSc
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt: hab ich doch beim überfliegen tatsächlich gelesen, dass
dabei unter anderem auch Schweizer Löcher entstehen können. :)
Kommentar ansehen
17.04.2008 11:13 Uhr von Lizzz
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Was wollen die eigentlich mit einem schwarzen Loch?

Wenn die versuchen würden ein wirklich wirksames Mittel gegen Krebs zu erfinden oder ein Mittel gegen AIDS, okay, seh ich ein, ist sinnvoll.

Aber wer brauch schon ein schwarzes Loch in seinem Garten? Nagut, es hat nicht jeder, aber ...

Kann mir mal bitte jemand erklären, was die da vor haben?

Refresh |<-- <-   1-25/104   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?