16.04.08 20:44 Uhr
 3.321
 

9.550 Jahre - Schwedische Fichte ist der weltweit älteste Baum

Am Fuluberg, im mittelschwedischen Bezirk Dalarna, steht der weltweit älteste noch lebende Baum. Das Alter der Fichte wurde durch die Kohlenstoff-14-Datierung in einem amerikanischen Labor herausgefunden.

Bisher ging man davon aus, dass die nordamerikanischen Kiefern mit ihren 4.000-5.000 Jahren die Methusalems unter den lebenden Bäumen seien.

Laut dem Geografen Leif Kullman konnte die Fichte durch den Schutz anderer Bäume und Büsche allen Klimaveränderungen Stand halten. Weiterhin bemerkte Kullmann, dass um die Fichte weitere Jahrtausende alte "Verwandte" des Rekordhalters mit der absolut identischen Erbmasse stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Welt, Baum
Quelle: www.amerikawoche.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 21:31 Uhr von Thingol
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wow: Sowas ist echt cool. Ich hoffe der Baum wird auch noch weitere 9550 Jahre wachsen, und dann sicher auch die Menschheit überstanden haben. :-)
Kommentar ansehen
16.04.2008 21:40 Uhr von Baumschubser
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Toll: das es noch Gegenden gibt wo solch Naturwunder ungefährdet gedeihen kann.....
Kommentar ansehen
17.04.2008 12:35 Uhr von skunkyinthebackyard
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
WO STEHT DAS DING? HAB MIR GESTERN EINE KETTENSÄGE GEKAUFT UND SO KOMM ICH AUCH MAL ZU EINER WELTWEITEN PRESSEMELDUNG.......
Kommentar ansehen
17.04.2008 12:44 Uhr von Bertrand-der-II
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Beim Lesen des Titels: habe ich mich gefragt, ob die den Baum abgesägt haben, um die Jahresringe zu zählen.
Dass die Radiocarbonmethode bei derart "jungen" Objekten Funktioniert, wusste ich gar nicht. Auf jeden Fall ist es interessant, dass ein Lebewesen dieses Alter erreichen kann (was der Baum wohl alle smitbekommen haben mag)...
Kommentar ansehen
17.04.2008 13:16 Uhr von GreyGhost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bertrand-der-II: was der Baum wohl alles mitbekommen haben amg ...

... auf jeden Fall mehr als die gesamte geschrieben Geschichte der "Herren der Schöpfung" ;-)
Kommentar ansehen
17.04.2008 13:19 Uhr von speculator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und noch eins obendrauf wär ja cool, wenn man jetz noch was in der Rinde finden würde, was Ötzi damals eingeritzt hat, um sich dort zu verewigen... ;-)
Kommentar ansehen
17.04.2008 16:03 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ thingol: Nun, die Menschheit gibt´s seit minesens 100.000 Jahren. Je nachdem wie man zaehlt noch viel laenger!
Ergo ist kaum davon auszugehen, dass der einzelne Baum die Menschheit ueberlebt.

Hoffe, dass ich in 1.000.000.000 Jahren ach noch ein paar von Euch antreffe :-)
Kommentar ansehen
17.04.2008 18:43 Uhr von Ammy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bertrand-der-IL: der Baum ist sogar fast schon zu alt für die C14 Methode. Die besten Ergebnisse erhält man wenn das gemesste Objekt ungefähr so alt ist wie die Halbwertszeit(bei C14 ~5730Jahre).

@Topic ein Bild wäre vielleicht schön dazu =)
Kommentar ansehen
17.04.2008 19:03 Uhr von Ralle_911
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nur das beste nur das beste für den alten gevatter...und damit er noch lange lebt gibt es nitrodünger und doppelherz
Kommentar ansehen
17.04.2008 22:37 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute und interessant: News. Fast 10.000 Jahre, wo doch Methusalem lt. AT nur so 960 Jahre alt geworden ist. Wohl noch vom Bau der Arche
verschont geblieben. Der Kettensäger soll mal schön bleiben wo er ist, und soll im Wald mal das untermaßige Holz rausmachen :)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?