16.04.08 20:06 Uhr
 446
 

Neue Betaversion von Google Earth

Google hat Version 4.3 Beta seines virtuellen Globuses Google Earth freigegeben. Im Kampf um die schönste 3D-Welt mit Microsofts Virtual Earth hat Google seiner Software reichlich neue Funktionen spendiert.

So sind jetzt Berlin, München, Potsdam und Wiesbaden fester Bestandteil von dem virtuellen Globus. Viele weitere Großstädte wie z.B. Dresden lassen sich problemlos hinzufügen. Darüber hinaus sind Tausende von dreidimensionalen Gebäuden weltweit in der neuen Version verfügbar.

Die neue Betaversion ist auch von der Geschwindigkeit her schneller als die Vorversion. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, mit den Cursortasten virtuell in 3D-Städten herumzugehen.


WebReporter: streetgangsterer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Google Earth
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 20:36 Uhr von Raizm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mir wäre es lieber wenn die karten ne bessere auflösung haben und aktueller sind...
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:42 Uhr von Dr_Jackel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Version 5.1: habe gehört ab Version 5.1 kann man auch in Zimmer reinschauen :-)
Kommentar ansehen
16.04.2008 22:09 Uhr von First PC Aid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
He, das bin ja ich *nach oben guck*

^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?