16.04.08 19:47 Uhr
 462
 

Wegen möglicher wirtschaftlicher Folgen lehnen Deutsche einen Olympiaboykott ab

Den Deutschen scheint ihre wirtschaftliche Beziehung zu China offenbar wichtiger zu sein als das Schicksal der tibetischen Bevölkerung.

Einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos im Auftrag der "Financial Times Deutschland" zufolge, lehnen 62 Prozent der Befragten ein Boykott der Olympischen Spiele durch deutsche Sportler und Repräsentanten ab. 27 Prozent sprachen sich für ein Boykott aus.

Hintergrund der Ablehnung ist bei der Hälfte der Boykott-Gegner die Angst vor Nachteilen für Deutschland und seine Wirtschaft. Ein Viertel der Befragten sprach sich aber für einen visuellen Boykott aus und will sich die Spiele nicht im Fernsehen anschauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Olympia, Olymp, Folge
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 19:34 Uhr von Venomous Writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann gar nicht soviel essen,wie ich kotzen möchte. Sorry, aber wer wurde denn da Befragt? Sonderschüler? Und wie viele? Ich boykottiere die TV-Übertragung, lächerlich.
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:01 Uhr von Wollmonster
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
fragt sich nur wen sie befragt haben.
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:07 Uhr von kathrinchen
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@ Nesselsitzer: Du hast vergessen, das Zubehoer für die Handys von Nokia zu erwähnen.
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:12 Uhr von HarryL2
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer: Nett zusammengefasst. ;-)
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:24 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Und: weil es der Wirtschaft schadet: Sch..ß auf die Menschenrechte !!
Tolle Einstellung!
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:55 Uhr von meisterthomas
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wer befragt wurde, die Leser der Financial Times: Nun wer befragt wurde, dürfte finanzielle Verluste befürchten und das trifft auf die Klientel Financial Times zu, aber kaum auf den deutschen Bürger.

Sage mir wem du was fragst und ich sage dir, welche Antwort du bekommst. (Jean-Paul Satre)
Kommentar ansehen
16.04.2008 21:11 Uhr von Eckstein1879
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ob boykottiert wird: oder nich das sollten die Deutschen Sportler am besten selbst entscheiden ,die haben wohl am wenigsten mit den ausschreitungen zu tun ,aber jahrelang darauf hin Trainiert.
Und falls doch, ob deswegen die ganzen handelsabkommen platzen stell ich in frage.
Den konflikt mit china und Tibet muss man anderst lösen.
Selbstverständlich muss den Tibetern geholfen werden,frag mich auch warum keine U.N.O oder sonst wer eingreift.
Alle Geldbesessen und Feige den Tibeter aktiv zu helfen scheint mir.
Kommentar ansehen
16.04.2008 22:25 Uhr von Carry-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: ich lehne einen boykott auch ab. denn warum sollten die sportler für eine dämliche entscheidung des ioc bestraft werden!?
Kommentar ansehen
16.04.2008 22:47 Uhr von SaruOne
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Den Deutschen scheint ihre wirtschaftliche Beziehung zu China offenbar wichtiger zu sein als das Schicksal der tibetischen Bevölkerung."

wenn ich das schon lese..
Vll seh ich einfach keinen Sinn darin die Olympischen Spiele zu boykottieren?
Was soll das bitte am Leid der Tibheter ändern?
Meint ihr China verlässt das Land nur weil die Olympischen Spiele boykottiert werden?
Wenns so einfach wäre...
Kommentar ansehen
16.04.2008 23:09 Uhr von Dersim62
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Mehrwertsteuer: bin voll deiner meinung!! es sind 50 jahre vergangen und ihr kommt jetzt damit an.
ich bin auch gegen jede art von gewalt und unterdrückung, aber ich finde auch das die tibeter auch schuld daran tragen das es soweit gekommen ist.

PEACE 4 THE PLANET

ps:
wenn tibet vorbei ist, dann könnt ihr schon mal die kurdische flagge auspacken!!!
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:57 Uhr von SebbyOne
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ihr euch die Spiele nicht im Tv angugckt, verändert ihr Etwas! Glaubt mir, wirklich...
Ich boykottiere auch Coca-Cola und klebe deshalb immer auf den Flaschen das Etikett ab, damit ich beim trinken das Logo nicht mehr erkennen kann...
Kommentar ansehen
17.04.2008 11:13 Uhr von Dersim62
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@SebbyOne: dann trink es doch erst garnicht, wenn du es boykottieren willst. so belügst du dich doch nur selbst.
Kommentar ansehen
17.04.2008 11:51 Uhr von Mistbratze
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Erst kommt das fressen und dann die Moral.
Kommentar ansehen
17.04.2008 14:31 Uhr von Excali
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Financial Times Deutschland Ne is klar das ein Managerblatt sowas verbreitet ...

Ne meisten Deutschen sind die Wirtschaftlichenauswirkungen scheißegal ! Denn ob Gewinn gemachen wird oder Verlust ist egal der Arbeiter zieht eh nix davon ...
Kommentar ansehen
17.04.2008 17:22 Uhr von Rallozek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also die: Sportler kann ich verstehen, dass die nicht boykottieren wollen. Wie oft im Leben hat man denn die Chance bei den Olympischen Spielen dabeizusein? Nicht allzuoft möchte ich meinen. Von demher ist es für mich schon nachvollziehbar wenn sie sagen "Ich geh trotzdem hin" Aber warum die Regierungen und die Wirtschaft bei diesem Mummenschanz den die Chinesen da veranstalten mirmachen ist mir ein Rätsel. Was soll denn schon großartig passieren?
Nesselsitzer hat das schön zusammengefasst, der ganze "Chinaschrott" verschwindet kurzfristig aus unseren Regalen, so what?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?