16.04.08 19:37 Uhr
 1.444
 

Offizielle Ankündigung des Asus Eee PC 900

Asustek Computer hat jetzt offiziell die Daten für den Eee PC 900 veröffentlicht. Das kleine Notebook wird, wie bereits auf der Cebit angekündigt, ein 8,9" Display mit einer Auflösung von 1024x600 Pixel haben. Als Prozessor kommt ein 900 Mhz Intel Celeron zum Einsatz.

Als Speichermedium erhält das Gerät eine Solid State Disk mit einer Speicherkapazität von 20 GB mit dem Betriebssystem Linux. Die Konfiguration mit Windows XP erhält eine 12-GB-SSD-Platte. Das Touchpad ist zur einfacheren Bedienung mit einer Multitouch-Funktion ausgestattet.

Die weiteren Ausstattungsmerkmale entsprechen weitgehend den bereits jetzt verfügbaren Geräten mit WLAN, Ethernet-Anschluss, drei USB-Ports und einer integrierten 1,3-Megapixel-Webcam. Der Verkaufspreis in Deutschland ist noch nicht bekannt, Spekulationen gehen von einem Preis unter 400 Euro aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tong
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Ankündigung, Asus
Quelle: www.theinquirer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 19:07 Uhr von Tong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade das Asus nicht auf Intels Atom-Prozessor warten wollte. Dieser Prozessor wäre für diesen UMPC sicher die bessere Wahl. Aber die Konkurrenz ist ja auch aufgewacht und somit muss Asus seinen Vorsprung verteidigen. Warten geht da nicht.
Die Pressemeldung von Asus ist hier zu finden:
http://www.asus.com/...
Kommentar ansehen
16.04.2008 22:12 Uhr von PingCheater
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
alt! Den hab ich auf der CeBit in der Hand gehabt- ist ein schönes Ding, aber das ist einen Monat nach der CeBit nun wirklich keine News mehr
Kommentar ansehen
16.04.2008 22:41 Uhr von Tong
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ PingCheater: Naja, auf der Cebit gab es nur den Eee PC 2G/4G zu sehen. Der 900 wurde zwar angekündigt, war aber nicht als endgültiges funktionsfähiges Gerät in Augenschein zu nehmen.

In den letzten Wochen gab es darüber hinaus auch einige Spekulationen über die endgültige Ausstattung dieser zweiten Generation. So war z.b. mal von Touchscreens die Rede.

Die News ist also schon ziemlich aktuell. Die ersten Geräte wurden in Asien zwar schon vor einigen Tagen ausgeliefert, aber eine offizielle Stellungnahme von Asus ist neu und zeigt was wir in D bekommen werden.
Kommentar ansehen
16.04.2008 22:54 Uhr von Tong
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@PingCheater: Leider kann ich meinen letzten Kommentar nicht Editieren, deshalb hier noch eine Ergänzung.

Als ich die News eingeliefert hatte, gab es bei Google News nur eine Quelle (TheInquire). Jetzt gibt es zur aktuellen Pressemitteilung von Asus gerade mal 3 Meldungen
http://news.google.de/...

Ein Zitat aus Computerbase:
"Jetzt ganz offiziell: Asus Eee PC 900 vorgestellt
16. April 2008, 10:38
Logo: Asus

In Taiwan hat Asus den Eee PC 900 jetzt ganz offiziell vorgestellt. Zum Vorschein kamen dabei jedoch noch einige neue, interessante Dinge. Die Variante des Eee PC 900 mit Linux wird über eine 20 GB große SSD-Festplatte verfügen, während die Version, die mit Windows XP ausgeliefert wird, nur 12 GB spendiert bekommt."
Kommentar ansehen
16.04.2008 22:54 Uhr von who_cares
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade Ich hatte gehofft ASUS wartet auf den ATOM und das war ja eigentlich auch noch Tenor auf der CeBIT, das man sich nun umentschieden hat finde ich etwas schade, mehr Leistung täte dem kleinen Wicht ja doch nicht schlecht.

Also abwarten was der Markt bringt (da geht dieses Jahr noch einiges schätze ich).
Kommentar ansehen
16.04.2008 23:01 Uhr von Tong
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ who_cares: Das hätte ich mir auch gewünscht. Aber da HP bereits mit dem 2133 auf dem Markt kommt und auch Dell ein Gerät in dieser Kategorie angekündigt hat, wollte Asus wohl seinen Marktvorsprung nutzen.

Anderseits ist für mich die SSD wichtiger als der Prozessor. Die macht das Gerät angenehm "robust", im Vergleich zu einer normalen HD. Für das Xandros Linux reicht aus meiner Sicht auch der Celeron Prozessor aus.

Schlimmer finde ich die Informationen über die schwächeren Accus. Leider steht dazu nichts in der Pressemitteilung.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?