16.04.08 18:37 Uhr
 2.020
 

Alkoholverbot an Tankstellen? Neue Gesetze sollen Jugendliche vor Alkoholmissbrauch schützen

Nach dem Suchtbericht 2007 sollen ca. 1,6 Millionen Menschen in Deutschland alkoholabhängig sein. Damit liegt Deutschland europaweit auf Platz 8, mit zehn Liter reinem Alkohol pro Person.

Grund genug, um das Alkoholgesetz zu schärfen. Besonders Jugendliche greifen immer häufiger zur Flasche, deshalb soll das Kaufen von Bier und Wein um zwei Jahre auf 18 erhöht werden. Auch an Tankstellen soll künftig bald nur noch Alkoholfreies verkauft werden dürfen.

Außerdem wird die Promillegrenze am Steuer bald auf 0,2 Promille fallen. Danach wolle man langfristig Alkohol am Steuer verbieten. Das soll viele Unfälle verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: streetgangsterer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jugend, Alkohol, Jugendliche, Gesetz, Tankstelle, Alkoholverbot, Alkoholmissbrauch
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 18:22 Uhr von streetgangsterer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut, weil es immer öfters Unfälle wegen Alkohol am Steuer gibt. da schauen Deutsche Politiker nicht mehr lange zu!

für ein ungefährlicheres Deutschland,
lg
Kommentar ansehen
16.04.2008 18:48 Uhr von Jimyp
 
+18 | -17
 
ANZEIGEN
0,2 ist immer noch zuviel, da viele dann doch noch trinken, obwohl sie das gar nicht abschätzen können! 0,0 Promille im Straßenverkehr und Verkauf und Konsum generell erst ab 18!
Kommentar ansehen
16.04.2008 18:58 Uhr von streetgangsterer
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
die wollen vorübergehend die Grenze auf 0,2 senken und dann ganz erst ganz alkoholfrei. aber bis das soweit ist, sind bestimmt schon wieder zahlreiche Unfälle entstanden.
Kommentar ansehen
16.04.2008 18:59 Uhr von kleiner erdbär
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
ja nee, is klar wir unmündigen bürger brauchen dringend noch mehr regeln und verbote...
bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis einer dieser schlauen sesselpupser auf die idee kommt, nach dem rauchen jetzt auch noch den alkohol in kneipen zu verbieten... >:o(

natürlich sollte verhindert werden, dass sich kinder / jugendliche besaufen können, aber mal ehrlich - würde die einhaltung der vorhandenen jugendschutzgesetze besser überwacht & verstösse seitens der verkäufer mit saftigen geldstrafen geahndet werden, dann wäre das völlig ausreichend!
warum soll ich als erwachsener mir nich abends aufm heimweg noch ne flasche bier von der tanke mitnehmen dürfen oder zb schnell noch nen wein holen, wenn ich überraschend eingeladen werde...?! nur, weil irgendwelche idioten zu faul oder geldgeil sind, sich von kids nen ausweis zeigen zu lassen?! ...find ich echt nich ok!!!

und ehrlich gesagt find ich auch ne 0-promille-grenze übertrieben - faktisch bedeutet das ja dann, dass ich nicht mehr autofahren darf wenn ich zb ein medikament mit alkohol (hustensaft etc...) eingenommen hab! das is doch schwachsinn...
Kommentar ansehen
16.04.2008 19:04 Uhr von menschenhasser
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
alkoholverbot: an tankstellen? was fürn blödsinn, denn dank der mineralölsteuer verdienen die tankstellen ja nur noch am verkauf von den anderen artikeln die sie anbieten und bier dürfte wohl einer der größeren posten sein. aber egal hauptsache scheinheilige politik blendet die menschen oberflächlich und suggeriert uns das sich politiker fürs volk wirklich interessieren.
stattdessen sollte man lieber die gründe bekämpfen warum jugendliche sich besaufen statt sinnvolleren freizeitbeschäftiugungen nachzugehen. außerdem kostet suff im supermarkt sowieso deutlich weniger und wer wirklich abhängig ist besorgt sich seinen stuff halt dort und spart dabei auch noch.
also das einzige was man mit so einem verbot erreicht ist noch mehr existenzen zu vernichten wenn die kleinen tanken nicht mehr überleben können.
Kommentar ansehen
16.04.2008 19:10 Uhr von tane
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Verkauf ab 18, ja, allerdings konsum ab 18 nein. So wie viele andere Drogen hat auch Alkohol therapeutischen wert. <18 zu handeln wie andere verschreibungspflichte Dinge auch.
Kommentar ansehen
16.04.2008 19:31 Uhr von Tong
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Mal wieder über das Ziel hinaus geschossen: Alkoholverbot unter 18-Jahre finde ich richtig. Auch mit der Promillegrenze kann ich mich anfreunden. Somit kann man noch mal zur Praline (nein nicht das Schmudelblatt) greifen. Nur warum wird für alle Bürger der Kauf von Alkohol an Tankstellen untersagt? Bei mir um die Ecke ist eine Tankstelle und ich finde es klasse das ich da auch mal um 23:00 Uhr noch eine Flasche Wein oder ein Pils kaufen kann.

Aber die ganzen Verschärfungen von Gesetzen nützen nichts, solange sie nicht durchgesetzt werden.
Kommentar ansehen
16.04.2008 19:39 Uhr von Dr_Jackel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Alkohol am Steuer? 0,0 hmmm denke na einem Bier kann man noch fahren
aber wer mehr trinkt sollte härter als jetzt bestraft werden...

mir macht es ehh nix aus da ich mit dem laster nichts am hut habe...

den tankstellen aber zu verbieten alk zu vertreiben ist wohl schwachsinn... alles nur schönmalerrei...

andere drogen sind verboten und daran hält sich auch jeder...lol

iss eben so der eine trinkt der andere nicht und solange der staat richtig daran mitverdient sollte er besser die fresse halten und den teufel nicht verdammen der ihm die schwarzkonten füllt!!!
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:02 Uhr von KillA SharK
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wie wärs mit einem kompletten Alkoholverbot? insbesondere für Politiker?

die sollen ja schliesslich mit gutem Beispiel vorangehen.
Kommentar ansehen
16.04.2008 20:42 Uhr von giminic_
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Erziehung von "Vater" Staat: Gaaanz früher, es war einmal, haben Eltern ihre Kinder Erzogen. Dann erfanden die Menschen die Religion und die Kirche hat die Kinder erzogen. Die Kirche verlor an Macht und das Bildungswesen wurde erfunden. Ab da an übernahm die Schule die Erziehung. Da aber die Schule nicht den ganzen Tag für das Kind da sein kann wurde das Fernsehen erfunden. Da die Eltern aber langsam Sorge um ihre Kinder bekommen haben, haben sie um Hilfe geschrien. Und nun übernimmt der Staat die Erzihung. Und wo er schonmal grad dabei ist übernimmt er auch das Denken für die Eltern. Und wenn sie nicht gestorben sind, so lassen sie sich noch heute bevormunden.

Bitte nicht Elternfeindlich auffassen. So wie es einst eine Trennung zwischen Staat und Kirche gab, so brauch es auch eine Trennung zwischen Staat und dem Leben des Volkes, sprich die Selstbestimmung.
Kommentar ansehen
16.04.2008 21:32 Uhr von DirkKa
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit einem Koksverbot für Politiker auf den Bundestagstoiletten ?

Das mit dem Verkauf ab 18 finde ich ja ok, aber generelles verkaufsverbot von alkoholischen Getränken an Tankstellen finde ich schwachsinnig. Es kommt bei mir (und vielen anderen auch) öfter mal vor, dass man erst nach 22 Uhr Feierabend hat und dann daheim noch Lust hat auf ein Feierabendbierchen. Wo fährt man dann vorbei ? Klar, an der Tanke. Oder wenn am Samstag mal eine Party startet, die dann länger dauert als geplant..... wo gibts den Nachschub ? An der Tanke.

Zumal die Tankstellen am Benzin so gut wie nichts verdienen, der Hauptverdienst liegt beim Verkauf von den anderen Artikeln.
Kommentar ansehen
17.04.2008 07:58 Uhr von Exituz23
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das JschG: ist wohl das am schlechtesten kontrollierte Gesetz überhaupt.

Bis auf wenige Ausnahmen (große Ketten), war es mir quasi schon im Kindsalter möglich Zigaretten und Alkohol zu kaufen.

Kaum einer fragt da nach. Und da liegt das Problem. das Gesetzt an sich ist in Ordnung, es hapert halt nur an der Umsetzung.
Kommentar ansehen
17.04.2008 10:35 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja, schnell noch mal: was unternehmen, egal ob durchdacht oder nicht, hauptsache die damen und herren politiker können wieder vermelden: seht her wir tun was.

was am allerbesten helfen würde bei diesem problem?
alle läden, kneipen, tankstellenetc. auf einhaltung des jugendschutzgesetzes rigoros überprüfen.

das hilft, dazu braucht es keine neuen gesetze.
Kommentar ansehen
17.04.2008 11:50 Uhr von chrisz0077
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
falls minderjährige Alkohol wollen, kriegen sie leider ihn immer irgendwie (bekannte, freunde) lg
Kommentar ansehen
17.04.2008 13:46 Uhr von Exituz23
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
oder einfach Alkohol komplett verbieten...
Richtig benötigt wird er nicht. Nur zum Vergnügen.
Das Problem ist halt nur, dass zu viele Menschen ihren Alkoholkonsum nicht unter Kontrolle haben.
Das gilt für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen.

ist das selbe wie bei Zigaretten.


Nicht, dass ich nicht auch mal gerne was trinke, aber ich verzichte lieber darauf, als täglich in der Zeitung von Alkoholtoten zu lesen.

So ist das eben in einer vernünftigen Gesellschaft. einer steht für den anderen ein.

lg
Kommentar ansehen
17.04.2008 14:21 Uhr von minelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut: weil ich in nem supermarkt arbeite und zu viel 16jährige sehe die sich mit bier zusaufen!


was mich aber interessiert: wer ist denn auf platz eins wenn wir auf platz 8 sind?
Kommentar ansehen
17.04.2008 18:49 Uhr von csu-mitglied
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so!!! Ich halte die neuen Vorschläge für vollkommen positiv. Dass Jugendliche immer mehr dem Alkohol zugewand sind, wurde in den letzten Monaten traurige Wahrheit. Auch Verkehrsstatistiken zeigen häufig, dass Alkohol im Straßenverkehr schwerwiegende Folgen mit sich bringt. Deshalb fordere ich auch ganz klar, Alkohol zukünftig nicht mehr an Tankstellen anzubieten. Auch Jugendliche müssen zukünftig mehr vor Alkohol geschützt werden.
Kommentar ansehen
17.04.2008 20:38 Uhr von Johnny Cash
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man: sollte einfach besser kontrollieren statt wieder normale Bürger zu bestrafen/belästigen.

Oder wie in meiner Heimat USA Schnapsläden eröffnen. Wobei das keine Lösung ist. Schließlich muß man nicht jeden Mist kopieren oder verbieten.
Kommentar ansehen
17.04.2008 23:11 Uhr von darknessfalls
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: find das echt gut.
Man sieht doch wieviele Straftaten mit Alk. Einfluss
begangen werden.
Ich bin 17 werde in einem Monat 18 ich weiss wovon ich
rede. An Tankstellen bekommt man meistens alles
ohne altersnachweiß, deswegen find ich das sogar gut ;)



Dann verdiene ich sogar was, wenn ich Alk an 12 Jährige verkaufe */ironie off/
Kommentar ansehen
18.04.2008 15:34 Uhr von Tong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Blick über die Landesgrenze: In den USA diskutiert man ob man, den Traumatisierten Soldaten nicht schon Alkohol mit 18-Jahren gönnen sollte. Damit könnte man, nach Ansicht einiger "Politiker", Linderung für die traumatischen Probleme schaffen.
http://www.heise.de/...

Die spinnen die Amis, aber unsere Politiker sind kaum besser.
Kommentar ansehen
19.04.2008 08:19 Uhr von politikerhasser
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da wir ja Alle so unmündig und verantwortungslos sind, entmündigt man ein ganzes Volk tagtäglich immer ein Stückchen.

Heraus kommt Stimmvieh, das für 5 Euro 60 Stunden in der Woche ackert und seine laufenden Kosten nicht mehr zahlen kann!

Ich danke Dir, freiheitlich, demokratischer und sozialer Rechtsstaat!
Kommentar ansehen
19.04.2008 15:45 Uhr von Shark1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat Du Kumpel: jaja,dann hat irgenwer einen Ältern Kumppel
der macht das schon,
genauso wie mit den Kippen

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?