16.04.08 16:49 Uhr
 529
 

NRW: Unbekannter ließ seinen Hund vermutlich absichtlich von S-Bahn überfahren

An der Haltestelle in Gevelsberg hat ein Lokführer einer S-Bahn in der Nacht zum Montag einen Husky-Spitz-Mischling überfahren, der vermutlich von seinem Herrchen so angeleint war, dass er vor der S-Bahn nicht weglaufen konnte.

Nach Angaben der Bundespolizei in Dortmund, habe ein Mann den Vorfall aus nächster Nähe beobachtet und sei danach geflüchtet.

Gegen den Unbekannten wurden nun Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und des Tötens von Tieren aufgenommen.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Hund, Nordrhein-Westfalen, S-Bahn
Quelle: www.amerikawoche.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 16:45 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas kann man einfach nicht begreifen. Hätte er den Hund lieber am Tor eines Tierheims angebunden.
Kommentar ansehen
16.04.2008 17:11 Uhr von Montrey
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Weiss ich: garnicht was ich sagen soll so krankes schwein oO ?!
Kommentar ansehen
16.04.2008 17:11 Uhr von ausnahmefall
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Mieses Arschloch "Mitleid mit Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen. Dass man zuversichtlich behaupten darf, wer gegen Tiere grausam ist, könne kein guter Mensch sein." Arthur Schopenhauer
Kommentar ansehen
16.04.2008 17:40 Uhr von ika
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
blöder Penner: sowas muss doch echt nicht sein.

Es gibt keinen Grund wieso er ihn nicht einfach in ein Tierheim gesteckt hat.
Kommentar ansehen
16.04.2008 17:58 Uhr von Valli1979
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer bindet jetzt das Herrchen des armen Tieres an die Leine??
Wofür gibt es Tierheime wenn er das Tier nicht mehr wollte. Warscheinlich einer der kranken Menschen die gerne quälen.
Kommentar ansehen
17.04.2008 07:59 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Menschen habe einfach Glück, das: andere Menschen immer zur falschen Zeit am falschen Ort sind.

Der Kerl gehört mächtig umgehauen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?