16.04.08 16:44 Uhr
 304
 

China: Inflationsrate beträgt 8,3 Prozent im März 2008

Das National Bureau of Statistics, zuständig für offizielle Zahlen in China, meldet für den Monat März 2008 8,3 Prozent. Ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vormonat, der mit 8,7 Prozent ein 12-Jahreshoch darstellte.

Premier Wen Jiabao, Chinas Wirtschaftsweiser, beschreibt die Bändigung der Inflation als oberste Priorität der chinesischen Regierung.

In den 1980er und 90er Jahren löste die damalige Inflation Proteste aus. Diese Verlegenheit wollen die chinesischen Führer, angesichts der Vorbereitungen für die Olympischen Spiele, vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Prozent, März, Inflation
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 16:56 Uhr von Panno
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
was heißt: inflation?^^
Kommentar ansehen
16.04.2008 17:30 Uhr von kozzah.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Panno: Kurz: Teuerungsrate.

Lang: http://de.wikipedia.org/...

Schulstoff der 7./8. Klasse übrigens.
Kommentar ansehen
16.04.2008 17:43 Uhr von ika
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das wieso -1 für Pannos Kommentar. Unwissen ist kein Verbrechen, solange man den Mut hat, Fragen zu stellen. Unwissen eingestehen täte manchen Menschen ganz gut :)

Interessant mit der Inflation, wusste nicht das sie da so Probleme haben. Da China ja nun völlig auf Umwelt scheißt, weswegen sie auch so einen großen Erfolg haben (ist einfach billiger giftigen Abfall in den nächstbesten Fluss abzuleiten), werden sie in der zukunft große Umweltprobleme haben und das wird dann richtig teuer. Dann haben sie den Vorsprung zur westlichen Welt auch irgendwann verloren.
Kommentar ansehen
16.04.2008 18:00 Uhr von tobias222
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ika: Welchen Vorsprung?
Chinaholt rasant auf, hat aber mit Sicherheit keinen technologischen etc. Vorsprung!
Kommentar ansehen
16.04.2008 18:17 Uhr von abey83
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
aber: immerhin ein "grünes BIP" . in der tat kann china nur an der verbesserung seiner umwelt liegen ,betrachtet man die durch raubbau an der natur und umweltzerstörung angerichteten schäden. daneben spielen probleme zunehmenden durchschnittsalters (fast schon vergreisung ) eine rolle. aber man kann es drehen und wenden wie man will, wenn china fällt ,dann dauert es net mehr lange bis es auch mit uns bergab geht
Kommentar ansehen
16.04.2008 19:14 Uhr von ika
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tobias: hmm ich bezog mich einfach auf deren steigendem Erfolg. Sie holen halt Rasant auf... der Aufschwung ist ja definitiv irgendwo da.
Kommentar ansehen
16.04.2008 19:29 Uhr von Dr_Jackel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
cool: sollen dort die preise mehr steigen wie hier..
dann sind wir bald ein billiglohnland und alle kommen zurück lol

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?