16.04.08 16:06 Uhr
 259
 

Foxy Browns Wunsch: Fans sollen sie mit Spruchbändern bei ihrer Haftentlassung empfangen

Die 28 Jahre alte Rapperin Foxy Brown wird am Freitag (18. April) aus dem Riker's Island-Gefängnis in New York vorzeitig auf freien Fuß gesetzt. Rap-Musikerin Foxy Brown stellt sich ihre Haftentlassung übrigens schon in den buntesten Farbtönen vor.

Laut aktuellen Presseberichten möchte die Rapperin, dass ihre Anhänger mit Spruchbändern sowie Foxy Brown-Shirts auf dem Parkplatz-Gelände vor dem Gefängnis auf sie warten. Auch soll alles für ihre Reality-Sendung aufgenommen werden.

"Sie wird mit ihrer Karriere wieder nach ganz oben kommen", sagte ihr Manager Chaz Williams in einem Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fan, Wunsch, Spruch
Quelle: www.stock-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HBO leaked aus Versehen die kommende "Game of Thrones"-Folge
Nadja Abd el Farrag auf Mallorca von Trickbetrüger bestohlen
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 16:12 Uhr von Lil Checker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Jaaa Dann springen wir alle herum, halten schöne Bändchen in die höhe, schreien ihren Namen und werfen uns zum Schluss auf die Knie wenn sie aus dem gefängnis kommt (Ironie off)

Die Alte hat ja wohl jeden Bezug verloren. Mit dem Kopf durch die Wand, hat nur beim versuchten Ausbruch wohl nicht geholfen, eher ihr Kopf etwas zugesetzt ^^ Soll froh sein, dass sie raus kommt und nicht noch nen riesen Terz drum machen oO
Kommentar ansehen
16.04.2008 17:44 Uhr von ika
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Vorredner, da gibt´s eigentlich nichts hinzuzufügen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?