16.04.08 15:56 Uhr
 179
 

Indien: Schulbus stürzt von Brücke - mindestens 40 Kinder kamen ums Leben

Im westindischen Bundesstaat Gujarat sind nach einem Schulbus-Unglück mindestens 40 Kinder und drei Erwachsene ums Leben gekommen.

Der Schulbus, mit 50 bis 60 Personen an Bord, der nach Augenzeugenberichten mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war, hat bei einem Überholvorgang auf einer Brücke das Brückengeländer durchbrochen und ist in einen 20 Meter tiefen Ablaufkanal des Sardar-Sarovar-Damm gestürzt.

Nach Polizeiangaben konnten die Rettungskräfte bisher 41 tote Kinder und drei tote Erwachsene, darunter der Busfahrer, aus dem Kanal bergen. Ob noch mehr Todesopfer zu beklagen sind, steht noch nicht fest, da Taucher noch immer den Kanal absuchen.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Leben, Indien, Brücke, Schulbus
Quelle: www.amerikawoche.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2008 15:52 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wirklich schreckliches Unglück. Leider hört man viel zu oft aus diesen Regionen von solchen Unfällen.
Kommentar ansehen
16.04.2008 16:28 Uhr von Firesail
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
hey: bei sowas fragt man sich doch echt ob´s nen gott gibt..

wenns n bus voll rentner wäre, naja dann wäre das ja noch erträglich... aber kinder.....

:*-(
Kommentar ansehen
16.04.2008 17:48 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entsetzlich :(: ich bedaure die helfer dort und die angehörigen erst recht.

das muss der blanke horror sein.
Kommentar ansehen
18.04.2008 08:45 Uhr von K2daK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaubliche Geschichte: Wenn man bedenkt, dass der Busfahrer auf einer Brücke überholt?!
Wenn die Brücke wenigstens 2 spurig gewesen wäre (also 2 Fahrstreifen für eine Richtung) dann könnte ich das Nachvollziehen,..aber eine enge Brücke überholen, dass ist blanker Wahnsinn.

Echt tragisch, dass soviele Kinder gestorben sind....ich hoffe die Helfer finden doch noch ein paar Lebende.

Mein Beileid für alle Eltern dieser Kinder!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?